Akt.:

Fenninger will in Bansko Form ausnützen

Bedingungen machten kein Rennen möglich Bedingungen machten kein Rennen möglich
Der ursprüngliche Damen-Super-G von Bad Kleinkirchheim ist am Freitag nach der Absage von Freitag mit Beschluss der Mannschaftsführersitzung in Bansko auf Montag verschoben worden. Das Wochenend-Programm mit dem eigentlichen Bansko-Super-G am Samstag (10.15) und der alpinen Kombination am Sonntag (9.00/12.00) bleibt gleich.

Korrektur melden

Allerdings standen die Zeichen zumindest für das Samstag-Rennen nicht gut. “Bis 11, 12 Uhr werden noch 10 bis 15 cm Schnee kommen”, informierte ÖSV-Damencheftrainer Jürgen Kriechbaum über die ihm bekannten Prognosen. “Dann muss man den Schnee rausbringen und neu setzen.” Die Hoffnung gab aber auch er nicht auf. “Vielleicht gibt es ja eine Überraschung und es reißt auf. Aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist gering.”

Anna Fenninger hofft vor allem im Super-G Boden auf die führende Tina Maze gutmachen zu können. Die Salzburgerin fährt seit Wochen in bestechender Form und hat sich bei der WM auch Gold im Super-G vor Maze geholt. Die Slowenin hingegen hat in den jüngsten vier Weltcuprennen drei “Nuller” gebaut und nur 13 Punkte geholt, ihr Vorsprung auf Fenninger ist damit von 331 auf 84 Zähler geschrumpft.

Fenninger will Form ausnützen

“Tina ist aber weiterhin die Favoritin, einfach weil sie mehr Rennen hat”, verwies Fenninger auch in Bansko darauf, dass sie im Gegensatz zur Leaderin keinen Spezialslalom bestreitet. Davon stehen aber in Aare und Meribel noch zwei auf dem Programm.

Sie versuche in erster Linie, sich nicht verrückt machen zu lassen, betonte Fenninger. “Ich probiere, meine aktuelle Form auszunutzen. Ich muss mich nicht daran erinnern, dass ich nur noch wenig Rückstand habe. Das wird mir ohnehin jeden Tag gesagt”, meinte die Salzburgerin schmunzelnd. “Für mich ist wichtig, gute Rennen zu fahren. Alles andere passiert dann eh mit den Rennergebnissen”, sagte die 25-Jährige. “Ich werde aber versuchen, den Weltcup so spannend wie möglich zu machen.”

Vonn nicht am Start

Der Damen-Weltcup gastiert nach 2009 und 2012 zum dritten Mal in Bansko. Alle bisherigen Super-G dort hat Lindsey Vonn gewonnen, die Amerikanerin hat auch die jüngsten zwei Rennen in dieser Disziplin in Cortina und St. Moritz für sich entschieden und ist bei der WM hinter Fenninger und Maze Dritte geworden.

Die Super-G-Kugel zum bereits fünften Mal zu gewinnen, wird sich für die acht Punkte vor Fennninger führende US-Amerikanerin nach der Absage nun zumindest vorzeitig nicht mehr ausgehen. Dazu hätte Vonn beide Rennen in Bulgarien gewinnen müssen und die Konkurrentinnen nicht punkten dürfen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Snowboard-Weltcup wird 2018 erstmals am Ötscher ausgetragen
Der FIS-Snowboard Weltcup gastiert am 5. und 6. Jänner 2018 erstmals in Lackenhof am Ötscher und kehrt damit sechs [...] mehr »
Weltcup startet in Sölden – Viele ÖSV-Stars fehlen
Wer am übernächsten Wochenende zum Alpinski-Weltcup-Auftakt nach Sölden kommt, wird auf der Rennpiste viele [...] mehr »
Schörghofer fällt für Weltcup-Auftakt in Sölden aus
Riesentorlauf-Spezialist Philipp Schörghofer muss für den Weltcup-Auftakt am 29. Oktober in Sölden aufgrund einer [...] mehr »
Hayböck erlitt Knöchelblessur – Verdacht auf Bänderriss
Doppel-Staatsmeister Michael Hayböck hat sich knapp fünf Wochen vor dem Weltcup-Auftakt im Skispringen eine Verletzung [...] mehr »
Vorarlberger Skirennläuferin Kappaurer: Chancen für Weltcup-Start stehen gut
In elf Tagen startet die neue Ski-Weltcupsaison. Die Chancen, dass Bezauerin Elisabeth Kappaurer beim Auftakt in Sölden [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence: “Ich musste mich nackt fotografieren lassen”

Foto-Prognose: Das 3. Kind von William & Kate

Tom Hanks: Vom Schauspieler zum Schriftsteller

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung