Akt.:

Svindal denkt nicht an vorzeitiges Karriereende

Svindal stürzte auf der Streif schwer Svindal stürzte auf der Streif schwer
Der norwegische Ski-Rennläufer Aksel Lund Svindal will seine Karriere fortsetzen, wenn sein Kreuzbandriss vollständig ausgeheilt ist. “Ja, es gibt zumindest diesen Plan. Einen anderen Plan habe ich nicht”, sagte der 33-Jährige am Montag in Innsbruck. Der Norweger war am Samstagabend nach seinem Sturz in der Kitzbühel-Abfahrt in der Privatklinik Hochrum operiert worden.

Korrektur melden


Svindal hatte sich das vordere Kreuzband und den Meniskus im rechten Knie gerissen. Vor ihm hatte es an der gleichen Passage der Streif, der Kompression vor der Einfahrt in die Traverse, bereits die Österreicher Hannes Reichelt und Georg Streitberger erwischt. Bei Streitberger gab ebenfalls das rechte Kreuzband dem Druck nach, Reichelt erlitt eine Knochenprellung im linken Knie.

Dem Veranstalter und dem Ski-Weltverband (FIS) wollte Svindal trotz der Sturz-Serie keinen Vorwurf machen. “Nachher ist man immer klüger. Zurückblickend kann man sagen, dass es wohl grenzwertig war. Aber wenn man am Start steht, will man nur sein Bestes geben”, wurde er von der Onlineausgabe der Zeitung “Aftenposten” zitiert.

Das große Problem sei die schlechte Bodensicht gewesen, bezeugten die meisten Läufer. Auch Svindal räumte ein, dass er “fast blind” gefahren sei. Dadurch habe man die Wellen an der Stelle nur schwer ausmachen können. “Es ist nicht cool, wenn es so viele Verletzte gibt. Es ist auch nicht gut für den Sport, das kann man sicher diskutieren später. Aber das sollen andere machen.”

Für den zweifachen Gesamtweltcup-Sieger ist es nicht die erste schwere Verletzung. Im November 2007 war der damalige Weltcup-Titelverteidiger in Beaver Creek im Training so schwer gestürzt, dass er im Vail Medical Center vier Stunden im Gesicht und am Unterleib hatte operiert werden müssen. Der Skandinavier hatte mehrere Knochenbrüche im Gesicht erlitten und sich zudem einen sehr tiefen Längsschnitt im Gesäßmuskel zugezogen, weshalb er mehrere Tage intensivmedizinisch betreut worden war.

Im Oktober 2014 hatte er sich beim Fußballspielen einen Achillessehnenriss zugezogen und musste deswegen eine mehrmonatige Zwangspause einlegen. Bei den Weltmeisterschaften in Beaver Creek 2015 war er allerdings in Abfahrt und Super-G angetreten und hatte Platz sechs belegt.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Landertinger laboriert an Bandscheibenvorfall – Keine OP
Die Rückenschmerzen, mit denen sich Biathlon-Vizeweltmeister Dominik Landertinger seit eineinhalb Wochen herumschlägt, [...] mehr »
Altach knöpft Salzburg Unentschieden ab
SCR Altach erkämpfte sich im Heimspiel gegen Meister Red Bull Salzburg ein 0:0-Unentschieden. mehr »
Ski alpin: Robert Brunner 64-jährig gestorben
Der über viele Jahre im Skiweltcup als Betreuer wirkende Südtiroler Robert Brunner ist in der Nacht auf Mittwoch im [...] mehr »
Miller will zurück in Weltcup und klagt Head
Der alternde Superstar Bode Miller plant offenbar doch ein Comeback im alpinen Ski-Weltcup. Wie US-Medien berichteten, [...] mehr »
Andreas Matt beendete erfolgreiche Ski-Cross-Karriere
Österreichs Ski-Cross-Nationalmannschaft wird ab der kommenden Saison ohne Andreas Matt antreten. Der bald 34-jährige [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promischreck küsste Kim Kardashian in Paris auf den Po

Video: Die Smoothie-Rezepte der Stars zum Nachmixen

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung