Akt.:

Tag zwei am Frequency 2017: HipHop-Schiene als Publikumsmagnet, Bilderbuch heizten ein

Maurice Ernst, Sänger der Band "Bilderbuch", heizte der Menge am Frequency 2017 ein Maurice Ernst, Sänger der Band "Bilderbuch", heizte der Menge am Frequency 2017 ein - © APA
Der zweite Tag beim Frequency-Festival 2017 in St. Pölten brachten nicht nur altgediente Publikumsmagneten wie Placebo, Cypress Hill und Bilderbuch, sondern vor allem einen überraschenden Tagessieger hinsichtlich der Stimmung.

Korrektur melden

Hauptverantwortlich für den sehr gelungenen zweiten Tag des Festivals erwies sich die im Vorjahr erstmals ins Leben gerufene HipHop-Schiene “Beat the Fish”. “Sie war vergangenes Jahr auch schon stark”, sagte Harry Jenner, Veranstalter des FM4 Frequency im Gespräch mit der APA und kündigte an, diese in der nächsten Auflage des Festivals weiter auszubauen.

Frequency 2017, Tag zwei: Bilderbuch und Rapper Yung Hurn begeisterten

Schon jetzt konnte man ohnehin den heutigen Siedepunkt des Festivals markieren, und spätestens mit dem Hauptact in der Halle, Yung Hurn, einen aufgrund des Besucherandrangs fast schon problematischen: Gegen 21 Uhr mussten wartende Festivalbesucher zeitweise von den Securitys vom Eintritt in die Halle abgehalten werden, da das Fassungsvermögen dieser Location an erschöpft war. Wie auch immer: Die so simple, wie recht geniale Herangehensweise, mit der sich Yung Hurn samt zahlreichen Mitstreitern mit HipHop bis Techno dem Publikum präsentierte, war an diesem Mittwoch ein Auslöser größter Begeisterung.

Singer-Songwriterin Birdy beeindruckte

Davor zeigte die Britin Birdy auf der Space Stage noch bei Tageslicht erst einmal, dass man auf dieser auch als Songwriterin brillieren kann. Selbst Balladen konnte die 21-Jährige aufgrund ihres Stimmvolumens und dem druckvollen Spiel ihrer Begleitband live adäquat umsetzen, ohne der Stimmung zu schaden. Während auf der Hauptbühne so schon fast eine elegische Stimmung vorherrschte, ging in der Weekender-Halle längst die Post ab. Die in den vergangenen Jahren meist nur spärlich besuchte Location verabschiedete sich dank des Settings, das vor allem auf junge, deutschsprachige Rapper setzte, von ihrem Mauerblümchen-Dasein, und füllte sich nun mit den coolen Kids.

Tanzbar-Minimalistischer Mix von Vince Staples

Indoor lockten vor allem die jungen deutschsprachigen Vertreter der Cloud-Szene, angefangen vom Stuttgarter RIN bis zum Schlussact Yung Hurn. Aufgelockert wurde dieses Setting durch den US-Amerikaner Vince Staples. Der 24-Jährige debütierte vor zwei Jahren mit dem Album “Summertime ’06” und legte dieses Jahr den Nachfolger “Big Fish Theory” nach. In St. Pölten kombinierte der Straight-Edge-Rapper die beiden unterschiedlichen Stile dieser Alben zu einem äußerst mitreißenden Mix. Die tanzbaren, zum Teil hochbeatigen Tracks des aktuellen Albums vereinte Staples mit den von minimalistischen Strukturen geprägten Stücken des Debüts so aggressiv wie überzeugend.

Frequency-Veteranen Placebo enttäuschten, Cypress Hill nicht

Weiterhin eher der Nachdenklichkeit verpflichtete Melodien präsentierte indes der Brite George Ezra auf der Hauptbühne. Dann folgten dort die Frequency-Veteranen Placebo. Mit einem druckvollen Gig, bei dem man den Gitarrensound in den Vordergrund stellte, trat man an, begeisterte aber nicht ganz. Und so konnten den Großteil des Publikumsstroms die US-Rapper Cypress Hill für sich reklamieren, womit die kalifornische Hip-Hop-Band dafür sorgte, dass vor dem Green Stage kaum noch ein Platz zu finden war.

Bilderbuch zumindest anfangs mit Startschwierigkeiten

Kurz vor Mitternacht kamen dann Bilderbuch auf die Hauptbühne. Während die 2005 gegründete Band aus Oberösterreich bei ihrem Auftritt im Vorjahr nichts zu wünschen übrig ließ, gestaltete sich ihr Auftritt in diesem Jahr dann doch ein wenig medioker, zumindest anfangs. Dann gerieten Maurice Ernst und seine Mitstreiter doch noch richtig in Fahrt. Das nächste Frequency steht natürlich bereits an: “Momentan ist 16. bis 18. August geplant”, so Jenner, womit das Festival wieder auf ein Wochenende hin angesetzt sein würde. Rundum zufrieden ist man bisher mit der diesjährigen Ausgabe.

Noch näher dran am Festival-Hit seid ihr auf nitelife.at

(APA/Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Nova Rock 2018: Neue Bands und Headliner bestätigt
Am Donnerstag wurden weitere namhafte Bands für das Nova Rock Festival 2018 bestätigt: Neben The Prodigy werden auch [...] mehr »
Erste Bands für das Frequency Festival 2018: Gorillaz mit dabei
Am Mittwoch wurden die ersten Bands und Headliner für das Frequency Festival 2018 bekannt gegeben, die von 16. bis 18. [...] mehr »
“Musikverein Festival Wien” bringt 59 Konzerte nach Wien
Der Musikvereins-Chef Thomas Angyan ruft für 2018 ein "Musikverein Festival Wien" aus. In 59 Konzerten und drei [...] mehr »
10 Jahre “this human world” Filmfestival in Wien: Spannendes Programm zum Jubiläum
Von 30. November bis 10. Dezember 2017 wird das "this human world" Filmfestival in Wien über die Bühne gehen. Zum [...] mehr »
Schweißtreibend: Das Adrenalin Film Festival 2017 im Wiener Schikaneder
Der große Erfolg soll wiederholt werden, das Adrenalin Film Festival geht daher in die zweite Runde. Von 29. bis 30. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lugner mit neuer Freundin bei Filmball in München

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung