selbstmord

Rätselraten um Tod von Aliyev: Angeblich Betäubungsmittel im Blut

Rätselraten um Tod von Aliyev: Angeblich Betäubungsmittel im Blut

27.02.2015 | Das Rätselraten rund um den angeblichen Selbstmord des ehemaligen ka­sach­ischen Botschafters Rakhat Aliyev geht weiter. Nun gibt es Berichte über Betäub­ungsmittel, die in einer Blutprobe nachgewiesen worden seien.
mehr »
Aliyev-Tod: Leiche wird nach Obduktion vorerst nicht freigegeben

Aliyev-Tod: Leiche wird nach Obduktion vorerst nicht freigegeben

26.02.2015 | Nachdem der ehemalige kasachische Botschafter in Wien, Rakhat Aliyev am vergangenen Dienstag erhängt in seiner Einzelzelle in der Justizanstalt (JA) Josefstadt aufgefunden wurde, fand bereits die Obduktion statt. Dennoch wird die Leiche von der Staatsanwaltschaft Wien vorerst nicht freigegeben.
mehr »
Anwälte von Rakhat Aliyev fordern eine Überprüfung der Obduktion

Anwälte von Rakhat Aliyev fordern eine Überprüfung der Obduktion

25.02.2015 | "Es war eindeutig Selbstmord", sagt die Leiterin der Justizanstalt Josefstadt über den Tod des ehemaligen kasachischen Botschafters Rakhat Aliyev. Dessen Anwälte bezweifeln dies und fordern eine Überprüfung der Obduktion.
mehr »
Aliyev-Tod: Zellentür laut Justizanstalt nicht geöffnet - Rätsel um Tagebuch

Aliyev-Tod: Zellentür laut Justizanstalt nicht geöffnet - Rätsel um Tagebuch

25.02.2015 | Die Leiterin der Justizanstalt Josefsstadt, Helene Pigl, sieht sich in den Obduktionsergebnissen nach dem Tod des ehemaligen kasachischen Botschafters in Wien, Rakhat Aliyev, bestätigt. Anders sieht dies sein langjähriger Rechtsbeistand Manfred Ainedter, der von einem Tagebuch und diversen Ungereimtheiten sprach.
mehr »
Obduktion nach Tod Aliyevs: "Kein Hinweis auf Fremdverschulden"

Obduktion nach Tod Aliyevs: "Kein Hinweis auf Fremdverschulden"

25.02.2015 | Nach dem Ableben von Rakhat Aliyev, der am Dienstag erhängt in seiner Zelle in der Justizanstalt (JA) Josefstadt aufgefunden wurde, deutet alles auf Selbstmord hin. "Aufgrund des vorläufigen Obduktionsergebnisses gibt es keinen Hinweis auf Fremdverschulden", teilte Gerhard Jarosch, stellvertretender Leiter der Staatsanwaltschaft Wien, am Mittwoch mit.
mehr »
Chronologie der Suizide Prominenter in Haft - VISCI-System steuert gegen

Chronologie der Suizide Prominenter in Haft - VISCI-System steuert gegen

25.02.2015 | Statistik zum angeblichen Suizid Rakhat Aliyevs: Im Durchschnitt zehn Häftlinge nehmen sich pro Jahr in österreichischen Gefängnissen das Leben. Prominente Fälle reichen von Franz Fuchs bis hin zu Jack Unterweger. Einen Rückgang der Suizidrate hinter Gittern brachte das VISCI-System.
mehr »
Prozess um Erpressung: Rakhat Aliyev hatte in Wiener Justizanstalt Angst

Prozess um Erpressung: Rakhat Aliyev hatte in Wiener Justizanstalt Angst

02.03.2015 | Dienstagfrüh wurde Rakhat Aliyev erhängt in seiner Zelle aufgefunden. Im Prozess um seine angebliche Erpressung ist wenige Stunden später zur Sprache gekommen, dass der ehemalige kasachische Botschafter in Wien in der Justizanstalt (JA) Josefstadt Angst gehabt haben dürfte.
mehr »
Ex-Botschafter Aliyev tot: Zweifel an Suizid - Obduktion angeordnet

Ex-Botschafter Aliyev tot: Zweifel an Suizid - Obduktion angeordnet

24.02.2015 | Wie berichtet ist der wegen Mordes angeklagte kasachische Ex-Botschafter Rakhat Aliyev tot. Bevor er wie geplant bei einem Prozess in Wien aussagen sollte, beging er nach Justizangaben Selbstmord. Nun wurden jedoch Zweifel an einem Suizid laut.
mehr »
Ex-Botschafter Rakath Aliyev beging in Gefängniszelle Selbstmord

Ex-Botschafter Rakath Aliyev beging in Gefängniszelle Selbstmord

24.02.2015 | Am Dienstag wurde der ehemalige kasachische Botschafter Rakhat Aliyev in der Justizanstalt Josefstadt tot aufgefunden. Er dürfte in seiner Einzelzelle Selbstmord begangen haben.
mehr »
Tatortreiniger: Immer mehr Aufträge in Salzburg

Tatortreiniger: Immer mehr Aufträge in Salzburg

17.02.2015 | Sein Job ist der Tod – der 21-jährige Daniel Hodzic ist Österreichs einzig geprüfter Tatortreiniger und im ganzen Land unterwegs. In Salzburg passiert das meiste, sagt er. Kurz nach seinem letzten Auftrag in der Mozartstadt haben wir ihn zum Interview getroffen.
mehr »

18.000 Jugendliche laut Experten suizidgefährdet

02.02.2015 | Rund 18.000 Jugendliche in Österreich haben Suizidgedanken. Der Selbstmord sei die zweit häufigste Todesfolge bei jungen Erwachsenen bis 25 Jahren, sagte Psychiater Christian Haring am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz in Hall in Tirol. Dabei würde eine neue Studie belegen, dass Prävention an Schulen die Suizidgefahr unter Jugendlichen signifikant senken könne, fügte Haring hinzu.
mehr »

Grazerin verhinderte Suizid einer Deutschen

31.01.2015 | Eine Grazerin hat einer Frau aus Deutschland das Leben gerettet. Die Deutsche hatte in einem sozialen Netzwerk angekündigt, sie werde sich mit Tabletten das Leben nehmen. Die Grazerin alarmierte Freitag knapp vor Mitternacht die Polizei, diese verständigte ihre Kollegen in Werne in Nordrhein-Westfalen. Den Beamten gelang es, die Frau ausfindig zu machen.
mehr »
Selbstmorde in Japan auf tiefstem Stand seit 1987

Selbstmorde in Japan auf tiefstem Stand seit 1987

15.01.2015 | In Japan ist die Zahl der Selbstmorde auf den tiefsten Stand seit 1987 gesunken. Demnach nahmen sich 2014 insgesamt 25.374 Menschen das Leben, das waren sieben Prozent weniger als im Jahr davor. Das geht aus Statistiken hervor, die die Polizei am Donnerstag veröffentlichte. Bei etwa zwei Drittel (68 Prozent) der Selbstmorde handelte es sich um Männer.
mehr »
"Papa hat sich erschossen": Tochter verarbeitet Suizid des Vaters mit Buch

"Papa hat sich erschossen": Tochter verarbeitet Suizid des Vaters mit Buch

21.01.2015 | Der Vater einer jungen Frau greift zur Pistole und setzt seinem Leben ein Ende. Was danach kommt, ist ein schmerzhafter und langwieriger Prozess des Trauerns - und die große Frage nach dem Warum. VIENNA.at hat das berührende Buch von Saskia Jungnikl gelesen.
mehr »
Attacke in Paris - Ermittler beging kurz nach Attentat Selbstmord

Attacke in Paris - Ermittler beging kurz nach Attentat Selbstmord

13.01.2015 | Ein Polizist in Zentralfrankreich hat kurz nach dem Terroranschlag auf das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" Selbstmord begangen.
mehr »
Häftling beging in Justizanstalt Josefstadt Suizid

Häftling beging in Justizanstalt Josefstadt Suizid

20.12.2014 | Ein 19-jähriger Untersuchungshäftling hat im November in einer Einzelzelle der Justizanstalt Wien-Josefstadt Suizid begangen. Eine entsprechende Vorausmeldung des Nachrichtenmagazins "profil" am Samstag bestätigte Strafvollzugsdirektor Peter Prechtl der APA. Der "psychiatrisch auffällige" Mann hatte sich mit einem Gürtel stranguliert. Es war heuer bereits der neunte Suizid in einem Gefängnis.
mehr »

Suizid von Schulleiter nach Online-Bloßstellung

04.12.2014 | In Slowenien sorgt der Suizid eines Schulleiters nach der Veröffentlichung eines Videos, das ihn beim Sex mit einer Kollegin zeigte, für landesweite Betroffenheit. Medienberichten zufolge leitete die Polizei Ermittlungen gegen Schüler ein, die das Video ins Internet gestellt haben sollen, ein Polizeisprecher wollte dazu am Donnerstag aber nicht Stellung beziehen.
mehr »

Suizid von Schulleiter nach Online-Bloßstellung

04.12.2014 | In Slowenien sorgt der Suizid eines Schulleiters nach der Veröffentlichung eines Videos, das ihn beim Sex mit einer Kollegin zeigte, für landesweite Betroffenheit. Medienberichten zufolge leitete die Polizei Ermittlungen gegen Schüler ein, die das Video ins Internet gestellt haben sollen, ein Polizeisprecher wollte dazu am Donnerstag aber nicht Stellung beziehen.
mehr »
''Meine Welt gab es nicht mehr!''

''Meine Welt gab es nicht mehr!''

03.12.2014 | Vor acht Jahren nahm sich Petra Kremmels Vater das Leben. Für die heute 35-Jährige ein erschütterndes Erlebnis. Mit WANN & WO spricht sie über ihren Verlust und wie sie ihre Trauer schließlich mithilfe von Familie, Freunden und Therapie verarbeiten konnte.
mehr »
Hummer-Prozess: Weitere Indizien deuten auf Selbstmord hin

Hummer-Prozess: Weitere Indizien deuten auf Selbstmord hin

26.11.2014 | Der im Hummer-Prozess verurteilte Österreicher soll an einer Überdosis Beruhigungsmittel gestorben sein. Der zuletzt in Salzburg lebende Kärntner soll die normale Dosis um das 100-fache überschritten haben. Dazu hat er angeblich einen Selbstmord angekündigt.
mehr »

Neue Spannungen in Jerusalem

17.11.2014 | Der Tod eines palästinensischen Busfahrers hat am Montag in Jerusalem neue Spannungen ausgelöst. Der Fahrer wurde in der Nacht in einem Busdepot erhängt in seinem Fahrzeug aufgefunden. Die Polizei erklärte, es handle sich augenscheinlich um Selbstmord. Ein Kollege und ein Bruder sagten dagegen, Gewaltspuren deuteten auf eine Mordtat hin.
mehr »

Japaner verbrannte sich aus Protest

12.11.2014 | Mit einer Selbstverbrennung in einem öffentlichen Park in Tokio hat ein Japaner offensichtlich gegen die neue Sicherheitspolitik seiner Regierung protestiert. Wie die Tageszeitung "Yomiuri Shimbun" am Mittwoch meldete, hatte der Mann am Vorabend im Hibiya Park im Herzen Tokios seine Tat auf einer Videokamera festgehalten.
mehr »
Mord und Selbstmord in der Steiermark

Mord und Selbstmord in der Steiermark

07.11.2014 | Im oststeirischen Bezirk Weiz ist es am Donnerstagabend zu einem tödlichen Beziehungsdrama gekommen. Laut Polizei erschoss ein 45-jähriger Mann den 46-jährigen Vater seiner 21-jährigen Ex-Freundin vor deren Elternhaus und richtete sich anschließend selbst. Zuvor hatte er das Haus nach seiner Ex-Freundin durchsucht, diese aber nicht gefunden, da sie in der Arbeit war.
mehr »
Tod nach Hummer-Prozess - Zellengenossen sahen zu

Tod nach Hummer-Prozess - Zellengenossen sahen zu

16.10.2014 | Die Zellengenossen des am vergangenen Freitag im Gefängnis der ungarischen Stadt Szeged verstorbenen Kärntners sollen dessen "Todeskampf untätig zugesehen haben". Das schrieben ungarische Medien. Laut der Boulevardzeitung "Blikk" befand sich der wegen Tötung eines Polizisten in erster Instanz zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilte Österreicher in einer Sammelzelle mit sieben Mitgefangenen.
mehr »
Österreicher nach "Hummer"-Prozess tot: Zellengenossen sahen zu

Österreicher nach "Hummer"-Prozess tot: Zellengenossen sahen zu

16.10.2014 | Rund um den Tod des am vergangenen Freitag im Gefängnis der südungarischen Stadt Szeged tot aufgefundenen und zuletzt in Salzburg lebenden Kärntners kommen laufend neue Details ans Tageslicht: Jetzt wurde bekannt, dass seine Zellengenossen dem "Todeskampf untätig zugesehen haben”, berichten ungarische Medien.
mehr »

Weitere Nachrichten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Regisseur Apatow will mehr Filme von Frauen

Woody Allen sieht seine Ehe mit Adoptivtochter als Glücksfall an

“Russlands Charlie Chaplin”: Der berühmte Clown Oleg Popow wird 85



Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren