Akt.:

Tel Aviv Beach öffnet am Sonntag

Nach monatelangen Verzögerungen wird nun endlich eröffnet. Nach monatelangen Verzögerungen wird nun endlich eröffnet. - © Stadt Wien
2. Bezirk, 1020 Wien-Leopoldstadt - Nach monatelangen Verzögerungen wird der Tel Aviv Beach am Donaukanal am Sonntag endgültig eröffnen. Internationale Küche und Musik sollen an den Donaukanal locken, allerdings kamen auf die Betreiber 300.000 Euro Mehrkosten zu.

Korrektur melden

Zwischenzeitlich drohte das Projekt im Sand zu verlaufen, nun wird Wien doch noch um ein Stück Stadtstrand reicher: Nach monatelangen Verzögerungen wird der Tel Aviv Beach am Donaukanal am Sonntag endgültig eröffnen. Insgesamt 700.000 Euro ließ sich Betreiberin Haya Molcho das Projekt kosten – und damit um 300.000 Euro mehr als ursprünglich geplant, wie die Szeneköchin berichtet. Bis zu 800 Menschen sollen bei “eklektischer” Küche und internationaler Musik dem urbanen Sonnenbaden frönen können.

“Harter Kampf”

“Es war ein harter Kampf”, so Molcho, die auch das “Neni” am Naschmarkt führt. Ursprünglich hätte der von Grund auf erneuerte Tel Aviv Beach, der im vergangenen Jahr anlässlich des 100. Geburtstags der Metropole von der israelischen Botschaft ins Leben gerufen worden war, bereits im Frühjahr an den Kanal locken sollen. Eine Anrainerin befürchtete jedoch Lärm- und Geruchsbelästigung und legte sich quer. Man habe daraufhin teure Musik- und Belüftungsanlagen angeschafft, erzählt die aus Israel stammende Gastronomin.

26 Meter lange Bar

Herzstück der teils wetterfesten, sich über zwei Stockwerke erstreckenden Chill-out-Zone ist eine etwa 600 Quadratmeter große ebenerdige Terrasse, die von einer 26 Meter langen Bar, Sitzlogen und einer großen Küche ergänzt wird. Im wesentlich kleiner gehaltenen Obergeschoß wird es ebenfalls Sitzgelegenheiten geben. Alles sei betont schlicht, in cremeweißen und Sandtönen gehalten, so Molcho. In Sachen Style hat die hippe Wirtin weder Kosten noch Mühen gescheut. So wird die partiell im Bauhausstil gehaltene Bestuhlung aus New York angeliefert. Duschen wird es ebenso geben. “Locker” soll es am Beach zugehen, weshalb etwa Kellner auch barfuß durch den Sand stapfend servieren werden.

Auf sechs Jahre befristet

Die “wahnsinnig vielen” behördlichen Auflagen seien nun jedenfalls alle erfüllt, versichert die Betreiberin. Die Genehmigung ist vorerst auf sechs Jahre befristet. Ein fixes Saisonende gibt es nicht. “Bis zum letzten Sonnenstrahl” will Molcho ihren Beach – gegenüber dem Flex gelegen – offenhalten.

Eislauffläche am Donaukanal?

Längerfristige Pläne für winterliche Temperaturen wälzt sie ebenfalls schon. Vorgesehen ist der Ausschank von Punsch und die Verköstigung mit Eintöpfen. Außerdem wünscht sich die Gastronomin einen riesigen, kitschigen Weihnachtsbaum nach amerikanischem Vorbild und – falls behördlich möglich – eine Eislauffläche im dann zum Winterdorf umfunktionierten Tel Aviv Beach. Dies sei aber noch Zukunftsmusik: “Vorher müssen wir erst einmal Geld verdienen.”

Mehr Info demnächst unter www.tivbeach.at.

Werde Facebook-Fan von donaukanal.vienna.at – so verpasst Du keine Nachricht aus Deinem Bezirk und bist immer top-informiert!

www.vienna.at auch unterwegs verfügbar auf iPhone und Android.

 



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
So lief der Tag des Sports im Wiener Prater
Rund 400.000 Menschen besuchten anlässlich des Tags des Sports am Samstag den Wiener Prater. mehr »
Vier junge Räuber in Wien-Leopoldstadt festgenommen
Die Wiener Polizei nahm während der letzten zwei Tage im 2. Bezirk gleich vier mutmaßliche Räuber fest. mehr »
Gratis Kaffeehaus-Touren zum Tag des Kaffees am 1. Oktober 2017
Anfang Oktober finden zum Tag des Kaffees erstmals kostenlose Kaffeehaus-Touren statt. Zahlreiche Wiener Kaffeehäuser [...] mehr »
Veranstaltungen am Wochenende in Wien: Verzögerungen, Umleitungen und Sperren
Am Wochenende finden in Wien wieder zahlreiche Veranstaltungen statt. Wo es in der Stadt deswegen zu Umleitungen und [...] mehr »
“Wunder aus Eisen”: Film-Doku über das Riesenrad in Wien
Die Dokumentation "Das Wiener Riesenrad. Wahrzeichen und Legende" feierte im Metro Kinokulturhaus Premiere. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung