Akt.:

Telekom-Skandal: Hubert Gorbach unter Korruptionsverdacht

Telekom-Skandal: Hubert Gorbach unter Korruptionsverdacht
In der Telekom-Affäre rund um dubiose Zahlungen der Telekom Austria wird auch der frühere Vizekanzler und Verkehrsminister Hubert Gorbach (FPÖ/dann BZÖ) als Beschuldigter geführt.

 (112 Kommentare)

Korrektur melden

Nachdem Gorbach aus der Regierung ausschied und Unternehmer wurde, zahlte die Telekom laut “News” über die Firma des Lobbyisten Peter Hochegger 264.000 Euro für die Sekretärin des Jungunternehmers Gorbach. Die Zahlung ist laut Bericht in Höhe von 33.000 Euro pro Quartal für den Zeitraum von acht Quartalen erfolgt. Der Zahlungsfluss selbst sei auch durch die dem Magazin vorliegende Buchhaltung der Hochegger-Firma belegt.

Sekretärin bestätigt Befragungen gegenüber VOL.at

Gorbachs ehemalige Assistentin Gabriele K. bestätigte gegenüber VOL.at, dass es Befragungen gegeben habe. Sie wollte sich zu der Sache jedoch nicht weiter äußern.

Justiz bestätigt Ermittlungen

Gegen Gorbach laufen Ermittlungen der Justiz, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Wien, Thomas Vecsey, heute Mittwoch auf APA-Anfrage den Voraus-Bericht des Nachrichtenmagazins “News”. “Gorbach wird als Beschuldigter geführt”, sagte Vecsey. Nähere Angaben zu den Ermittlungen machte er nicht.

Gorbach sei laut “News” bereits am 12. August von Ermittlern des Bundesamts für Korruptionsbekämpfung und Korruptionsprävention befragt worden. Gorbach habe dabei die Vorwürfe vehement bestritten, schreibt das Magazin.

Universaldienstverordnung auf Wunsch angepasst

Laut der Vorausmeldung des Magazins sei die Universaldienstverordnung, die die Verrechnung der Telekoms untereinander regle, unter Gorbach “den Wünschen der Telekom angepasst” worden. Die Telekom Austria habe dadurch Mehreinnahmen von mehr als 10 Mio. Euro pro Jahr erzielt.

Gorbach betreibt heute die Gorbach Consulting GmbH in Frastanz (Vorarlberg). Dort war auf APA-Anfrage heute bisher niemand erreichbar.

“Wir wissen, dass Rechnungsbeträge von rund 9 Mio. Euro ohne Leistungsnachweis an Hochegger gegangen sind. Wir wissen aber nicht, wo das Geld hingeflossen ist”, sagte Telekom-Austria-Sprecherin Elisabeth Mattes auf APA-Anfrage und verwies auf den Revisionsbericht, den das Unternehmen der Justiz übergeben hat. Die Geschäftsbeziehungen zwischen Hocheggers Valora und Dritten seien für die Telekom nicht nachvollziehbar.

(APA/VOL.at)



Kommentare 112

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Proteste in Katalonien dauern an – Zeltlager in Barcelona
Neun Tage vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien haben in der Nacht auf Freitag erneut Hunderte [...] mehr »
Führungskräfte gegen Begrenzung von Managergehältern
Das Wirtschaftsforum der Führungskräfte (WdF) spricht sich gegen den Vorschlag von Bundeskanzler Christian Kern [...] mehr »
Live-PK der Grünen: “Grünes Umwelt-Programm 2017”
VOL.AT übertragt heute live die Pressekonferenz der Grünen "Grünes Umwelt-Programm 2017 - So wird Österreich [...] mehr »
Rouhani kündigte Stärkung von Militär und Raketenprogramm an
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat einen Ausbau der militärischen Kapazitäten und des Raketenprogramms seines [...] mehr »
Facebook legt US-Kongress mutmaßlich russische Werbung vor
Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

BH-Panne von Jennifer Lopez auf dem Red Carpet!

Bittere Tränen: Sarah Lombardi weint im TV

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung