Akt.:

Terrier-Mix Strolchi nachts vor den Toren des Tierschutzvereins ausgesetzt

Einfach ausgesetzt: Terrier-Mix Strolchi Einfach ausgesetzt: Terrier-Mix Strolchi - © WTV/Stefanie Hummer
Erneut wurde ein Hund vor den Toren des Wiener Tierschutzvereins einfach angebunden. Terrier-Mix Strolchi war offenbar von seinen Besitzern unerwünscht und wurde vor Ort in verstörtem Zustand von einer WTV-Mitarbeiterin gefunden.

Korrektur melden

Nicht einmal ein richtige Leine oder ein Halsband war dem Terrier-Mix Strolchi vergönnt, als er in der Nacht auf Mittwoch am Haupttor des Wiener Tierschutzvereins (WTV) in Vösendorf angebunden wurde. Stattdessen bedienten sich seine ehemaligen “Besitzer” einfacher Tücher und Bänder, um das ungewollte Tier zu fixieren. Eine WTV-Mitarbeiterin entdeckte den verstörten und winselnden Hund glücklicherweise sehr zeitig in der Früh und konnte ihn rasch befreien. Darüber, wie lange der Mischling tatsächlich im Freien verharren musste, kann nur spekuliert werden.

Ausgehungert: Strolchi wird beim WTV versorgt

Der völlig ausgehungerte Rüde wurde jedenfalls gleich ins Warme gebracht und gefüttert. Die nachfolgende tierärztliche Untersuchung brachte zum Glück keine gesundheitlichen Probleme ans Licht. Seinen neuen Namen verdankt der auf rund fünf Jahre geschätzte Hund übrigens der Tierärztin des WTV. Strolchi darf sich nun in Ruhe von dem Schock erholen und wartet im Wiener Tierschutzverein auf eine neue Familie.

Wiener Tierschutzverein über das Aussetzen von Haustieren

“Es ist wirklich traurig, dass dies immer wieder betont werden muss, aber es scheint einigen Menschen immer noch nicht klar zu sein, dass das Aussetzen von Haustieren streng verboten und eine strafbare Handlung ist. Der WTV betreibt eines der wenigen Tierschutzhäuser, die auch Tiere von Privatpersonen übernehmen. Wir müssen zwar dafür eine Gebühr verlangen, da wir anders als andere Tierheime keine Subventionen erhalten und nur mit privaten Spenden wirtschaften. Dennoch haben wir in Notfällen immer noch Auswege im Sinne der Tiere gefunden”, sagt WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic.

Nicht zuletzt erfordert es schon ein hohes Maß an Herzlosigkeit, ein Tier einfach auszusetzen. Selbst wenn es vor einem Tierheim passiert, gibt es für ein derartiges Verhalten keine Rechtfertigung. Der Wiener Tierschutzverein appelliert daher einmal mehr an die Bevölkerung: “Überlegen Sie sich die Anschaffung eines Haustieres bereits im Vorfeld sehr genau. Ein Tier schenkt uns seine Liebe und Treue. Im Gegenzug benötigt es aber auch unsere Fürsorge. Sei es nun in Form von Liebe, Zeit oder Geld”, so Petrovic abschließend.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Abenteuer-Snacks für Hunde: Fünf AdVENTuROS Abenteuerkisten zu gewinnen
Es ist Herbst - Zeit für ausgedehnte Spaziergänge mit dem Hund durch leuchtendes Herbstlaub und Co. Da gibt es so [...] mehr »
Das Geheimnnis des Mäusegesangs
Ein Wiener Forschungsteam hat das für Menschen nicht wahrnehmbare Gezwitscher der Nager mit einem Ultraschallmikrofon [...] mehr »
Forbes: Das sind die 10 einflussreichsten Tiere in den Sozialen Medien
Auf der Suche nach flauschiger Unterhaltung? Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat eine Top 10 Liste vorgestellt - gezeigt [...] mehr »
Baden: Völlig entkräfteter Hund aus Obdachlosenlager im Wald gerettet
Dramatische Rettungsaktion für ein Hundeleben: Am Montagabend wurde der Wiener Tierschutzverein (WTV) alarmiert, [...] mehr »
Wiens erster Hundefeinkostladen feiert Neueröffnung: Aktionswoche
Zur Neueröffnung von Wiens erstem Hundefeinkostladen am 27. Oktober wird eine Aktionswoche veranstaltet. Zu jedem [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Beyoncé: Schmiss sie die coolste Motto-Geburtstagsparty ever?

Mister Austria Wahl 2017: Das große Finale in den Wiener Sofiensälen

“Kleine Zwangspause”: Bernhard Speer will nach Unfall kräftiger zurückkommen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung