Akt.:

Thierry Henry unterschrieb bei Red Bull New York

Henry wechstelt über den Atlantik nach New York Henry wechstelt über den Atlantik nach New York - © APA (epa)
Der US-amerikanische Proficlub Red Bull New York hat am Mittwoch die Verpflichtung des 124-fachen französischen Fußball-Internationalen Thierry Henry bekanntgegeben. Henry gilt als einer der besten Stürmer des vergangenen Jahrzehnts, allerdings hat der bald 33-Jährige in der abgelaufenen Saison seinen Stammplatz beim FC Barcelona und im Nationalteam verloren.

Korrektur melden

“Das ist ein aufregendes neues Kapitel in meinem Leben”, sagte Henry auf der Website seines neuen Clubs. Die genaue Länge des Vertrags wurde von den New Yorkern nicht öffentlich gemacht. Henry ist mit 51 Treffern der Rekordtorschütze der französischen Nationalmannschaft. 1998 siegte er mit den “Bleus” bei der Weltmeisterschaft, zwei Jahre später bei der EM.

Außerdem gewann er mit Barcelona die Champions League, den europäischen Supercup und die Club-WM. In seiner illustren Karriere spielte Henry auch für Arsenal, wo er in acht Jahren 226 Tore erzielte und sich zum besten Scorer der Clubgeschichte krönte, Juventus Turin und den AS Monaco.

“Es steht außer Frage, dass Thierry Henry einer der erfolgreichsten Fußballspieler der vergangenen fünfzehn Jahre ist. Wir sind begeistert, dass er sich entschieden hat, nach New York zu kommen”, sagte Red Bulls Fußball-Chef Dietmar Beiersdorfer. Sein Debüt im Dress der New Yorker soll der französische Star Ende Juli in einem Freundschaftsspiel gegen den englischen Topclub Tottenham geben.

Henrys Trainer in New York ist Hans Backe. Der 58-Jährige Schwede war in der Saison 2000/01 in Österreich tätig – als Trainer von Austria Salzburg. Auch Backe war nach den ersten Trainigseinheiten voll des Lobes über seinen neuen Star: “Er hat unseren jungen Spielern schon einige Tipps geben können.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Barcelona auch im Katalanen-Derby gegen Girona siegreich
Der FC Barcelona ist in der spanischen Primera Division weiter nicht zu schlagen. In der sechsten Runde besiegte die Elf [...] mehr »
Serie-A-Spitzenduo weiter ohne Punkteverlust
In der italienischen Serie A haben Juventus Turin und Napoli am Samstagabend einmal mehr ihre Dominanz in der laufenden [...] mehr »
Manchester-Teams im Gleichschritt, West Ham verlor
Favoritensiege haben die Samstagsspiele der englischen Premier League gebracht. Manchester City (5:0 gegen Crystal [...] mehr »
Hoffenheim schlägt Schalke 2:0 – Knapper Sieg für Leipzig
Der Gewinner der bisherigen sechsten Runde in der deutschen Bundesliga heißt Hoffenheim. Beim 2:0-Heimerfolg über [...] mehr »
Rapid gelang mit 4:2 gegen WAC Befreiungsschlag
Rapid gelang zum Auftakt der neunten Runde der Fußball-Meisterschaft mit dem 4:2-(2:1)-Heimsieg gegen den Wolfsberger [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung