Akt.:

Torhüter Özcan beendet ÖFB-Teamkarriere

"Rambo" bestritt zehn Länderspiele für Österreich "Rambo" bestritt zehn Länderspiele für Österreich - © APA
Paukenschlag im österreichischen Fußball-Nationalteam: Torhüter Ramazan Özcan hat seine Karriere in der ÖFB-Auswahl am Montag nur eine Woche vor der Teamzusammenkunft vor dem wichtigen WM-Qualifikationsspiel gegen die Republik Moldau (24. März) für beendet erklärt.

Korrektur melden

Das gab der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) in einer Aussendung bekannt.  Özcan nannte “familiäre Gründe” als ausschlaggebend. Der 32-jährige Vorarlberger wäre aufgrund der Verletzung von Robert Almer gegen die Moldauer eine Option für die Nummer eins gewesen. Nach der überraschenden Rücktritts-Entscheidung des Reservisten von Bayer Leverkusen ist das ÖFB-Team auf der Torhüter-Position dünn besetzt.

Teamchef Marcel Koller muss sich zwischen Altachs zuletzt an Muskelproblemen laborierenden Andreas Lukse und Eintracht-Frankfurt-Ersatzmann Heinz Lindner entscheiden. Ein dritter Torhüter wird noch gesucht. Koller gibt seinen Kader für das Moldau-Spiel und den darauffolgenden Test am 28. März in Innsbruck gegen Finnland am Dienstag bekannt.

10 Länderspiele, zwei Mal im EM-Kader

“Der Rücktritt von Rambo ist schade, aber diese Entscheidung gilt es zu respektieren”, betonte Koller in einer ÖFB-Aussendung. “Er war ein wichtiger Teil im ÖFB-Team, hat im Training immer das Maximum abgerufen, Vollgas gegeben und offen seine Meinung vertreten. Ich danke Rambo für den Einsatz, er hat seine Sache sehr gut gemacht.”

Özcan hat in seiner Karriere zehn Länderspiele für das ÖFB-Team absolviert, sein letztes im November zu Hause gegen Irland (0:1). Bei der Heim-EM 2008 stand er ebenso im Kader wie zuletzt bei der EM in Frankreich. “Ich bin sehr stolz, neun Jahre Teil des Nationalteams gewesen zu sein”, sagte Özcan. “Aus privaten Gründen ist es für mich nun an der Zeit zurückzutreten und den Fokus auf meine Familie zu richten.”

Im vergangenen Sommer hatte Özcan kurz vor dem EM-Start bei Bayer Leverkusen angeheuert. Sein Vertrag beim deutschen Spitzenclub, bei dem er als Ersatz von Bernd Leno fungiert, läuft bis 2019. Zuvor war der Vorarlberger mit dem FC Ingolstadt als Stammtorhüter in die deutsche Bundesliga aufgestiegen. Vor seiner Karriere in Deutschland war Özcan in Österreich unter anderem bei Red Bull Salzburg engagiert.

Rücktritt kommt überraschend

Sein Rücktritt in der laufenden WM-Qualifikation kommt überraschend, zumal Almer mit einem Kreuzbandriss noch mehrere Monate ausfällt. Nach dem Lehrgang Ende März geht es für das ÖFB-Team im Rennen um die WM-Teilnahme 2018 in Russland am 11. Juni mit einem Auswärtsspiel in Irland weiter. Mit nur vier Punkten aus vier Spielen sind die Österreicher in Gruppe D bereits im Hintertreffen.

“Ich möchte mich sowohl bei den Spielern, als auch beim Trainer- und Betreuerteam und beim ÖFB herzlich für ihren Einsatz und die schöne Zeit bedanken”, sagte Özcan. “Für die laufende WM-Qualifikation wünsche ich den Jungs alles Gute und drücke fest die Daumen.” Ansonsten wird der langjährige Deutschland-Legionär seine Hände aber nicht mehr für das Nationalteam einsetzen.

Steckbrief des Torhüters Ramazan Özcan

  • Geboren: 28. Juni 1984 in Hohenems
  • Größe: 1,88 m
  • Gewicht: 85 kg
  • Position: Torhüter
  • Aktueller Club: Bayer 04 Leverkusen (seit Sommer 2016/Vertrag bis Sommer 2019)
  • Bisherige Clubs:
    * Austria Lustenau (2003-2006)
    * Red Bull Salzburg (2006-2008)
    * 1899 Hoffenheim (2008-2010)
    * Besiktas Istanbul (2010)
    * 1899 Hoffenheim (2010-2011)
    * FC Ingolstadt (2011-2016)
  • Länderspiele: 10
  • Länderspiel-Debüt: 20. August 2008 (2:2 in Nizza gegen Italien)
  • Größte Erfolge:
    * EM-Teilnahme mit Österreich 2008 und 2016
    * Bundesliga-Aufstieg in Deutschland mit Ingolstadt 2015
    * Österreichischer Meister mit Salzburg 2007



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Aufsteiger Girona bei Kayode-Debüt remis gegen Atletico
Ex-Austrianer Larry Kayode hat mit seinem neuen Arbeitgeber FC Girona zum Auftakt der spanischen Fußball-Meisterschaft [...] mehr »
Arnautovic sah Rot – Manchester United an Spitze
Marko Arnautovic wird sein zweiter Premier-League-Einsatz für West Ham United nicht in bester Erinnerung bleiben. [...] mehr »
Dortmund gewann 3:0 – Harnik schoss Hannover zum Sieg
Einen Tag nach dem Auftaktsieg von Titelverteidiger Bayern München ist auch Dortmund erfolgreich in die neue Saison der [...] mehr »
Sturm gewann bei Rapid 2:1, WAC gegen Admira siegreich
Sturm Graz hat mit dem fünften Saisonsieg den perfekten Saisonstart prolongiert. Die Steirer siegten am Samstag bei [...] mehr »
Juventus startet mit 3:0 in Saison – Buffon parierte Elfer
Italiens Fußball-Serienmeister Juventus Turin ist mit einem 3:0-Sieg gegen Cagliari standesgemäß in die neue [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung