Akt.:

Tour de France – Trailer und Kritik zum Film

Tour de France – Trailer und Kritik zum Film
Reaktionärer als Serge kann man kaum sein. Er ist ausländerfeindlich und wirft mit populistischen Phrasen um sich. In seiner bescheidenen Wohnung im von Arbeitslosigkeit heimgesuchten Nordfrankreich hat sich der Katholik seit dem Tod seiner Frau völlig zurückgezogen. Eines Tages klopft Far’Hook an seine Tür. Der junge Pariser Vorstadt-Rapper ist ein Freund seines Sohnes Bilal.

Korrektur melden

Der Grund für das Zerwürfnis zwischen Serge und seinem Sohn ist dessen Konvertierung zum Islam. Und so ist der sozialkritische Film “Tour de France” ein Roadmovie durch Frankreichs gesellschaftliche Wirklichkeit: wachsender Rassismus, Islamfeindlichkeit und Arbeitslosigkeit. Akute Themen, für die der französische Regisseur Rachid Djaidani Sensibilisierungsarbeit leistet. Er selbst ist ein Kind algerischer und sudanesischer Abstammung und absolvierte einst eine Ausbildung zum Maurer.

Tour de France – Die Handlung

Djaidani schickt mit Gerard Depardieu und dem Starrapper Sadek ein Duo auf Reisen, das funktioniert: Depardieu wirkt als muffiger und zunächst unsympathischer Rentner ebenso überzeugend wie Sadek in seiner Rolle als kaltschnäuziger Musiker. Sadek gehört zu den Stars der französischen Rapperszene und feiert in dem Film sein Schauspielerdebüt. Far’Hook ist mit seiner Rap-Musik auf dem Weg nach ganz oben, doch eine Gang aus Paris hat ihm in Visier. Um ihn in Sicherheit zu bringen, schickt ihn Bilal, der sein Produzent ist, zu seinem Vater. Serge hatte seiner verstorbenen Frau das Versprechen gegeben, sich einen seiner größten Wünsche zu erfüllen: Von jedem Bild, das der Künstler Claude Joseph Vernet von den wichtigsten Häfen Frankreichs entwarf, seine eigene Vision zu malen. Far’Hook soll ihm dabei als Chauffeur dienen.

Tour de France – Die Kritik

Auf der zweiwöchigen Fahrt erfährt Serge mehr über seinen Sohn und dessen Leben, Far’Hook mehr über Serges Vergangenheit als Maurer und Familienvater. Begegnungen wie die mit der Polizei, die Far’Hook während einer Ausweiskontrolle brutal behandeln, verändern die Denk- und Sehweise Serges. Sie lernen einander besser kennen – und vor allem verstehen. Bei den Wortgefechten, die sich beide liefern, fehlt es weder an Schärfe noch an Witz. Doch Djaidani vermeidet es, die Klischees zu sehr zu bedienen. Als die Reise in Marseille endet, gehen sie als Freunde auseinander.

>> Alle Filmstartzeiten zu “Tour de France”

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Guardians of the Galaxy Vol. 2 – Kritik und Trailer zum Film
Peter "Star-Lord" Quill und seine "Guardians of the Galaxy" sind wieder da: Mit einem simplen "Vol. 2" versehen, darf [...] mehr »
Secondo Me – Trailer und Kritik zum Film
Drei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und die doch eines teilen: Den Beruf als Garderobier in einem [...] mehr »
Seeing Voices – Trailer und Kritik zum Film
Emil zeigt auf die Ente im Bilderbuch, führt seine rechte Hand vor die Nase, fächert sie auf und schließt sie wieder. [...] mehr »
Ein Dorf sieht schwarz – Trailer und Kritik zum Film
Marly-Gomont ist ein kleines Kaff in Nordfrankreich. Nach einem Arzt sucht man seit Jahren vergeblich, denn niemand will [...] mehr »
CHiPs – Trailer und Information zum Film
Verkehrsunfälle, Explosionen und derbe Sprüche, die oft unter die Gürtellinie gehen: In "CHiPs" spielen Dax Shepard [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

5 VIPs, die große Dramen und tragische Schicksale durchlebten

Tesla Chef liebt Hollywood-Star

“Little Big Stars”: Gottschalk hadert mit Sat.1

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung