Akt.:

Trachten-“Gwand” von Gössl mit Augarten-Porzellan-Dekor in Wien präsentiert

Model mit Gössl Augarten Kollektion (Maria Theresia), GF Mag. Thomas König (Porzellan-Manufaktur Augarten), Konstanze Breitebner, Model mit Gössl Augarten Kollektion (Gar nicht bieder), GF Mag. Gerhard Gössl (Gössl) Model mit Gössl Augarten Kollektion (Maria Theresia), GF Mag. Thomas König (Porzellan-Manufaktur Augarten), Konstanze Breitebner, Model mit Gössl Augarten Kollektion (Gar nicht bieder), GF Mag. Gerhard Gössl (Gössl) - © Christian Dusek
Wenn zwei traditionsreiche heimische Unternehmen gemeinsame Sache machen: Der Salzburger Trachtenhersteller Gössl und die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten, haben sich für eine Kollektion zusammengetan. Das Ergebnis ist Donnerstagabend bei einer Modeschau in Wien präsentiert worden.

Korrektur melden

Traditionelles österreichisches “Gwand” trifft historisches Porzellan-Dekor: Die traditionsreichen Muster von Augarten – die Biedermeier-Streublumen, die Wiener Rose, das Vergissmeinnicht, die Blättchenkante und das Maria-Theresia-Dekor – zieren als Stickereien und Drucke Dirndln, Blusen, Jacken, Schürzen und Tücher.

Dirndl-Schau im Porzellan-Design im Schloss Augarten

Besonders ins Auge fielen bei der Schau im Schloss Augarten in der Leopoldstadt prächtige Dirndlkleider und Festdirndln in Wildseide und Anna-Plochl-Satin. Die Modelle aus der Kooperation sind ab April in Gössl-Geschäften in Österreich, Deutschland, Norditalien und der Schweiz erhältlich.

Augarten-Porzellan steht für Tischkultur. Die Geschichte des Wiener Porzellans begann 1718 in der heutigen Porzellangasse im Bezirk Alsergrund. Ab 1744 gehörte der Betrieb zum Besitz von Kaiserin Maria Theresia. Seit damals trägt jedes Stück den Bindenschild aus dem Wappen der Babenberger, der nunmehr auch die neuen Gössl/Augarten-Modelle ziert. Für das Jahr 2018, in dem “300 Jahre Wiener Porzellan” gefeiert werden, kündigte Geschäftsführer Thomas König weitere “sehr spannende Kooperationen” an. Schon heuer begeht Gössl sein 70-jähriges Bestehen. Vorbei an allen Modetrends setzt man seit jeher auf Tradiertes und Handgemachtes – bei Augarten wird das Porzellan von Hand bemalt, bei Gössl werden die Stoffe handbestickt.

(apa/red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Video: Mit diesem Tattoo-Motiv liegt ihr 2017 voll im Trend
Egal ob blumig, niedlich oder klassisch: Der neueste Tattoo-Trend des Jahres 2017 ist definitiv kulinarisch. mehr »
346 Kalorien in 13 Minuten: Dieses Training ist super effektiv
Kaum zu glauben, aber es gibt ein Training, mit dem in 13 Minuten 346 Kalorien verbrannt werden. Hier erfahren Sie, [...] mehr »
So könnt ihr bei IKEA auch aufgebaute und benutzte Möbel zurückgeben
Auch wenn ihr erst nach einem Jahr merkt, dass eure neue IKEA-Errungenschaft nicht das Wahre ist und eigentlich nicht [...] mehr »
“Lost Places”: An diesen Orten hat die Menschheit versagt
Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, an dem wir nicht unsere Spuren hinterlassen haben. Zerfallende Bauwerke sind das [...] mehr »
“Slumping”: So trägt man seine Jacke jetzt
Es ist wohl DER neue Modetrend schlechthin. Die Rede ist von "Slumping". mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ehemalige GZSZ-Stars: Das machen sie heute

“Forbes”: Emma Stone ist bestbezahlte Schauspielerin

Cruise bricht sich Fuß bei Stunt: Drehpause für “Mission: Impossible”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung