Akt.:

Traditionelles Benefiz-Suppenessen im Vorarlberger Landhaus

“Teilen macht stark”: Unter diesem Motto stand auch in diesem Jahr das traditionelle, von Vorarlberger Landesregierung und Katholischer Frauenbewegung Vorarlberg (kfb) gemeinsam ausgerichtete Benefiz-Suppenessen am Aschermittwoch in der Landhaus-Eingangshalle. Wie in den Vorjahren kam auch diesmal der erzielte Erlös zur Gänze benachteiligten Frauen und deren Familien in Asien, Lateinamerika und Afrika zugute. Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser dankte den engagierten Frauen, die mit ihrem Einsatz globales Bewusstsein erzeugen und den Solidaritätsgedanken hochhalten würden.

Korrektur melden


Dank für freiwilligen Einsatz

Den Frauen, die innerhalb der Katholischen Frauenbewegung durch ihr unermüdliches Wirken den so wichtigen Blick über den Tellerrand hinaus schärfen, gebühre großer Dank, machte Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser bei der Veranstaltung deutlich. Das Land Vorarlberg nehme seine Verantwortung gegenüber den Menschen in den ärmsten Regionen der Welt ebenfalls sehr engagiert wahr. Rund 435.000 Euro wurden 2012 für Projekte bereitgestellt. Inklusive der Unterstützung im Rahmen der “Osthilfe” belaufe sich die Unterstützung sogar auf mehr als 610.000 Euro. Die Ausgaben für die Entwicklungszusammenarbeit werden auch heuer auf unverändert hohem Niveau bleiben, versicherte der Landesstatthalter. Rüdisser: “Der Einsatz für gerechtere Chancen ist auch eine moralische Verpflichtung, die Vorarlberg weiterhin aktiv und gestaltend erfüllen wird”.

Verlässliche Zusammenarbeit

Das Land selbst führt keine Projekte durch. Stattdessen setzt Vorarlberg auf die bewährte Zusammenarbeit mit nichtstaatlichen Organisationen (NGO’s), Initiativen, aber auch auf Entwicklungshelfer und Missionare. Zu den Projektverantwortlichen werden gute persönliche Kontakte gepflegt. Zudem werden bei der Umsetzung von Projekten auch örtliche Initiativen eingebunden. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Unterstützung dort ankommt, wo sie auch wirklich hingehört.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0154 2013-02-13/13:29



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Weitere Meldungen
Ländle TV – DER TAG vom 20.11.2017
Am Wochenende sorgte die I-Messe dafür, den Menschen einen ganz speziellen Einblick in die Arbeitswelt zu geben. Und [...] mehr »
Teilnahmebedinungen
Mach mit bei unserem Gewinnspiel und hol dir eine von fünf Packungen des bunten Einhorn-Klopapier! mehr »
Vorarlberg: Bei Schneeräumarbeiten von Lawine erfasst und getötet
Gargellen - In Gargellen ist Freitagnachmittag ein 56-jähriger Mann bei Schneeräumungsarbeiten in seinem Traktor von [...] mehr »
Vorarlberg: Jeder vierte Schüler ist überfordert
Schwarzach – "Vorarlberg in 100 Sekunden" ist die Videonachrichten-Sendung auf VOL.AT. In Kooperation mit Antenne [...] mehr »
Baader Bank senkt Zumtobel Kursziel von 18,50 auf 12,50 Euro
Die Baader Bank hat ihr Kursziel für die Aktien des Vorarlberger Beleuchtungsspezialisten Zumtobel deutlich von 18,50 [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung