Akt.:

Tränenreicher Abgang

Tränenreicher Abgang
Weil sie wiederholt gegen ihre Bewährungsauflagen verstieß wurde Lindsay Lohan nun vor einem Gericht in Los Angeles zu einer 90-tägigen Haftstrafe verurteilt. Das Filmsternchen nahm das Urteil alles andere als gelassen …

Korrektur melden

Drei Monate Haft, dann drei Monate Drogenentzug in einer Suchtklinik – diese harte Strafe verhängte Richterin Marsha Revel am 6.7. über Lindsay Lohan, da diese es in den vergangenen Monaten verabsäumt hatte, die vom Gericht angeordneten Kurse für Suchtkranke zu besuchen.

Diesmal gab’s kein Pardon!

Zweimal war Lindsay 2007 unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol am Steuer eines Autos erwischt und verhaftet worden – weshalb in weiterer Folge eine dreijährige Bewährungsstrafe über sie verhängt wurde. In dieser Zeit sollte sie auch Kurse besuchen und Entziehungskuren machen – was sie letzten Endes nicht im vorgeschriebenen Ausmaß tat. Seit Ende Mai hatte Lindsay auf Anordnung von Richterin Revel einen Alkohol-Überwachungsdetektor am Fußgelenk tragen müssen, nachdem sie zuvor einen Gerichtstermin versäumt hatte und davor immer wieder in den Medien offensichtlich stark alkoholisiert auf Partys gezeigt worden war.

Nachdem Richterin Revel das Urteil verkündet hatte, brach Lindsay in Tränen aus und beteuerte, den Besuch der Kurse nicht wissentlich versäumt zu haben: “Ich habe alles getan, was man mir vorgeschrieben hat. Ich weiß, dass das alles kein Scherz ist, es geht um mein Leben und meine Karriere. Ich möchte nicht, dass Sie glauben, ich respektiere Sie und ihre Entscheidungen nicht.” Revel ließ sich aber weder von Lindsays Tränen, noch von denen ihrer jüngeren Schwester Ali und ihres Vaters Michael Lohan erweichen, die Lindsay zu ihrem Gerichtstermin begleitet hatten: “Ich hätte nicht klarer sein können in meinen Anweisungen. Es gibt keine Entschuldigungen.”

Strafantritt ist am 20. Juli. Das Frauengefängnis von Lynwood, wo Lindsay schon 2007 für 84 Minuten(!) inhaftiert gewesen war, wird sie wohl auch diesmal beherbergen. Für die vollen 90 Tage? Sehen Sie den dramatischen Moment der Entscheidung im angehängten YouTube-Video!

(seitenblicke.at/foto: dapd)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wie lange spielt sie noch mit?
Mit zarten 13 Jahren verkaufte Lourdes Mode. Jetzt launcht die 14-Jährige ihre erste Makeup-Serie. Warum? Weil Mama [...] mehr »
Schwanger und gefeuert!
Hilary Duff hat vor einer Woche bekannt gegeben, dass sie schwanger ist. Kurz darauf wurde sie von den Produzenten des [...] mehr »
Was ist bloß los mit ihr?
Katy Perry scheint der Ruhm buchstäblich zu Kopf gestiegen zu sein. Erst der Farbmarathon am Haar und dann noch jede [...] mehr »
Böse Buben sind passé
Kirsten Dunst räumt zurzeit die besten Filmrollen ab. Was privat bei ihr gerade abgeht, verriet sie nun in einem [...] mehr »
Eros’ Baby war ein Schock!
Eros Ramazzotti ist Anfang August zum zweiten Mal Vater geworden. In einem Interview hat Michelle Hunziker nun erstmals [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Borat”-Erfinder Cohen will für Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung