Akt.:

Truppenverstärkung im Irak reicht nicht

Truppenverstärkung im Irak reicht nicht
Die von US-Präsident George W. Bush angekündigte Verstärkung der amerikanischen Truppen im Irak reicht nach Einschätzung von Experten nicht aus, um den Konflikt wirksam einzudämmen.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Zugleich kritisierte das Internationale Institut für Strategische Studien (IISS) in London am Mittwoch, dass es der irakischen Regierung am „politischen Willen mangelt“, das Land zu befrieden und wieder aufzubauen.

In seinem neuen Jahresbericht zum militärischen Gleichgewicht in der Welt erklärte das renommierte Institut, die USA würden mit der Entsendung von rund 21.000 weiteren Soldaten wichtige „Aspekte der Doktrin des Kampfes gegen Aufständische“ ignorieren. Das Verhältnis von einem US-Soldaten auf 184 Einwohner Bagdads liege deutlich unterhalb der Empfehlungen, die zuvor von den US-Streitkräften selbst ausgearbeitet worden seien, erklärte IISS-Direktor John Chipman bei der Vorstellung des Berichtes.

Es genüge nicht, „einfach ein Gebiet des Iraks – in diesem Fall Teile von Bagdad – mit Truppen zu überfluten“ und andere zu ignorieren. Im Irak werde vielmehr eine nachhaltige Verbindung zwischen dem Einsatz einer ausreichenden Zahl von Soldaten und einem Prozess der Gewährleistung von Sicherheit sowie des Aufbaus administrativer Kapazitäten und der Gewährleistung von Recht und Ordnung gebraucht.

Die irakische Regierung sei bisher kaum in der Lage, dies zu leisten. Der Mangel an politischem Willen hänge allerdings auch damit zusammen, dass der Ministerpräsident Nuri al-Maliki zu schwach sei. Al-Maliki müsse eine größere Zahl von „ineffektiven Ministern rauswerfen“, um seine Position zu stärken. Für derart entschlossene Entscheidungen reiche seine Macht aber nicht aus.



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Militär rückte in Rio in Favela ein
Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro [...] mehr »
Große Schäden und 25 Tote durch Hurrikan “Maria”
Der Hurrikan "Maria" hat auf seinem Weg durch die Karibik schwere Schäden angerichtet und in Puerto Rico mindestens [...] mehr »
Sorge vor Vulkanausbruch auf Bali: 11.000 Menschen evakuiert
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali haben mehr als 11.000 Menschen aus Sorge vor einem Vulkanausbruch ihre Häuser [...] mehr »
Bi-gender Model ist Frau und Mann
Aria Veach, 29, aus Los Angeles, nimmt Hormone, die sowohl Östrogen als auch Testosteron enthalten, um mit beiden [...] mehr »
Istanbul: Privatjet stürzt nach Start ab
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung