Akt.:

Türkische Armee tötete fünf IS-Kämpfer an Grenze zu Syrien

Die türkische Armee hat nach Medienberichten bei einem Schusswechsel mit Kämpfern des Islamischen Staates (IS) an der Grenze zu Syrien fünf Jihadisten getötet. Die IS-Mitglieder hätten von einem Pickup-Fahrzeug vom syrischen Staatsgebiet aus das Feuer auf Soldaten auf der türkischen Seite der Grenze bei Karkamis am Euphrat eröffnet, berichtete die Zeitung “Hürriyet” am Freitag.


Türkische Panzer und Artillerie hätten das Feuer erwidert. Bei dem Schusswechsel am Donnerstagnachmittag seien die fünf IS-Kämpfer auf dem Pickup getötet worden. Es war mindestens der zweite Zwischenfall in diesem Monat, bei dem türkische Soldaten den IS in Syrien ins Visier nahmen.

Nach dem Selbstmordanschlag von Istanbul am 12. Jänner, bei dem elf deutsche Touristen getötet wurden, hatte die türkische Artillerie an der Grenze laut Regierungsangaben ebenfalls Stellungen der Jihadisten-Miliz in Syrien unter Beschuss genommen.

Ankara vermutet den IS hinter mehreren Bombenanschlägen in der Türkei, bei denen seit dem vergangenen Frühsommer rund 150 Menschen getötet wurden. Nach Presseberichten stießen die Sicherheitsbehörden bei ihren Ermittlungen auf Computerdateien von IS-Anhängern, aus denen hervor geht, dass die radikalen Islamisten insgesamt 26 mögliche Anschlagsziele in der Türkei ausspioniert hatten. Durch den Fund hätten einige Anschläge verhindert werden können.

Kritiker werfen der türkischen Regierung vor, IS-Aktivitäten im Grenzgebiet lange toleriert und den Extremisten damit die Gelegenheit gegeben zu haben, in der Türkei mehrere Terrorzellen zu bilden. Ankara weist die Vorwürfe zurück.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Strafgericht urteilt über Weltkulturerbe-Zerstörung in Mali
Im historischen Prozess um die Zerstörung des UNESCO-Weltkulturerbes in Mali wird der Internationale Strafgerichtshof [...] mehr »
Friedensvertrag in Kolumbien unterzeichnet
Der älteste Konflikt Lateinamerikas geht zu Ende. Präsident Santos und FARC-Chef "Timochenko" ziehen feierlich einen [...] mehr »
Amnesty: Flüchtlinge in Ungarn systematisch misshandelt
Kurz vor dem ungarischen Referendum über verpflichtende Quoten für die Aufnahme von Flüchtlingen am 2. Oktober erhebt [...] mehr »
Regierung einigte sich auf neues Krisenmanagement
Die Regierung hat sich nach finalen Verhandlungen am Montag auf ein neues Krisenmanagement im Terrorfall geeinigt. Das [...] mehr »
Historischer Friedensvertrag in Kolumbien wird unterzeichnet
Nach über 50 Jahren Konflikt unterzeichnen die kolumbianische Regierung und die marxistischen FARC-Rebellen am Montag [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung