Akt.:

TUIfly nimmt Flugzeuge von Niki zurück

TUIfly meldet die Rücknahme "mehrerer" Flugzeuge von Niki an. TUIfly meldet die Rücknahme "mehrerer" Flugzeuge von Niki an. - © APA (Sujet)
Vor acht Jahren hat die TUI-Tochter TUIfly Flugzeuge samt Besatzung an Air Berlin vermietet. Mittlerweile sind diese bei der nicht insolventen österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki im Einsatz. Nun meldet TUIfly die Rücknahme “mehrerer” Flugzeuge an.

Korrektur melden

Eine entsprechende Absicht zum Erwerb von Vermögenswerten von Niki (Wien) hat TUIfly (Langenhagen/Deutschland) bei der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde angemeldet.

Geleaste Flugzeuge werden zurückgegeben

Es gehe um “gewisse Start- und Landerechte, Emissionszertifikate und -rechte sowie Beförderungsverträge mit Kunden. Daneben umfasst die beabsichtigte Transaktion die Übernahme der kommerziellen Dispositionsbefugnis über mehrere Flugzeuge und Flugzeugbesatzungen durch die TUIfly GmbH von der Niki Luftfahrt GmbH.” So steht es in der Zusammenschlussanmeldung, die mit 24. Oktober 2017 datiert ist.

Ein Sprecher von Air Berlin bestätigte gegenüber der APA, dass es sich dabei um die im Jahr 2009 von der TUIfly geleasten Flugzeuge handelt.

Damals hatte die deutsche Ferienfluggesellschaft TUIfly 14 Flugzeuge über einen langfristigen Leasingvertrag inklusive Crews an Air Berlin verchartert. Anfang des heurigen Jahres hat Air Berlin diesen Leasingvertrag an die österreichische Tochter Niki übertragen.

TUIfly meldet Rücknahme “mehrerer” Flugzeuge von Niki an

Um wieviele Maschinen es sich im angemeldeten Deal bei der Wettbewerbsbehörde nun konkret handelt, geht aus der Pflicht-Anzeige auf der BWB-Homepage nicht hervor. Deutschen Medienberichten zufolge sollen die Lufthansa (die ja Niki übernehmen wird) und TUIfly vereinbart haben, dass die Hälfte der 14 Jets, die bisher samt Besatzung an Niki vermietet worden waren, von der Lufthansa übernommen wird; die restlichen 7 Jets Flugzeuge würden wieder an TUIfly zurückgehen.

Mit der Übernahme von Niki durch die Lufthansa-Gruppe wird der Name Niki verschwinden, die Flugzeuge werden dann unter der Marke Eurowings fliegen, hatte die Lufthansa-Billigtochter Eurowings kürzlich bereits wissen lassen. Das soll Anfang 2018 so weit sein. Bis das Okay der Kartellwächter vorliegt, fliegt Niki weiter unter “Niki”-Flugnummer.

Der Flugbetrieb der pleitegegangenen Air Berlin ist seit voriger Woche eingestellt.

(APA/Red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wintergenuss am Hotel Gut Weissenhof
Wer Abwechslung in der Natur sucht, ist im Hotel Gut Weissenhof bestens aufgehoben. Warum nicht einmal die Salzburger [...] mehr »
Flug verspätet oder gestrichen? Hier sind Musterbriefe für Beschwerden zu finden
Fluggäste haben klar definierte Rechte im Falle von Verspätungen, Annullierungen, Nichtbeförderung wegen [...] mehr »
Reiselust: Österreicher sind urlaubsreif – Pauschalreisen auf dem Vormarsch
Fernweh ist hierzulande kein Fremdwort - die Österreicher sind nach wie vor sehr reisefreudig. Terror und [...] mehr »
Neuer ÖBB-Fahrplan bringt dichtere Intervalle in Wien
Aufgrund eines vierprozentigen Plus im Fernverkehr, dürfte das Jahr 2017 den ÖBB einen neuen Fahrgastrekord bescheren. [...] mehr »
Erneute Sperre der Klosterneuburger Straße: ÖAMTC warnt vor Mega-Stau
Kommendes Wochenende wird die Klosterneuburger Straße (B14) von der Einbindung Heiligenstädter Straße bis Knoten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung