Akt.:

Ukraine fordert Bestrafung von Russlands Verband

Ukrainer fordern von FIFA und UEFA Ausschluss Ukrainer fordern von FIFA und UEFA Ausschluss
Der ukrainische Fußball-Verband hat von FIFA und UEFA harte Strafen gegen Österreichs EM-Qualifikations-Gegner Russland bis hin zum Ausschluss gefordert. In einem Brief an FIFA-Präsident Joseph Blatter und UEFA-Chef Michel Platini rief der ukrainische Fußball-Präsident Anatolij Konkow die beiden Verbände auf, die in den Statuten verankerten Konsequenzen zu ziehen.

Korrektur melden


Damit reagiert die Ukraine auf die Vorkommnisse rund um die Krim-Krise. Seit Russland die Region annektiert hat, will der russische Verband (RFU), dass die ukrainischen Clubs in seinen Ligen spielen. Die Ukraine hat einem Übergang aber nicht zugestimmt.

Die Artikel 13, 14 und 15 des FIFA-Statuts sehen dafür laut Konkow Strafen bis hin zum Ausschluss vor. Konkow warf Russland vor, die Bestimmungen “ernsthaft” zu missachten und die “Grundregeln der Fußball-Familie zu ignorieren”.

Die Krim-Vereine aus den Städten Simferopol, Sewastopol und Jalta traten bisher in der ersten ukrainischen Liga an und wurden nach einem Beschluss der RFU in die dritte russische Liga eingeordnet. Zudem nahmen sie an Cupspielen in Russland teil.

Die UEFA hatte bereits Mitte August erklärt, dass sie sämtliche Ergebnisse der drei Krim-Clubs in Russland nicht anerkennen werde. Eine Suspendierung Russlands würde bedeuten, dass russische Clubs und die Nationalmannschaft an keinen internationalen Wettbewerben mehr teilnehmen dürfen.

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino reagierte nach der Sitzung des Exekutivkomitees überrascht auf das Schreiben. Der Brief sei ihm nicht bekannt. Vielmehr habe er den Eindruck gehabt, dass beide Seiten bei einem Treffen am Vormittag konstruktiv an einer Entschärfung des Konflikts gearbeitet hätten.

“Wir sind weiter zuversichtlich, dass wir eine Lösung finden.” Ziel der UEFA sei es, dass auf der Krim Fußball gespielt werde. Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern von UEFA, FIFA und den beiden Verbänden soll nun innerhalb eines Monats eine Regelung finden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Gorgon verpasste mit Rijeka Champions League
ÖFB-Legionär Alexander Gorgon hat mit dem kroatischen Fußball-Meister HNK Rijeka den Sprung in die Champions League [...] mehr »
Spanisches Sportgericht bestätigte Ronaldo-Sperre
Das spanische Sportgericht hat am Dienstag den Einspruch von Real Madrid gegen die Fünf-Spiele-Sperre von Ronaldo [...] mehr »
Rapids Imageproblem: Hauptsponsor Wien Energie äußert sich
Beim Hauptsponsor Wien Energie beobachtet man die Situation um die Fanproblematik des SK Rapid Wien genau. mehr »
Altachs glaubt vor “Spiel des Jahres” in Israel an EL-Einzug
Die Ausgangsposition könnte besser sein. Fußball-Bundesligist SCR Altach glaubt vor dem Play-off-Rückspiel am [...] mehr »
Kroatiens wichtigster Funktionär Mamic bei Attentat verletzt
Zdravko Mamic, einer der prominentesten Fußballfunktionäre in Kroatien, ist bei einem Attentat verletzt worden. Auf [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kurzhaarschnitt ist der neue Trend der Stars – wem steht’s besser?

Gerichtsmediziner: Jerry Lewis starb an Herzversagen

Dänischer Kronprinz darf nicht in australische Bar

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung