Akt.:

Umweltverschmutzung: Laufender Motor kann bis 5.000 Euro Strafe kosten

Wer seinen Motor im Stand laufen lässt, riskiert hohe Strafen Wer seinen Motor im Stand laufen lässt, riskiert hohe Strafen - © APA-FOTO: DPA/ALEXANDER RÜSCHE
Wer im Winter das Auto warmlaufen lässt, macht sich strafbar. Bei einem laufenden Motor im Stand ist eine Strafe bis zu 5.000 Euro möglich, üblich sind 75 bis 150 Euro.

Korrektur melden

Bei Minusgraden gehört das Schaben der Eiskratzer schon zum gewohnten Wintergeräusch. Manchmal auch das Brummen des Motors – eine Unart, die sowohl für das Fahrzeug als auch für die Umwelt schädlich ist. “Wer glaubt, ein laufender Motor beschleunige die Mühen des Eiskratzens, der irrt nicht nur – er macht sich auch strafbar. Den Motor am Stand laufen zu lassen ist ausdrücklich verboten. Der Strafrahmen für ein Zuwiderhandeln reicht bis zu 5.000 Euro, üblich sind in solchen Fällen 75 bis 150 Euro”, erklärt ÖAMTC-Jurist Alexander Letitzki.

Motor verschleißt schneller

Wer einen Verbrennungsmotor im Stillstand warmlaufen lässt, riskiert aber nicht nur eine Strafe, sondern schädigt auch Umwelt und Auto. “Im Stand braucht der Motor viel länger, bis er seine Betriebstemperatur erreicht. In dieser Phase ist der Verschleiß der Motorkomponenten erhöht”, weiß ÖAMTC-Techniker Thomas Stix. Außerdem stoßen Motoren im kalten Zustand eine vielfache Menge an Abgas aus, da die Abgasnachbehandlungseinrichtungen noch nicht auf Temperatur sind.

Die Ausrede, dass man mit dem laufenden Motor eine beschlagene Scheibe freibekommen muss, lässt der Experte nicht gelten. “Ist die Sicht, z. B. durch ein Beschlagen der Scheiben, beeinträchtigt, hilft ein Trockentuch wesentlich besser als die noch kalte Lüftung”, erklärt der ÖAMTC-Techniker. Darüber hinaus kann man ein Beschlagen der Scheibe durch einfache Maßnahmen gering halten. “Man sollte Innenraumfilter regelmäßig tauschen, die Scheiben innen reinigen und den Innenraum möglichst trocken halten”, rät Stix abschießend.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vienna Autoshow lockt mit einigen Neuheiten nach Wien
Die Vienna Autoshow wird auch 2018 ihrem Ruf als Österreich größte Neuwagenpräsentation gerecht. 40 Marken zeigen [...] mehr »
Autofahrer aufgepasst! Neuerungen im Verkehr 2018
Mit dem Jahreswechsel kommen auf Österreichs Straßen einige Neuerungen. Was es neben der digitalen Vignette für [...] mehr »
Das bringt 2018: Vignette digital und teurer
Anstelle einer Klebevignette kann erstmals eine digitale Autobahn-Vignette erworben werden. mehr »
In sieben Schritten: So montieren Sie Schneeketten richtig!
Auch Winterreifen kommen an ihre Grenzen, deswegen sind Schneeketten vor allem in alpinem Gebiet unerlässlich. Doch wie [...] mehr »
Drohnen: Das sollten Sie beachten
Im vergangenen Jahr wurden rund 40.000 Drohnen in Österreich verkauft. Viele Drohnen-Neulinge wissen nicht, dass es [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Putziger Gangster-Daddy: 50 Cent mit Söhnchen auf Red Carpet

Das sind die attraktivsten Royals der Welt

Prinz William bekam viel Lob für extrem kurzen Haarschnitt

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung