Akt.:

Vier Schwerverletzte bei Unfall in Arlbergtunnel

Der Verkehr wurde zwischenzeitlich über den Arlbergpass umgeleitet Der Verkehr wurde zwischenzeitlich über den Arlbergpass umgeleitet - © APA (ZEITUNGSFOTO.AT)
Ein Unfall im Arlbergtunnel mit vier beteiligten Fahrzeugen hat am Sonntagnachmittag vier Schwerverletzte gefordert. Insgesamt wurden elf Personen verletzt, teilte ein Sprecher der Polizei der APA mit. Zwei Personen wurden eingeklemmt und mussten aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Der Tunnel war für die Dauer von rund zweieinhalb Stunden komplett gesperrt.

Die vier Schwerverletzten wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Die Verletzten wurden in die Innsbrucker Klinik sowie in Spitäler in Zams, Bludenz und Feldkirch eingeliefert.

Zwei Schweizer, ein deutscher und ein Pkw aus Großbritannien waren im Tunnel zusammengekracht, berichtete der Beamte. Nähere Informationen zum Unfallhergang lagen zunächst jedoch nicht vor.

Der Unfall hatte sich gegen 14.00 Uhr ereignet, um 16.30 Uhr konnte der Tunnel laut Asfinag schließlich wieder freigegeben werden. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich über den Arlbergpass umgeleitet. Zu größeren Staus kam es laut Asfinag nicht.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
ÖSV-Super-G-Team für Olympia steht in starker Form da
Im Kitzbühel-Super-G hat sich der Trend bestätigt, dass sich Österreichs Speedfahrer in starker Form befinden. Hinter [...] mehr »
Lawinengefahr im Westen bleibt am Wochenende hoch
Im Westen Österreichs bleibt die Lawinensituation am Samstag nach Prognose der Warndienste von Tirol und Vorarlberg [...] mehr »
ÖSV-Speed-Herren scharf auf “schärfste Abfahrt der Welt”
Wie viel vom Eis nach dem nassen Neuschnee und der Regenmengen der vergangenen Tage auf der Streif noch übrig ist, wird [...] mehr »
Svindal-Sieg im Kitzbühel-Super-G – Mayer Dritter
Aksel Lund Svindal hat ein perfektes Renn-Comeback in Kitzbühel gegeben. Zwei Jahre nach Sieg und Horrorsturz auf der [...] mehr »
Lawinengefahr bleibt in Teilen Österreichs weiterhin “groß”
Die Lawinengefahr in Tirol ist von den Experten des Landes am Freitag oberhalb von 2.000 Metern weiterhin als "groß", [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018 – Tag 1: Aufeinandertreffen schillernder Persönlichkeiten

Alle wollen im Dschungel abspecken – nur SIE nicht

Missbrauchsvorwürfe: Wird auch er jetzt aus Hollywood verbannt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung