Akt.:

Ungewöhnlich viele Brände in Vorarlberg

Ungewöhnlich viele Brände in Vorarlberg
Schwarzach - Rund drei Mal so viele Brandereignisse als an einem durchschnittlichen Tag mussten am Samstag in Vorarlberg registriert werden. Nur in zwei von fünf Fällen war die Ursache nicht menschlich bedingt. Doch sowohl das Zündeln von Kindern in einem Stall in Hohenems als auch die übrigen Zwischenfälle hatten glimpfliche Folgen.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Spielende Kinder hatten nach Angaben von Zeugen mit einem Feuerzeug und Haarspray in einem unversperrten Stall in Hohenems hantiert. Als dabei Heu Feuer fing, ergriffen sie unerkannt die Flucht. Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden und richtete keinen nennenswerten Schaden an.

Durch starken Rauch mussten in Brand ein Gästehaus evakuiert und der Eigentümer und seine Frau von den Rettungskräften ambulant behandelt werden. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte am frühen Nachmittag ein 55-Jähriger im Obergeschoß mit dem Zentralstaubsauger des Hauses offenbar noch heiße Asche eines offenen Kamins eingesaugt, die schließlich den Filtereinsatz im Keller entzündete. Der Mann führte erste Löschversuche durch, indem er Wasser mit dem Staubsauger einsaugte. Das dürfte, so die Polizei, die weitere Brandausbreitung verhindert haben.

Mit einer Löschdecke und einem Handfeuerlöscher war ein anderer Mann in Bludenz aufs Erste erfolgreich: Der 53-Jährige wollte zur Kerzenherstellung in seinem Laden 1 kg Paraffin in einem Kochtopf erhitzen. Nach dem Einschalten der Herdplatte verließ er den Raum. Bei seiner Rückkehr stand das Paraffin in Flammen und entwickelte starken Rauch.

Rauch löste auch in Muntlix in einer Tischler Brandalarm aus: Bei einer Holzzerkleinerungsanlage im Untergeschoß waren mehrere Keilriemen gerissen. Die sofort angerückte Feuerwehr und Rettung mussten allerdings nicht eingreifen.

In Hard wurde ein Brand in einer Pizzeria vermutlich als Folge einer Kettenreaktion gelöscht. Nachdem das Personal das Lokal in der Nacht verlassen hatte, entzündete nach ersten Erhebungen ein technischer Defekt eine Spülmaschine. Durch die offensichtlich starke Hitzeentwicklung verkohlten die Maschine und die angrenzenden Schränke sowie mehrere Kunststoffabdeckungen der Stromleitungen im Raum. Als schließlich auch die Wasserzuleitung der Spülmaschine durchgebrannt war, dürfte das austretende Wasser das Feuer gelöscht und die Pizzeria vor größerem Schaden bewahrt haben. (APA)



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Wohin in Bludenz am Wochenende
Bludenz. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm wird in der Stadt Bludenz von Freitag, 22. bis Sonntag, 24. [...] mehr »
Gelungener Auftakt der Nachwuchsrodler
Igls (dk). Recht prächtig schlugen sich vier Nachwuchssportler vom Rodelclub Sparkasse Bludenz beim Saisonauftakt in [...] mehr »
Der sichere Schulweg
Viele besorgte Eltern fahren ihr Kind mit dem Auto zur Schule, um sie vor den Gefahren des Straßenverkehrs zu bewahren [...] mehr »
Laufgruppe Milka beim Einstein Ulm Marathon
Unser heuriges Herbst Highlight war der Marathon in Ulm. Die angenehm kurze Anfahrt und die Größe der Stadt hatte uns [...] mehr »
Bunter Erntedankmarkt in Bludenz: Land trifft Stadt
Bludenz.  Am Samstag, 23. September, von 09.00 bis 14.00 Uhr, präsentiert sich die Bludenzer Mühlgasse und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

BH-Panne von Jennifer Lopez auf dem Red Carpet!

Bittere Tränen: Sarah Lombardi weint im TV

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung