Akt.:

UNO wirft Hilfsgüter über belagerter syrischer Stadt ab

Die UNO hat ihre erste Lieferung von Hilfsgütern über der vom IS kontrollierten syrischen Stadt Deir al-Zor abgeworfen. Ein Flugzeug habe die für Zivilisten bestimmte 21 Tonnen schwere Ladung am Mittwoch abgeworfen, sagte UNO-Nothilfekoordinator Stephen O’Brien. Über Land war am Dienstag bereits Hilfe in den belagerten Orten Muadamiyat und Kafar Batna nahe der Hauptstadt Damaskus angekommen.


Bei Luftangriffen nahe Deir al-Zor kamen bisher Dutzende Zivilisten ums Leben, darunter auch Kinder. Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte ging zuletzt davon aus, dass russische Kampfjets für die Angriffe verantwortlich sind. Bis auf eine kleine vom Regime beherrschte Enklave ist Deir al-Zor vollständig von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) umgeben.

Die USA und Russland berieten am Mittwoch über weitere Details der geplanten Waffenruhe. Die Außenminister John Kerry und Sergej Lawrow hätten in einem Telefonat zudem über Möglichkeiten gesprochen, die Syrien-Friedensgespräche bald wieder aufzunehmen, wie das Ministerium in Moskau mitteilte. Über ein konkretes Datum der Gespräche wurde auch bei den UN am Mittwoch zunächst nichts bekannt.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Venezolanischer Oppositioneller nach Flucht in Spanien
Der bekannte venezolanische Oppositionspolitiker Antonio Ledezma ist aus dem Hausarrest in seiner Heimat geflohen und [...] mehr »
Deutsche Kommunen plädieren gegen Familiennachzug
Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, warnt die Jamaika-Parteien davor, [...] mehr »
Wien wehrt sich gegen strengere Regeln bei Mindestsicherung
Wien will sich dagegen wehren, dass eine künftige schwarz-blaue Bundesregierung der Bundeshauptstadt strengere Regeln [...] mehr »
Tausende bei Anti-Mugabe-Demonstrationen in Harare
In der simbabwesischen Hauptstadt Harare sind am Samstag Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um den erwarteten [...] mehr »
“Bringt Sicherheitsprobleme”: Wien will sich gegen Kürzung der Mindestsicherung wehren
Sozialstadträtin Sandra Frauenberger von der SPÖ kündigte Widerstand aus Wien an, sollte eine künftige schwarz-blaue [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung