Akt.:

Unwetter in Österreich: Ein Todesopfer

Steirische Feuerwehr stand im Dauereinsatz Steirische Feuerwehr stand im Dauereinsatz - © APA (BFV Liezen/Schlüßlmayr)
Die nächtlichen Unwetter in Österreich haben ein erstes Todesopfer gefordert. In Oberpurkla nahe Radkersburg wurde ein Steirer von einem Blitz getötet und seine Frau unbestimmten Grades verletzt.

 (3 Kommentare)

Korrektur melden

Das Ehepaar war auf dem Nachhauseweg von einem Feuerwehrfest, als es zu dem Unglück kam. Unterbrochen ist derzeit die Südbahnstrecke nach einem Murenabgang zwischen St. Michael West und Kraubath.

Die Südbahn ist daher zwischen Leoben und Knittelfeld gesperrt, teilten die ÖBB gegenüber der APA mit. Die Aufräumarbeiten sind im Gang, ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Die Sperre wird voraussichtlich bis Sonntagmittag dauern.

Besonders betroffen war auch der Raum Liezen, viele Bewohner mussten von der Feuerwehr aus ihren Häusern evakuiert werden. In Stein an der Enns wurden ganze Ortsteile einen halben Meter von Wasser und Schlamm überschwemmt, da der Sölkbach über die Ufer getreten ist. Eine Brücke wurde von den Schlammmassen weggerissen, zahlreiche Keller wurden ausgepumpt.

Heftige Regenfälle und Vermurungen gab es am Samstag zudem im Salzburger Pinzgau und Pongau, im Tiroler Inntal sowie im Norden Oberösterreichs. Innsbrucks Altstadt stand bereits am Nachmittag kurzfristig rund einen halben Meter unter Wasser. Starker Hagel hatte die Kanalisation verstopft. Geschäfte und Keller, Unterführungen und Tunnel standen unter Wasser. Nach ersten Erhebungen verursachte der Hagel in Tirol landwirtschaftliche Schäden von mehr als 1,8 Million Euro.

Starkregen und Gewitter setzten auch dem Norden Oberösterreichs zu. Kanäle wurden verlegt und die Feuerwehr der Reihe nach zu Überflutungen in Freistadt gerufen. Im Bezirk Gmunden stand die Salzkammergut Straße kurzzeitig rund zehn Zentimeter unter Wasser.

Der Life Ball in Wien kam – trotz Abbruchs der Eröffnungsshow – nach Unwetterwarnung mit einem “blauen Auge davon”, sagte Meteorologe Christian Ortner von der ZAMG. Binnen einer Stunde sind in der Innenstadt etwa fünf Liter Regen gefallen.Stark entladen hat sich der Himmel im Südosten der Bundeshauptstadt. In Schwechat sind binnen kürzester Zeit 35 Liter Regen gefallen. Extreme Regengüsse gingen auch in der Steiermark, vor allem in Leoben und Seckau nieder.



Kommentare 3

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Isländer fürchten weiteren Vulkanausbruch
Island steht möglicherweise ein weiterer Vulkanausbruch bevor. Geowissenschaftler des Landes haben in diesem Jahr [...] mehr »
3,5 Mio. Menschen bei New Yorker Thanksgiving-Parade
Millionen Menschen haben am Donnerstag in New York unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen die traditionelle Parade zum [...] mehr »
Interpol-Operation rettete 500 Opfer von Menschenhandel
500 Opfer von Menschenhandel sind bei einer von Interpol koordinierten Operation in Westafrika gerettet worden. Darunter [...] mehr »
“Sex sells”: Werbung setzt noch auf Stereotype, aber weniger
Die Werbung setzt noch immer auf eine sexualisierte Darstellung von Frauen - allerdings zunehmend weniger als noch vor [...] mehr »
Suche nach verschollenem U-Boot: Explosion vermutet
Auf der Position des verschollenen argentinischen U-Boots "ARA San Juan" soll es kurz nach der letzten Funkverbindung [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung