Akt.:

Urlaub in Österreich: Sommersaison lässt Tourismusbranche jubeln

Auch in diesem Sommer verzeichnen die Tourismusbetriebe in Österreich bisher ein klares Plus. Sowohl die Anzal der Nächtigungen, als auch jene der Gäste ging erneut in die Höhe.

Korrektur melden

Das Tourismusland Österreich ist auch heuer im Sommer bei Inländern wie Ausländern sehr gefragt. In der bisherigen Sommersaison (Mai bis Juli) verbuchten die Betriebe ein Nächtigungsplus von 4,4 Prozent auf 35,93 Millionen. Das sei das beste Ergebnis seit 1992, gab die Statistik Austria bekannt. Die Zahl der Gäste stieg von 5,7 Prozent auf 11,84 Millionen – auch das sei ein neuer Höchstwert.

In der ersten Hälfte der bis Ende Oktober laufenden Sommersaison gab es sowohl bei ausländischen (+5,8 Prozent auf 24,85 Mio.) als auch bei inländischen (+1,5 Prozent auf 11,08 Mio.) Gästenächtigungen Zuwächse, geht aus einer Aussendung vom Montag hervor.

Tourismus in Österreich: Wieder klarer Zuwachs im Sommer

Nach Steigerungen bereits im Vorjahr gab es auch heuer deutlich mehr Nächtigungen von Gästen aus dem wichtigsten Herkunftsland Deutschland. In der bisherigen Sommersaison stiegen diese um 6,8 Prozent auf 12,85 Mio. Auch bei Gästen aus den Niederlanden (+1,3 Prozent), den USA (+7,9 Prozent), aus der Tschechischen Republik (+3,9 Prozent) und aus Frankreich (+2,3 Prozent) wurden Nächtigungszunahmen verzeichnet.

Den deutlichsten Anstieg gab es bei Nächtigungen russischer Gäste (+31,5 Prozent), die schon in den vergangenen Monaten wieder vermehrt nach Österreich kamen.

Eine rückläufige Nächtigungsentwicklung wiesen unter anderen die Schweiz und Liechtenstein (-0,6 Prozent), das Vereinigte Königreich (-1,4 Prozent) und Belgien (-4,3 Prozent) auf.

Besonders großes Plus in der 3-Stern-Kategorie

Die Nächtigungszahl stieg vor allem in gewerblichen (+13,8 Prozent) und privaten (+9,0 Prozent) Ferienwohnungen deutlich an. In den 2-/1-Stern-Betrieben war die Entwicklung hingegen rückläufig (-6,0 Prozent). Die wichtigste Hotelkategorie der 5-/4-Stern-Betriebe verzeichnete ein Nächtigungsplus von 1,4 Prozent. Einen überdurchschnittlich hohen Zuwachs von 6,5 Prozent verzeichneten auch Hotels der mittleren Kategorie (3-Stern).

Im bisherigen Kalenderjahr (Jänner bis Juli) zogen die Nächtigungen um 2,5 Prozent auf 90,03 Mio. an, womit ein neuer Höchstwert erreicht worden ist. Ein Anstieg war sowohl bei den Übernachtungen von ausländischen (+2,9 Prozent auf 67,42 Mio.) wie auch von inländischen (+1,3 Prozent auf 22,61 Mio.) Gästen zu beobachten. Mit einer Zunahme von 3,8 Prozent auf 25,54 Mio. erreichten die Ankünfte ebenfalls einen neuen Spitzenwert, so die Statistik Austria.

Für Deutschland wurde in diesem Zeitraum ein Anstieg von 1,6 Prozent beziehungsweise von mehr als einer halbe Million auf 33,61 Millionen Übernachtungen verzeichnet. Die höchsten Zuwächse kamen von russischen Gästen (+16,6 Prozent).

Tourismus-Obfrau hofft, 150-Mio.-Grenze zu knacken

Nach dem guten Sommerhalbjahr hofft Tourismus-Obfrau Petra Nocker-Schwarzenbacher, heuer im Gesamtjahr die 150-Millionen-Grenze bei den Nächtigungen zu knacken. Der Tourismus stehe für mehr als 600.000 Arbeitsplätze, die Unternehmen steuerten 15 Prozent zum österreichischen Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei. Die Hoteliervereinigung fordert bessere Rahmenbedingungen.

“Damit wir weiter Nächtigungsrekorde feiern können, brauchen wir Flexibilität und Mobilität, Lehrlinge und Saisonniers”, so Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), am Montag in einer Aussendung.

(APA, Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Holzbach: Erstes Vollholzhotel in Niederösterreich
Nach einer Planungsphase von zwei Jahren und neun Monaten Bauzeit, feierte die Hotelierfamilie Pichler im Juni 2017 mit [...] mehr »
Tarifkonflikt beigelegt: Eurowings einigt sich mit seinen Flugbegleitern
Der Tarifstreit der Flugbegleiter bei der Lufthansa-Billigtochter Eurowings dürfte beendet sein. Am Wochenende sei mit [...] mehr »
Achtung Stalker: Das Bundeskriminalamt warnt vor Urlaubsflirts mit Folgen
Just wenige Tage, nachdem im Osten Österreichs die Ferien zu Ende gegangen sind, hat das Bundeskriminalamt (BK) hat am [...] mehr »
Westbahn wird verstärkt: Künftig fahren zwei Linien von Wien nach Salzburg
Die mehrheitlich private Westbahn ist ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 mit zwei Linien von Wien nach Salzburg [...] mehr »
Video: Fünf Tipps, um billig zu verreisen
Eine Luxuskreuzfahrt für ein Viertel des Normalpreises oder mit dem Privatjet in den Urlaub starten und das sogar [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung