Akt.:

US-Ostküste wappnet sich für schweren Schneesturm

Menschen decken sich mit Lebensmitteln ein Menschen decken sich mit Lebensmitteln ein
Die Ostküste der USA rüstet sich für den möglicherweise schwersten Schneesturm seit vielen Jahren. Bis zu 75 Millionen Menschen in 19 Bundesstaaten könnten ab Freitagabend (Ortszeit) von heftigen Schneefällen und starken Winden betroffen sein, warnen die Meteorologen des Nationalen Wetterdienstes.

Korrektur melden


Mehrere Bundesstaaten, darunter Virginia, Maryland, North Carolina sowie die Hauptstadt Washington haben den Notstand ausgerufen, noch bevor es schneite. Dabei handelt es sich um einen Schritt, um leichter an staatliche Gelder und Unterstützung zu kommen. Washingtons Bürgermeisterin Muriel Bowser warnte die Bürger: “Bleibt zu Hause, bleibt weg von den Straßen!”

Viele Menschen in Washington und Umgebung deckten sich mit Lebensmitteln ein und bereiteten sich auf Stromausfälle vor. Eier, Milch, Brot – viele Grundnahrungsmittel gab es nicht mehr. Auch Schneeschaufeln wurden in den Baumärkten zur Bückware. “

Das öffentliche Leben stand am Freitag in Washington schon still, als noch nicht eine Schneeflocke gefallen war. Der Schulunterricht für viele Schüler fiel aus, Busse fuhren nicht, Schwimmbäder, Bibliotheken, Behörden schlossen ihre Türen vorzeitig. Tausende Bildschirme in den riesigen Bürogebäuden rund um das Weiße Haus blieben schwarz. Die Fluggesellschaften strichen mehr als 5.000 Flüge, mehrere Flughäfen, darunter der Ronald-Reagan-Airport in Washington, wurden für Samstag ganz und gar geschlossen.

“Wir sind vorbereitet auf diesen Sturm”, sagte Virginias Gouverneur Richard McAuliffe. Er rief die Bürger auf, nicht aus dem Haus zu gehen und vor allem nicht Auto zu fahren, wenn nicht unbedingt nötig. “Lasst uns unsere Arbeit machen”, sagte er. Der Norden seines Bundesstaates, der an Washington angrenzt, erwartet knapp eineinen Meter Schnee innerhalb von 24 Stunden. Die Ausläufer des Blizzards könnten bis zur Metropole New York im Norden reichen. In Südstaaten wie Alabama und Louisiana werden Sturmfluten befürchtet.

Was übertrieben klingt, ist die amerikanische Art der Vorbereitung auf einen Sturm, der in seiner Gewalt tatsächlich verheerend werden kann. Bowserbefürchtet Kettenreaktionen mit potenziell schweren Folgen. Die Schneelast gepaart mit stürmischen Winden kann Strommasten großflächig einreißen lassen – dann droht auch der Blackout. Dann würde das Chaos ausbrechen.

Dass die Sorgenfalten bei den Verantwortlichen so tief sind, mag auch an den Erfahrungen in der Vergangenheit liegen. Wenn in den USA der Schnee zuschlägt, gibt es in der Regel Tote. Zuletzt im Dezember in New Mexico. Vor einem Jahr starben an der Ostküste elf Menschen in einem Wintersturm. Beim berüchtigten “Blizzard of ’96” vor 20 Jahren kamen sogar 243 Amerikaner um.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Schüsse an US-Grundschule: Zwei Kinder und Lehrerin verletzt
In einer Volksschule in den USA hat am Mittwoch ein Jugendlicher um sich geschossen und drei Menschen verletzt. Über [...] mehr »
Fahrgast rastet aus und droht – Zug in Leipzig geräumt
In Leipzig ist ein Intercity der Deutschen Bahn nach Drohungen eines Fahrgastes gestoppt und komplett geräumt worden. [...] mehr »
Erneut Afroamerikaner in den USA von der Polizei erschossen
Erneut ist in den USA ein Afroamerikaner von der Polizei erschossen worden. Der Vorfall ereignete sich laut den [...] mehr »
Syrische Armee besetzte SOS-Kinderdorf Damaskus
Das SOS Kinderdorf in Damaskus wird derzeit von der syrischen Armee kontrolliert. Dies teilte SOS Kinderdorf [...] mehr »
Militärhubschrauber am Gotthardpass abgestürzt – zwei Piloten tot
Über dem Gotthardpass ist am Mittwochmittag ein Militärhubschrauber der Schweizer Luftwaffe abgestürzt. Die zwei [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

“Sex sells”: Katy Perry geht wählen – wie Gott sie schuf

Hardy Krüger junior: Bin nach Tod meines Sohnes spiritueller geworden

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung