Akt.:

US-Technik-Unis dominieren Kunst- und Geisteswissenschaften

US-Technik-Unis dominieren Kunst- und Geisteswissenschaften © AP
Die hauptsächlich technisch-naturwissenschaftlichorientierten US-Universitäten Stanford und Massachusetts Institute of Technology (MIT) dominieren auch das neue Kunst- und Geisteswissenschafts-Ranking von “Times Higher Education”.

Korrektur melden

Die Uni Wien verbesserte sich von Platz 50 auf 41, die Uni Graz landete im Rangbereich 201-250, die Uni Innsbruck im Bereich 251 bis 300.

Für das Kunst- und Geisteswissenschaftsranking wurden Gegenstände aus dem Bereich Kunst, Darstellende Künste, Design, Sprachen, Literatur, Linguistik, Geschichte, Philosophie, Theologie, Architektur und Archäologie einbezogen. Herangezogen wurden Indikatoren aus 13 Bereichen zu Lehre, Forschung (jeweils rund 37 Prozent), Zitierungen (15 Prozent), internationale Orientierung (7,5 Prozent) und Wissenstransfer (2,5 Prozent).

Standford und MIT

Die ersten zehn Plätze gehen dabei durchwegs an US- und britische Unis – was bei Stanford und dem MIT aufgrund deren hauptsächlich technisch-naturwissenschaftlicher Ausrichtung auf den ersten Blick erstaunt. Beide verfügen aber auch über künstlerische bzw. geisteswissenschaftliche Fakultäten bzw. Departments. Platz drei belegte die Harvard University, gefolgt von den britischen Unis Oxford und Cambridge.

Beste deutschsprachige Hochschule in diesem Bereich ist die Humboldt Universität in Berlin (Platz 18), gefolgt von einigen anderen deutschen Unis. Mit der Uni Wien auf Platz 41 liegt die beste österreichische Einrichtung vor der besten Schweizer Universität – mit der Eidgenössisch-Technischen Hochschule (ETH) Zürich ist das ebenfalls eine hauptsächlich auf technisch-naturwissenschaftliche Fächer spezialisierte Uni (Platz 46).

“Nicht nur im Ranking, sondern auch bei der Einwerbung von ERC-Grants – zuletzt der Kunsthistoriker Maximilian Hartmuth – zeigt sich die Stärke der Fachbereiche”, freute sich Rektor Heinz W. Engl gegenüber der APA über das Ranking-Ergebnis der Uni Wien. Die Verbesserung von Platz 50 auf Platz 41 unterstreiche die starken Leistungen der Wissenschafter in diesen Fachbereichen.

Die Uni Graz und die Uni Innsbruck sind erstmals im Kunst- und Gewi-Ranking vertreten. Statt wie bisher wurden dafür nicht nur die ersten 100 Plätze ausgewiesen, sondern erstmals die Top 400.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Separatisten wollen Proteste in Katalonien beenden
In Katalonien wollen die separatistischen Bürgerbewegungen ANC und Omnium, die derzeit die Dauerproteste in Barcelona [...] mehr »
May will für Großbritannien Übergangsphase nach Brexit
Die britische Premierministerin Theresa May will mehr Zeit für die Umsetzung des EU-Austritts ihres Landes. Dafür hat [...] mehr »
Riesen-Vorsprung für Union vor Wahl am Sonntag
Mit großem Vorsprung bei den Umfragen gehen Angela Merkel und die Union in die deutsche Bundestagswahl am Sonntag. [...] mehr »
Wasserstoffbombe über dem Pazifik: Welche Folgen hätte das?
Nordkorea hat die Weltgemeinschaft in Aufruhr versetzt - wieder einmal. Welche Folgen hätte die Drohung, eine [...] mehr »
Macron unterzeichnete umstrittene Arbeitsmarktreform
Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat sein erstes großes wirtschaftspolitisches Reformvorhaben umgesetzt: Der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung