Akt.:

USA: Junge Frau nach Aufforderung zum Suizid verurteilt

Weil sie ihren Freund dazu getrieben hat, sich das Leben zu nehmen, ist eine 20-Jährige in den USA wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Der Schuldspruch wurde am Freitag von einem Gericht in Taunton im Bundesstaat Massachusetts verkündet. Das Strafmaß für die 20-jährige Michelle Carter soll am 3. August bekanntgegeben werden. Ihr drohen bis zu 20 Jahre Haft.

Korrektur melden

Der 18-jährige Conrad Roy war im Juli 2014 auf einem Parkplatz tot in seinem Auto gefunden worden. Er starb an einer Kohlenmonoxidvergiftung. Wie das Gericht während des Prozesses erfuhr, schrieben sich Carter und ihr Freund hunderte SMS. Carter drängte mit ihren Botschaften den jungen Mann dazu, seine Suizidpläne in die Tat umzusetzen, diese vor seinen Eltern geheimzuhalten, seine Mutter anzulügen und einen abgeschiedenen Parkplatz auszuwählen.

Die Entscheidung des Gerichts in Taunton südlich von Boston dürfte Signalwirkung haben. Rechtsexperten hatten argumentiert, Carter möge ihren Freund zwar motiviert haben, sich das Leben zu nehmen, es sei aber fraglich, ob dies für eine Verurteilung unter dem Straftatbestand der fahrlässigen Tötung ausreiche. Im Gegensatz zu anderen US-Bundesstaaten gibt es in Massachusetts kein Gesetz gegen eine Aufforderung zum Suizid.

Die Verteidigung hatte argumentiert, dass Roy bereits “seit Jahren” suizidgefährdet gewesen sei. Die Verteidiger versuchten auch, Carters Rolle in dem Fall als gering darzustellen. Das Paar habe eine “SMS-Beziehung” geführt, sich aber persönlich nur wenige Male getroffen.

Weil Carter zum Zeitpunkt des Vorfalls noch minderjährig war, fand der Prozess vor einem Jugendgericht statt. Die inzwischen 20-Jährige brach bei Verkündung des Urteils in Tränen aus.

(APA/ag.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Neue Erdrutsche behindern Suche nach 93 Vermissten in China
Drei Tage nach dem massiven Erdrutsch in China mit 93 Vermissten sind am Dienstag weitere Teile des Berghangs [...] mehr »
Monsanto-Mittel Glyphosat kann Krebs verursachen
Der Saatgut-Konzern Monsanto hat mit seinem umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat einen Rückschlag in den USA erlitten. mehr »
Opferzahl nach Schiffsunglück in Kolumbien niedriger
Nach dem Schiffsunglück auf einem Stausee nahe der kolumbianischen Hauptstadt Medellín ist die offizielle Zahl der [...] mehr »
Immer mehr Hochhäuser mit Baumängeln in Großbritannien
Nach der Feuerkatastrophe im Londoner Grenfell Tower werden immer mehr Baumängel an Hochhäusern in Großbritannien [...] mehr »
Immer mehr schwer mangelernährte Kinder in Äthiopien
Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen sieht im Südosten Äthiopiens so viele schwer mangelernährte Kinder wie noch [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Die Fete Imperiale 2017: 2.000 Gäste feierten gut gekühlt und ganz in Grün

Großbritanniens Prinzessin Anne von Spanischer Hofreitschule ausgezeichnet

AlbiX: Albino-Model und Rapper

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung