Akt.:

USA und Titelverteidiger Schweiz scheiterten im Davis Cup

Schweizer Adrien Bossel verlor entscheidendes Einzelmatch Schweizer Adrien Bossel verlor entscheidendes Einzelmatch
Titelverteidiger Schweiz ist am Sonntag erwartungsgemäß in der Davis-Cup-Weltgruppe in die Relegation gerutscht. Die ohne ihre Stars Roger Federer und Stan Wawrinka in Lüttich angetretenen Eidgenossen, hielten die Begegnung mit Belgien aber spannend und verloren “nur” 2:3. Weitere Aufsteiger ins Viertelfinale sind Frankreich, Großbritannien, Australien, Kasachstan und Serbien.

Korrektur melden


Die Franzosen hatten in Frankfurt gegen Deutschland schon am Vortag 3:0 geführt, Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff holten die Ehrenpunkte. Viertelfinalgegner der Franzosen sind die Briten. Hatten die US-Amerikaner nach einem Fünfsatzsieg der Bryan-Brüder im Doppel noch Hoffnung geschöpft, machte Olympiasieger Andy Murray mit einem Dreisatzerfolg gegen John Isner in Glasgow das Weiterkommen perfekt. Isner-Bezwinger James Ward gab letztlich im letzten Einzel gegen Donald Young auf.

In Ostrava machte Bernard Tomic für die Australier mit einem Dreisatzsieg gegen den Tschechen Lukas Rosol alles klar, am Ende stand ein 3:2-Auswärtssieg. Gegner um den Halbfinal-Einzug sind die Kasachen. Gegen Italien 1:2 zurückgelegen, behielten überraschend Michail Kukuschkin gegen Andreas Seppi in drei sowie vor allem Alexander Nedowjesow gegen Fabio Fognini in fünf Sätzen die Oberhand.

Der Heimsieg Serbiens war schon am Vortag festgestanden und wurde auch in dadurch bedingter Absenz von Novak Djokovic auf 5:0 ausgebaut. Der Viertelfinalgegner der Serben stand vorerst noch nicht fest. Denn bei Argentinien gegen Brasilien ging es sozusagen in die Verlängerung. Leonardo Mayer besiegte Joao Souza in einem historischen Match 7:6(4),7:6(5),5:7,5:7,15:13, war es doch das längste Einzel der Davis-Cup-Geschichte. 6:43 Stunden standen die beiden einander gegenüber.

Den bisherigen Rekord hatten John McEnroe und Mats Wilander 1982 in St. Louis beim 3:2-Sieg der USA gegen Schweden aufstellt. McEnroe hatte damals in 6:22 gewonnen. Nur eine Minute kürzer stand er fünf Jahre später bei seiner Niederlage in Hartford gegen Boris Becker auf dem Platz. Das längste Davis-Cup-Match überhaupt bleibt aber der Erstrunden-Sieg vor zwei Jahren der Tschechen Tomas Berdych/Rosol in 7:01 Stunden gegen die Schweizer Marco Chidinelli/Wawrinka.

In Lüttich hatte Henri Laaksonen die Schweizer mit einem Fünfsatzsieg gegen Steve Darcis noch hoffen lassen, David Goffin ließ im Schlusseinzel Adrien Bossel aber schließlich nur acht Games. Nächster Gegner der Belgier wird Kanada oder Japan sein. Alle Erstrunden-Verlierer sind mögliche Gegner Österreichs, sollte das ÖTV-Team im Juli gegen die Niederlande siegreich bleiben.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Aston Martin neuer Namenssponsor von Red Bull
Red Bull Racing und Aston Martin gehen in der Formel 1 künftig gemeinsame Wege. Wie es am Montag in einer Mitteilung [...] mehr »
Veith schmerzfrei auf Ski – Aber Sölden und Levi kein Thema
Alpinski-Star Anna Veith ist nach einer zweijährigen Leidenszeit vor kurzem wieder auf Schnee zurückgekehrt. Erstmals [...] mehr »
Auer hat DTM-Titel noch nicht abgeschrieben
Die Achterbahnfahrt von Lucas Auer durch die DTM-Saison hat ausgerechnet beim Heimrennen des Österreichers in Spielberg [...] mehr »
ÖFB-Präsident Windtner bestätigte Koller für Oktober-Spiele
Teamchef Marcel Koller wird Österreichs Fußball-Nationalteam definitiv bei den abschließenden zwei [...] mehr »
Justin Thomas holte Millionen-Bonus für PGA-Tour-Gesamtsieg
Justin Thomas hat am Sonntag beim Finalturnier der PGA-Tour in Atlanta einen 10-Millionen-Dollar-Scheck eingespielt. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung