Akt.:

USA verpassen Teilnahme an Fußball-WM 2018

Die USA sind erstmals seit 1986 nicht bei der Endrunde dabei Die USA sind erstmals seit 1986 nicht bei der Endrunde dabei - © APA (AFP)
Die USA befinden sich bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland in der Zuschauerrolle. Am letzten Spieltag der Qualifikation der CONCACAF-Zone (Nord- und Mittelamerika, Karibik) rutschten die Amerikaner bei Schlusslicht Trinidad und Tobago aus. Die USA verpassen damit erstmals seit 1986 ein Weltturnier. Anstelle des WM-Achtelfinalisten von 2014 fährt Panama erstmals zur WM.

Korrektur melden

1:2 verlor das US-Team beim Karibikstaat, die Tragweite der Niederlage stellte sich aber erst durch die Ergebnisse der Parallelspiele ein. So siegte Panama mit einem 2:1 gegen Costa Rica ebenso gegen eine bereits für die WM qualifizierte Mannschaft wie Honduras mit 3:2 gegen Mexiko. Die Honduraner stehen damit als Gruppen-Vierter im interkontinentalen Play-off gegen Asien-Vertreter Australien. Das Duell wird im November in Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Ein Punkt hätte den USA beim Letzten gereicht, um den Start in Russland programmgemäß einzufahren. In Couva auf Trinidad lagen die Gäste nach einem Eigentor von Omar Gonzalez (17.) und einem Treffer von Alvin Jones (37.) zur Pause aber 0:2 zurück. Christian Pulisic von Borussia Dortmund gelang zwar kurz nach Wiederanpfiff (47.) der Anschlusstreffer, mehr war für die Amerikaner jedoch nicht mehr drin.

“Das ist eine Schande”, sagte der erst vor knapp elf Monaten für den entlassenen Jürgen Klinsmann zurückgeholte Teamchef Bruce Arena. “Wir sollten uns für die WM qualifizieren. Ich übernehme die Verantwortung dafür.” Es ist kaum vorstellbar, dass Arena, der die USA 2002 und 2006 zur WM geführt hatte, nach der verpatzten Qualifikation im Amt bleiben kann.

Für die USA, bei denen Klinsmann selbst für ein knappes Achtelfinal-Aus bei der WM 2014 in der Kritik stand, dürfte damit ein neues Kapitel im Fußball beginnen. Nach einem schwachen Auftakt in die nun beendete Qualifikation unter Klinsmann und dessen Betreuerteam mit dem Wiener Andreas Herzog wollte der Verband mit der Rückholaktion von Arena einen neuen Impuls setzen. Der 65-Jährige ließ eine klare Spielidee allerdings bis zuletzt vermissen.

Kritik gab es von Ex-Internationalen. “Ich bin verärgert. Wenn man betrachtet wie das Spiel gelaufen ist, hat es durchgehend an Einsatz gemangelt”, sagte der nun als TV-Experte arbeitende Rekordspieler Cobi Jones. Eine Einschätzung, die mit jener seines ehemaligen Mitspielers Marcelo Balboa einherging: “Dieses Team hat kein Herz gezeigt. Sie haben heute um einen Platz bei der WM gekämpft, aber einige sind über das Spielfeld gejoggt.”

Profiteur der amerikanischen Blamage war in erster Linie Panama, das erstmals im “Konzert der Großen” wird mitspielen dürfen. Der im Finish aufgerückte Innenverteidiger Roman Torres traf in Panama-Stadt in der 88. Minute zum 2:1. Der Jubel nach dem Treffer des US-Legionärs (Seattle Sounders) war grenzenlos.

Dabei waren die Mittelamerikaner, sie hatten im vorletzten Spiel der Qualifikation gegen die USA mit 0:4 verloren, erst durch eine Fehlentscheidung ins Spiel zurückgekommen. Beim 1:1 hatte der Ball die Torlinie nach einer unübersichtlichen Aktion nicht überschritten. Das Referee-Team aus Guatemala entschied dennoch auf Tor. Der Treffer wurde dem bei Lausanne engagierten Gabriel Torres (52.) zugeschrieben.

Honduras darf nach dem blamablen US-Auftritt auf die dritte WM-Teilnahme in Serie hoffen. Beim 3:2 gegen Mexiko fiel das Tor zum Ausgleich auf ebenso kuriose Art und Weise. Mexikos Schlussmann Guillermo Ochoa beförderte einen von der Latte abgeprallten Ball mit dem Hinterkopf ins eigene Netz (53.). Die Honduraner trafen nach einer Stunde durch Romell Quioto dann entscheidend. Die Play-off-Spiele gegen Australien finden am 6. und 14. November statt.

(APA/dpa)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Rapids Thurnwald fällt mit Bänderverletzung monatelang aus
Der SK Rapid Wien wird mehrere Monate auf Manuel Thurnwald verzichten müssen. Der 19-Jährige erlitt im Einsatz für [...] mehr »
Rapids Rechtsverteidiger Thurnwald und Pavelić fallen aus
Manuel Thurnwald wird Rapid Wien monatelang, Mario Pavelić wochenlang fehlen. mehr »
Für Koller und Baumgartlinger war Ronaldo der Beste
Cristiano Ronaldo hat nicht für Lionel Messi abgestimmt und Messi nicht für Ronaldo. Der Fußball-Weltverband [...] mehr »
Cristiano Ronaldo zum fünften Mal FIFA-Weltfußballer
Cristiano Ronaldo ist in London zum fünften Mal als "Weltfußballer des Jahres" ausgezeichnet worden. Der 32-jährige [...] mehr »
Stöger-Club Köln und Sportchef Schmadtke trennten sich
Der 1. FC Köln und Jörg Schmadtke haben dessen Vertrag als Geschäftsführer in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promi-Verkleidungen auch bei Stars beliebt

“Lucky”-Regisseur John Carroll Lynch zur Viennale und Harry Dean Stanton

Katy Perry: Die Hochzeits-Crasherin

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung