Akt.:

Verdächtiger nach Polizei-Schüssen schwer verletzt

Polizei schoss drei Mal in Richtung des 59-Jährigen Polizei schoss drei Mal in Richtung des 59-Jährigen - © APA (Theny/Filmteam Austria)
Zweimal ist am Donnerstag ein Verdächtiger in der Obersteiermark von einem Polizisten angeschossen und schwer verletzt worden. Anrainer hatten bemerkt, dass der Mann auf offener Straße mit einer Waffe hantierte. Als ihn die Beamten stellten, richtete er die Waffe auf die Polizisten. Ein Warnschuss der Beamten wirkte nicht, weshalb der Verdächtige “angriffsunfähig gemacht” wurde.

Korrektur melden

Wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Freitag mitteilte, waren die Einsatzkräfte gegen 17.20 Uhr von einem Bewohner von St. Peter-Freienstein (Bezirk Leoben) gerufen worden. Er gab an, dass er einen Mann mit Schusswaffe im Ortsgebiet beobachtet hat. Kurz darauf traf eine Streife ein und fand den amtsbekannten 59-Jährigen. In der rechten Hand hielt er die Pistole. “Von dem Mann war bekannt, dass er bereits mehrfach andere Personen mit dem Umbringen bedroht hatte und dass gegen ihn ein aufrechtes Waffenverbot bestand”, erklärte die Pressestelle der Polizei.

Der Verdächtige soll die Waffe beim Eintreffen der Streife zunächst über dem Kopf gehalten haben. Er sei aufgefordert worden, die Pistole fallen zu lassen. Doch der 59-Jährige weigerte sich, ging einige Schritte auf die Polizisten zu und brachte seine Waffe in Schussstellung. Ein Uniformierter gab einen Warnschuss ab. Als der Mann immer noch nicht aufgab, schoss der Beamte drei Mal in Richtung des Verdächtigen und traf ihn zwei Mal: einmal an der rechten Hand und einmal an der Hüfte.

Danach wurde er festgenommen und ins LKH Graz gebracht. Seine Verletzungen sind zwar schwer, aber nicht lebensbedrohlich, hieß es am Freitag. Die Waffe des Verdächtigen hatte Kaliber 45 und im Laderaum befand sich eine Patrone. Wie die Polizei mitteilte, war der Verdächtige am Freitag noch nicht vernehmungsfähig. Die Ärzte im LKH Graz werden entscheiden, wann die Ermittler ihn befragen können.

Am Tag nach der Festnahme tauchte unterdessen ein Handy-Video eines Passanten auf, der die drei Schüsse auf den Verdächtigen in Deckung einer Hausecke gefilmt hatte. Die Ermittler wollen nun alle beteiligten Polizisten sowie den mutmaßlichen Täter und Augenzeugen vernehmen.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Diagonale Film Meeting: Alles, nur nicht Mittelmaß
Selbstkritisch den Status quo zu ermitteln und Strategien zu finden ist das Ziel des zweitägigen Diagonale Film [...] mehr »
Nach Graz-Wahl: Schwarz-blau präsentierten “Agenda Graz 22”
Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) hat am Mittwoch gemeinsam mit seinem neuen Regierungspartner, der FPÖ, [...] mehr »
Deutschtrainerin in Graz wehrt sich gegen Kopftuchverbot
Eine Deutsch-Sprachlehrerin aus Graz wehrt sich gegen die Entscheidung des Berufsförderungsinstitutes Steiermark, die [...] mehr »
Steirer nach Autopanne bei Unfall schwer verletzt
Ein 82-jähriger Steirer ist am Dienstag nach einer Autopanne bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Mann hatte [...] mehr »
Diagonale-Eröffnung: Schauspiel-Preis an Krisch verliehen
Mit der Verleihung des Großen Schauspielpreises an Johannes Krisch ist am Dienstagabend in der Grazer Helmut-List-Halle [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Alicia Keys provozierte mit sexy Nikab-Posting auf Twitter

Diät-Marathon von Daniela Katzenberger

Prinz Harry macht Druck: Zieht er mit Meghan zusammen?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung