Akt.:

Verfahren gegen Gurker Bürgermeister Kampl eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat laut ORF Kärnten die Ermittlungen gegen den Bürgermeister der Gemeinde Gurk, Siegfried Kampl, wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Verbotsgesetz, eingestellt. Der aktuell aus der FPÖ ausgeschlossene Politiker hatte im Herbst des Vorjahres mit der Ansage, er distanziere sich nicht vom Nationalsozialismus, sondern nur von “Taten”, für Aufregung gesorgt.


“Nur von dem, was sie gemacht haben, distanziere ich mich, nicht vom Nationalsozialismus. Das darf man nicht sagen, dass der zum Teil schlecht war”, hatte Kampl in einem Interview mit der “Kleinen Zeitung” erklärt. Laut ORF erfolgte die Einstellung der Staatsanwaltschaft “weil die dem Ermittlungsverfahren zu Grunde liegende Tat nicht mit gerichtlicher Strafe bedroht ist oder sonst die weitere Verfolgung des Beschuldigten aus rechtlichen Gründen unzulässig wäre”.

Kampl wurde nach seinem “Sager” aus der FPÖ ausgeschlossen, berief aber umgehend dagegen. Das entsprechende Verfahren eines Schiedsgerichtes ist noch nicht abgeschlossen. Bei der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl am 1. März in Kärnten wurde Kampl trotz der Querelen mit seiner Liste im ersten Wahlgang wieder zum Bürgermeister von Gurk gewählt. Kampl hatte schon einmal mit einer Aussage für Aufsehen gesorgt: 2005 war er als damaliger BZÖ-Politiker als Bundesratspräsident vorgesehen, stolperte aber über seine Haltung zu Wehrmachtsdeserteuren, die er als “zum Teil Kameradenmörder” bezeichnet hatte.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Zahlreiche Tote bei Bombenexplosion im Nordirak
Bei der Explosion einer Autobombe in der nordirakischen Stadt Tuz Khurmatu sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. [...] mehr »
Mehr als 100 Al-Shabaab-Kämpfer bei Luftangriff getötet
Bei einem Angriff der US-Luftwaffe in Somalia sind nach Militärangaben mehr als 100 Kämpfer der islamistischen [...] mehr »
Libanons Premier Hariri zu Besuch in Ägypten eingetroffen
Mehr als zwei Wochen nach seiner Rücktrittserklärung ist der libanesische Regierungschef Saad Hariri zu einem Besuch [...] mehr »
Angebliches Van der Bellen-Protokoll aufgetaucht
Nach der kolportierten Ablehnung von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zu einigen FPÖ-Politikern als [...] mehr »
Simbabwes Präsident Robert Mugabe ist zurückgetreten
Nach 37 Jahren an der Macht und unter großem Druck ist Simbabwes Staatspräsident Robert Mugabe zurückgetreten. Bei [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Borat”-Erfinder Cohen will für Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung