Akt.:

Verhandlung um Wiederaufnahme im Fall Kührer vertagt

Die Verhandlung wurde am Mitwoch vertagt. Die Verhandlung wurde am Mitwoch vertagt. - © APA (Symbolbild)
Die Verhandlung um eine Wiederaufnahme des Verfahrens im Fall Kührer wurde am Mittwoch in Korneuburg vertagt.

Korrektur melden

Ein Drei-Richter-Senat hat sich am Mittwoch am Landesgericht Korneuburg mit der Frage einer Verfahrenswiederaufnahme im Fall Kührer befasst. Zu einer Entscheidungsgrundlage kam es aber nicht: Die – nicht öffentliche – Verhandlung wurde zur Ladung einer neuen Zeugin vertagt, sagte Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft, im Anschluss. Ein Termin wurde noch nicht festgesetzt.

Wolfgang Blaschitz, Rechtsanwalt des 2013 wegen Mordes an dem seit 2006 vermissten Mädchen Verurteilten, hatte die Wiederaufnahme beantragt. Er sprach nach den rund drei Stunden dauernden Befragungen von einer Wende. Es sei eine – zuvor noch nicht einvernommene – Zeugin ins Spiel gebracht worden, die damals in der – angeblich Drogen konsumierenden – Clique um Julia Kührers Ex-Freund in Pulkau im Weinviertel dabei gewesen sein soll. Sie soll gehört haben, dass dieser nach dem Verschwinden der Schülerin gesagt hätte, so etwas wie mit Julia dürfe nicht noch einmal passieren. Die Adresse der jungen Frau in Wien müsse erst ausgeforscht werden, die Zeugin soll in der nächsten Sitzung befragt werden.

Fall Kührer: Verhandlungen um Wiederaufnahme

Befragt wurden auch zwei aus der Haft vorgeführte Zeugen, die in Sachen Drogen Ähnliches gehört hätten. Dass sein zu 20 Jahren Freiheitsstrafe verurteilter Mandant – damals Videothekbesitzer in Pulkau, bei dem sich die Jugend des Ortes traf – das Gefängnis nach derart gefälligen Aussagen abgegrast hätte, stimme nicht, verwies Blaschitz auf dessen Aussage. Der 55-Jährige war bei der Verhandlung dabei.

Dass der Richter-Senat eine weitere Befragung in der Causa plane, wertete Blaschitz als Schritt in Richtung seiner Hoffnung, dass eine Verfahrenswiederaufnahme bewilligt werden könnte. Der Bruder der Toten, deren sterblichen Überreste 2011 in einem Erdkeller auf dem Grundstück seines Mandanten gefunden worden waren, sei ebenfalls sehr interessiert an der Aufklärung des Falls. Dass an der ganzen Geschichte “etwas nicht stimmt, zieht sich wie ein roter Faden durch”, meinte der Anwalt, nach dessen These die 16-Jährige damals bei einer Drogenparty gestorben und ihre Leiche in der Folge in dem Keller abgelegt worden war.

(APA, Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Baden: Völlig entkräfteter Hund aus Obdachlosenlager im Wald gerettet
Dramatische Rettungsaktion für ein Hundeleben: Am Montagabend wurde der Wiener Tierschutzverein (WTV) alarmiert, [...] mehr »
Schubverband rammte Donaurollfähre: Sperre für den Schiffsverkehr
Ein Schubverband hat Dienstagfrüh die Donaurollfähre Klosterneuburg-Korneuburg gerammt. Laut Feuerwehrsprecher Franz [...] mehr »
A4 bei Wien-Schwechat fünf Wochen früher als geplant baustellenfrei
Ab Montag, dem 23. Oktober, ist die A4-Ostautobahn zwischen Flughafen Wien und dem Knoten Schwechat wieder [...] mehr »
Lebensgefährliche Verletzungen nach Kollision mit Bus: Pkw-Lenker war nicht angeschnallt
Am Montag ereignete sich in NÖ ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw-Lenker lebensgefährlich verletzt wurde. [...] mehr »
Briefwahl-Ergebnis in Niederösterreich: Nur 0,2 Punkte Plus für die Grünen
Pilz auf dem Vormarsch, Grüne weit abgeschlagen: Die niederösterreichischen Briefwähler bescherten den Grünen nur [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Foto-Prognose: Das 3. Kind von William & Kate

Tom Hanks: Vom Schauspieler zum Schriftsteller

#MeToo – Wurden Sie auch schon einmal sexuell belästigt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung