Akt.:

Vierkampf um Rang zwei in der Bundesliga

Steffen Hofmann in Aktion gegen Daniel Offenbacher (rechts) Steffen Hofmann in Aktion gegen Daniel Offenbacher (rechts)
Rapid kämpft am Samstag (18.30 Uhr) gegen einen direkten Rivalen um die Festigung des zweiten Platzes in der Bundesliga. Mit einem Sieg über Sturm Graz würden die Hütteldorfer die Steirer sieben Punkte hinter sich lassen. Schon um 16.00 Uhr spielen die mit Rapid punktegleichen Konkurrenten Altach und Wolfsberg gegeneinander. Die weiteren Samstagspartien: Wr. Neustadt – Austria und Ried – Admira.

Korrektur melden


Trainer Zoran Barisic versprach den Zuschauern im Happel-Stadion – bis Freitagmittag waren 13.500 Tickets abgesetzt – eine intensive Partie. “Wir sind gut drauf, jeder freut sich auf das Match. Das ist ein richtiges Schlagerspiel. Wir wollen so schnell wie möglich die Kontrolle übernehmen, die Zweikämpfe annehmen und das Umschaltspiel von Sturm im Keim ersticken”, kündigte Barisic an. Sturms Trainer Franco Foda: “Ich will Leidenschaft und Aggressivität auf dem Platz sehen, permanentes Attackieren und schnelles Umschaltverhalten in beide Richtungen, eine Mannschaft, die hungrig ist und von der ersten bis zur letzten Minute alles abruft.”

Vierter gegen Dritter. Geht man nach der Tabelle, so ist Altach gegen WAC ein echtes Spitzenspiel. Die Vorarlberger empfangen am Samstag im Duell der beiden Sensationsteams den WAC. Beiden Clubs fehlen neun Punkte auf Spitzenreiter Salzburg. Der WAC hat sogar ein Spiel weniger ausgetragen.

Die Wiener Austria will nach dem Befreiungsschlag gegen Altach (5:2) am Samstag in Wiener Neustadt nachlegen. Gegen das Schlusslicht sind die Wiener in der Bundesliga seit 14 Spielen unbesiegt. Zwar liegt die Austria vor der 22. Runde nur auf dem sechsten Tabellenplatz. Mit weiteren drei Punkten würde sie aber den Kontakt zu den angestrebten Europacupplätzen herstellen.

Für die SV Ried bietet sich am Samstag die Gelegenheit, den Abstiegskampf wohl endgültig hinter sich zu lassen. Mit einem Heimsieg über die Admira würden die Innviertler ihren Vorsprung auf die neuntplatzierten Südstädter auf acht Punkte vergrößern und den SC Wiener Neustadt elf Zähler hinter sich lassen, sofern das Schlusslicht gegen die Austria verliert.

Am Sonntag folgt das Duell Salzburg gegen Grödig.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Stöger-Club Köln und Sportchef Schmadtke trennten sich
Der 1. FC Köln und Jörg Schmadtke haben dessen Vertrag als Geschäftsführer in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. [...] mehr »
Rapids Galvao für ein Spiel gesperrt
Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat am Montag Rapid-Verteidiger Lucas Galvao für ein Spiel gesperrt. Der [...] mehr »
Brisantes OÖ-Derby Ried gegen LASK im Cup-Achtelfinale
Die oberösterreichischen Fußball-Fans haben jahrelang darauf warten müssen: Der LASK und die SV Ried treffen am [...] mehr »
Everton trennte sich von Trainer Ronald Koeman
Der englische Fußballclub Everton hat sich einen Tag nach dem 2:5 gegen Arsenal und dem Sturz auf einen Abstiegsplatz [...] mehr »
Blau Weiß Linz trennte sich von Trainer Gorenzel
Der Erste-Liga-Club Blau Weiß Linz hat am Montag die Trennung von Trainer Günther Gorenzel vermeldet. Nach einer [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Justin Bieber schockt mit riesigem Bauch-Tattoo

Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz als Dragqueen

Helene Fischer lässt für Musikvideo die Hüllen fallen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung