Akt.:

Vietnamesen trauern um sagenumwobene Schildkröte “Cu Rua”

Der "Urgroßvater" im Jahr 2011 bei einem Gesundheitscheck Der "Urgroßvater" im Jahr 2011 bei einem Gesundheitscheck
Vietnams berühmteste Schildkröte ist tot: Das südostasiatische Land trauert um den “Urgroßvater”, oder “Cu Rua”, wie das Tier auf Vietnamesisch hieß. Die Schildkröte lebte seit dem 19. Jahrhundert im See Hoan Kiem in Hanoi – sie zu sehen, sollte Glück bringen. Nach Bekanntwerden ihres Todes brannten viele Vietnamesen Räucherstäbchen ab und gedachten der Schildkröte, wie Medien berichteten.

Korrektur melden


“Der Tod der Schildkröte ist eine schlechte Nachricht für Vietnam”, schrieb “Thanh Nien”. Am Dienstag wurde “Cu Rua” im See treibend entdeckt. Als Todesursache gaben die Behörden das Alter und schlechtes Wetter an.

“Cu Rua” hieß zwar “Urgroßvater”, die Schildkröte war aber ein Weibchen. Weltweit soll es nun nur noch drei Exemplare der Art Rafetus Swinhoei geben – eines in Vietnam und zwei in China. Manche vietnamesische Wissenschafter sagen sogar, “Cu Rua” sei eine eigene Art, Rafetus Leloii.

Dem Volksglauben zufolge war “Cu Rua” 700 Jahre alt, tatsächlich jedoch etwa 120 Jahre, sagte der Biologe Ha Dinh Duc, der sich in den vergangenen Jahren um das Tier gekümmert hatte. Vor wenigen Jahren gab es immer mehr Sichtungen der Schildkröte – für Duc und andere Experten ein Zeichen, dass “Cu Rua” unter der zunehmenden Verschmutzung des Sees und anderen eindringenden Schildkrötenarten leide. Ein öffentlicher Aufschrei sorgte dafür, dass die Schildkröte gesund gepflegt und der See gesäubert wurde.

Das Tier wurde als Verbindung zu einer mythischen Schildkröte gesehen, die dem Herrscher Ly Tai To im 15. Jahrhundert geholfen haben soll, den Erzfeind China zu besiegen. “”Cu Rua” war ein heiliges Symbol für den legendären Kampf gegen den chinesischen Aggressor… was soll nun das Symbol sein?”, hieß es etwa in sozialen Netzwerken. Seit Jahren gibt es zwischen den beiden kommunistischen Ländern Spannungen um Inseln im Südchinesischen Meer.

Vietnams regierende Kommunisten halten von Donnerstag an ihren Parteitag ab, bei dem alle fünf Jahre die Staatsführung bestimmt wird. Für manche Vietnamesen ist der Tod der sagenumworbenen Schildkröte zu diesem Zeitpunkt ein schlechtes Omen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Mindestens 13 Tote bei Busunglück in Mexiko
Bei einem schweren Busunglück in Mexiko sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Ein Reisebus sei auf der [...] mehr »
Acht Tote und 19 Vermisste bei Erdrutschen in China
Bei verheerenden Erdrutschen im Osten Chinas sind nach Berichten der Staatsmedien mindestens acht Menschen ums Leben [...] mehr »
Schwerverletzte nach Bochumer Klinikbrand außer Gefahr
Einen Tag nach einem Großbrand in einem Bochumer Krankenhaus mit zwei Toten sind mehrere der neun schwer verletzten [...] mehr »
Hurrikan “Matthew” zieht in Richtung Karibik
Ein gefährlicher Hurrikan bedroht mehrere Karibikstaaten: Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern [...] mehr »
Londoner Tower Bridge bleibt für Restaurierung monatelang zu
Londons berühmte Tower Bridge ist seit Samstag für Restaurierungsarbeiten geschlossen. Die 122 Jahre Zugbrücke soll [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “The Whole Truth”

Neue Klage auf Unterlassung gegen Model Gina-Lisa Lohfink

Football: Lady Gaga tritt in Halbzeit der Super Bowl auf

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung