Akt.:

Vorwürfe gegen Grasser: Kontenöffnung gefordert

Vorwürfe gegen Grasser: Kontenöffnung gefordert
Die sofortige Öffnung von Grasser-Konten und die Offenlegung aller Vermögenswerte des Ex-Finanzministers fordern SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter und die Bautensprecherin der Grünen, Gabriele Moser, nach der Veröffentlichung weiterer Vorwürfe gegen den ehemaligen Minister Karl-Heinz Grasser durch die Wochenzeitung “Falter”. Weiters hält Kräuter eine Untersuchung aller Verkaufs- und Privatisierungsvorgänge von Staatsvermögen in der “Schüssel-Grasser-Ära” vonseiten der Justiz für unerlässlich.

 (33 Kommentare)

Korrektur melden

“Das Maß ist voll, die Faktenlage eindeutig und die Verdachtsmomente sind erdrückend”, so Kräuter am Dienstag in einer Aussendung. Justizministerin Claudia Bandion-Ortner solle bisher Versäumtes nachholen und die Kontenöffnung umgehend nachholen. Die Ministerin habe trotz zahlreicher Hinweise und Aufforderungen durch die SPÖ viele Monate in der Buwog-Causa verschlafen und damit dem Ansehen der Justiz keinen guten Dienst erwiesen.

“Ex-Finanzminister Grasser gehen offenbar die weißen Westen aus”, so Moser in einer Presseaussendung. Die Verdachtslage werde täglich dichter, nur mehr die Offenlegung des Vermögens von Grasser stehe zwischen der Wahrheit und Grassers öffentlich getragenen weißen Westen.

Ein erster Schritt sei die Öffnung der relevanten Konten, aber es gehe auch um die Vermögenswerte, schließlich gebe es Hinweise, dass auch Bargeld geflossen sei wie zum Beispiel die Bezahlung des Grasserschen Seychellen-Jettens, so Moser.

“Der nächste Schritt der Aufklärung sollte in die Richtung: ‘Was wusste die ÖVP?’ gehen”, so Moser weiter. Schließlich sei dies alles unter den Augen des ehemaligen ÖVP-Staatssekretärs Alfred Finz im Finanzministerium geschehen.

Die sogenannte “Schüssel-Grasser-Ära” werde in Hinkunft völlig eindeutig zu bewerten sein, meint Kräuter. In den Jahren 2000 bis 2006 sei Eigentum der Bevölkerung “auf geradezu unfassbare Art und Weise verscherbelt” worden.



Kommentare 33

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
“Lesbos ist kein offenes Gefängnis” – Protest gegen Flüchtlinge
Aus Protest gegen die überfüllten Flüchtlingslager auf Lesbos sind die meisten Geschäfte, die Schulen und die [...] mehr »
Ex-Vize-Präsident Mnangagwa fordert Mugabe zu Rücktritt auf
Der entlassene Vize-Präsident von Simbabwe, Emmerson Mnangagwa, hat Staatschef Robert Mugabe zum Rücktritt [...] mehr »
Knapp 350.000 Binnenflüchtlinge in Afghanistan seit Jänner
In Afghanistan sind seit Jahresbeginn knapp 350.000 Menschen vor Gefechten zwischen radikalislamischen Taliban und [...] mehr »
Österreichische Schüler recht gute Team-Problemlöser
Die österreichischen Schüler lösen im OECD-Vergleich Probleme im Team recht gut. Bei einem 2015 erstmals erhobenen [...] mehr »
Ukraine skeptisch zu Vorschlag von Friedensgespräch in Wien
Die ukrainische Vize-Ministerpräsidentin Iwana Klimpusch-Zinzadse steht dem Vorschlag einer Verlagerung der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung