Akt.:

Warnung vor wachsendem Rechtsextremismus in Deutschland

In Bautzen brannte eine Flüchtlingsunterkunft In Bautzen brannte eine Flüchtlingsunterkunft
Der Verfassungsschutz warnt vor einer Zunahme rechtsextremistischer Gewalt in Deutschland. “Wir sehen, dass die Zahl der Rechtsextremisten, die in den letzten 15 Jahren deutlich abgenommen hat, jetzt wieder zunimmt”, sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, am Mittwoch in der ARD.

Korrektur melden


Zudem sei eine Gewaltbereitschaft erkennbar, die es vorher so nicht gegeben habe. “Hinzu kommt, dass es nicht nur Rechtsextremisten sind, die jetzt marschieren gegen Asylunterkünfte, sondern wir bezeichnen diese Personen als Protest- oder Wutbürger. Und da sehen wir eine Radikalisierung, wie wir sie in der Vergangenheit so nicht gesehen haben.”

Diese sogenannten Wutbürger wollten im Prinzip mit der rechtsextremistischen Ideologie nichts zu tun haben, sagte Maaßen. Sie seien dezidiert gegen die Asylpolitik der Regierung oder in anderen Fragen gegen die Politik, die sie persönlich betreffe. Aber es sei mittlerweile eine Verschränkung oder eine Vermischung zwischen Rechtsextremisten, Rechtspopulisten und den Wutbürgern zu erkennen, was die Wortwahl und die Agitationsformen angehe. “Und wir sehen, dass die Rechtsextremisten versuchen, diese Menschen zu instrumentalisieren für ihre politischen Zwecke. Und das sehen wir als eine Gefahr”, sagte Maaßen.

Vor dem Hintergrund der Zuwanderung von zahlreichen Flüchtlingen erlebt Deutschland seit Monaten ein Welle fremdenfeindlicher Angriffe auf Flüchtlingsheime sowie einschüchternde Proteste gegen Asylsuchende. Zudem heizen ausländerfeindliche Gruppierungen wie Pegida sowie die rechtspopulistische AfD die Stimmung an. Erst vor wenigen Tagen hatte eine pöbelnde Menschenmenge im sächsischen Clausnitz einen Bus mit Flüchtlingen belagert.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Drei Tote bei Selbstmordanschlag im Nordirak
Bei einem Anschlag auf ein Restaurant in der Ortschaft Hajaj im Nordirak haben zwei Selbstmordattentäter am Dienstag [...] mehr »
Kurz und Van der Bellen in New York
Wie jeden September treffen sich auch heuer die Staats- und Politspitzen der Welt in New York bei der [...] mehr »
Trump brandmarkt in UNO-Rede “Gruppe von Schurkenstaaten”
US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea, den Iran und Venezuela in seiner ersten Rede bei den Vereinten Nationen scharf [...] mehr »
Merkel und Schulz sehen noch mögliche Bewegung bis zur Wahl
Im Endspurt bis zur deutschen Bundestagswahl halten Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Herausforderer Martin Schulz [...] mehr »
208.000 Euro für altes Parlamentsmobiliar
Die Versteigerung des Parlamentsmobiliars hat sich als durchaus erfolgreich erwiesen. 98 Prozent der angebotenen Stücke [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung