Akt.:

Washington und Riad setzen “Terroristen” auf Sanktionsliste

US-Präsident Trump kurz vor dem Abflug in Nahen Osten US-Präsident Trump kurz vor dem Abflug in Nahen Osten - © APA (AFP)
Kurz vor dem Besuch von US-Präsident Donald Trump in Saudi-Arabien haben Riad und Washington erstmals ein führendes Hisbollah-Mitglied gemeinsam als Terroristen gelistet. Die Antiterror-Sanktionen gegen Hashem Safieddine wie etwa das Einfrieren seines Vermögens gälten somit künftig auch für Saudi-Arabien, erklärte das US-Außenministerium am Freitag.

Korrektur melden

Der gemeinsame Schritt zeige die “enge Partnerschaft” beider Staaten im Kampf gegen die Terror-Finanzierung. Safieddine ist Mitglied des mächtigen Hisbollah-Exekutivrats. Während ihn die USA nicht mit jüngeren Angriffen der radikalislamischen Miliz im Libanon in Verbindung bringen, berichtete Riads amtliche Nachrichtenagentur SPA, der rund 50-jährige Libanesen habe Ratschläge zu Terrorakten gegeben. Zudem habe er der syrischen Führung unter Machthaber Bashar al Assad Unterstützung zukommen lassen. Die von Riads Erzrivalen unterstützte Hisbollah-Miliz steht im syrischen Bürgerkrieg auf der Seite Assads.

Trump brach am Freitag nach Saudi-Arabien auf, es ist sein erster Auslands-Besuch seit seinem Amtsantritt im Jänner. Neben einem Treffen mit König Salman wird er am Sonntag in Riad auch auf einem Gipfel von mehr als 50 Staats- und Regierungschefs aus muslimischen Ländern eine Rede halten. Dabei will er über die Bedrohung durch islamistisch-extremistische Bewegungen sprechen.

Das Gipfeltreffen mit Trump erhielt am Freitag den ausdrücklichen Segen des Imams von Mekka, Sheikh Saleh bin Hamid. Während seiner Predigt rief der Imam die Teilnehmer auf, sich für “einen konstruktiven Dialog, Zusammenarbeit und Toleranz” einzusetzen.

(APA/ag.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
UNO: Trumps Kürzungsplan mache humanitäre Arbeit “unmöglich”
Falls die USA ihren Anteil am Budget der Vereinten Nationen tatsächlich kürzen sollten, würde die humanitäre Arbeit [...] mehr »
CBO: 23 Millionen Unversicherte mit Trumps Gesundheitsreform
Der Versuch von US-Präsident Donald Trump, die Gesundheitsreform seines Vorgängers Barack Obama zu ersetzen, hat [...] mehr »
Festnahmen und Sprengsatzfund nach Manchester-Anschlag
Die Polizei hat am Mittwochabend in Zusammenhang mit dem Anschlag von Manchester insgesamt sieben Personen festgenommen. [...] mehr »
Trumps Debüt bei der NATO: Spitzentreffen in Brüssel
US-Präsident Donald Trump wird am Donnerstag erstmals an einem Spitzentreffen der Staats- und Regierungschefs der NATO [...] mehr »
Bundeskanzler Kern besucht Vereinigte Arabische Emirate
Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) ist am Donnerstag in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zu Gast. Zunächst [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Tom Cruise kündigt “Top Gun”-Sequel an

Unglaubliche Schicksalsschläge: Diese Promi-Storys sind filmreif

Stars, die ihre Kinder zur Adoption freigegeben haben

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung