Akt.:

wean hean 2017: Das Wienerliedfestival geht in die 18. Runde

Vom 21. April bis zum 18. Mai findet wieder das Wienerliedfestival statt. Vom 21. April bis zum 18. Mai findet wieder das Wienerliedfestival statt. - © Anton Wieser
Beim bereits 18. Wienerliedfestival wean hean treten dieses Frühjahr in zwölf spannenden Veranstaltungen geschichtsträchtige Inhalte mit erfrischenden Neuinterpretationen in Kooperation. Erstmals gibt’s zur Festivaleröffnung auch ein Kinderprogramm für die jüngsten wean hean-Fans. Alle Infos dazu hier.

Korrektur melden

Ein gemeinsamer Sonntagsausflug ins Waldviertel, ein Besuch in der lutherischen Stadtkirche, ein bezaubernder Vormittag mit Ramsch & Rosen und ganz viel traditionelles Wienerlied und Schrammelmusik: Das und noch vieles mehr hat die bereits 18. Version von wean hean dieses Jahr vom 21. April bis 18. Mai zu bieten.

Hörsäle werden zu Bühnen beim Wienerliedfestival

Die Eröffnung des Wienerliedfestivals findet am Freitag, den 21. April, im Alten AKH statt. Dort werden Hörsäle zu wean hean Bühnen umfunktioniert. Martin Zrost gründet eigens für diesen Abend eine wean hean Blaskapelle: Die Ohrreichen Üben mit Thomas Berghammer, Hannes Enzlberger, Clemens Hofer, Richard Klammer, Paul Skrepek und Wolfgang Vinzenz Wizlsperger.

Nicht weniger mitreißend wird die Darbietung des attensam quartetts. Die vier Musiker – Ingrid Eder, Sophie Schafleitner, Annette Bik und Michael Öttl – gehören zweifelsfrei zur Haute Musique des zeitgenössischen Schrammelklangs. “ummi zu dir” heißt die neueste und heißeste Platte von Martin Spengler & die foischn Wiener. Besungen wird darin das Herz, der Huat und das Zaunbiaschtl.

Das Duo Catch-Pop String-Strong, bestehend aus Jelena Popržan und Rina Kaçinari Mikula, verzaubert sein Publikum mit eindrucksvollen und zugleich verrückt erfrischenden Eigenkompositionen. Beim Wienerliedfestival wean hean dürfen auch Die Strottern nicht fehlen. Klemens Lendl und David Müller haben diesmal auch ihren Lieblingsliteraten Peter Ahorner dabei, der für die Texte unzähliger Strottern “Hitte” (Lendl) verantwortlich ist.

Kinderprogramm für die jüngsten wean hean-Fans

Die drei Herren haben – übrigens sehr beispielhaft – neben dem vertrauten Repertoire ein zweites Programm im Festivalkoffer. Mit ihrem Stück “Oh, du lieber Augustin” kommen auch die jüngsten wean hean Freunde in den Genuss der Wiener Musik. Im großen Hörsaal des Instituts für Musikwissenschaft lernen die Kinder durch gemeinsames Singen, Tanzen und Klatschen, woher die Musik kommt und was sie alles mit uns macht.

Zeitgleich gibt es für die Erwachsenen in einem anderen Hörsaal Vorträge. Über das Wienerlied, seine Geschichte und seine Themen doziert Prof. Ing. Herbert Zotti und über das Wienerlied und seine besungenen Orte referiert Dr. Susanne Schedtler.

Lieder über die Liebe in Ottakring

Ottakring ist mit klassischen Kaffeehäusern bekanntlich nicht überversorgt, dementsprechend groß ist die Freude der Veranstalter, dass die Pforten zum Café Ritter jüngst wieder geöffnet wurden. Gemeinsam mit Herbert Zotti und dem Pianisten Michael Postweiler beschäftigen sich die Gäste an diesem Abend mit Liedern über die Liebe. Die gibt es in nahezu allen Genres, sogar in Spurenelementen im Wienerlied.

Der Stammtisch bei Fritz Matauschek entwickelt sich langsam zur wean hean Tradition. Die musikalischen Gäste sind diesmal die Sängerlegende Kurt Girk, die bezaubernde Harmonikaspielerin Marie-Theres Stickler und der unverwechselbare Rudi Koschelu an seiner Kontragitarre.

Ausflug ins Waldviertel mit Filmvorführung und Live-Musik

Am 30. April geht’s auf zum Sonntagsausflug ins Waldviertel. In Retz wartet ein Frühstück im berühmten Reblaus Express, die nächste Station heißt Drosendorf. Die dortige Stadtführung endet im Filmclub, wo mehrere kurze Wiener Stummfilme gezeigt werden, zu denen Live-Musik von Cordula Bösze sowie Helmut und Maria Stippich gespielt wird.

Am frühen Abend geht’s zurück nach Retz, mit Wein- und Musikbegleitung von den Stippichs und dem Volksmusikduo Michaela Lehner und Marco Buchler werden im Zug Wienerlieder und Waldviertler Lieder gesungen.

Traditioneller Schrammel-Montag

Der traditionelle Schrammel-Montag ist seit Herbst 2014 mittlerweile ein bewährtes Heimspiel geworden. Im ersten Teil konzertieren die Neuen Wiener Concert Schrammeln in gewohnter Manier und im Anschluss sind Schrammelmusiker eingeladen mitzuwirken. Nach fast sieben Jahren seines Bestehens präsentiert sich das Trio Lepschi mit einem neuen Gesicht: Nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden des Haudegens der ersten Stunde, Tomas Slupetzky, tritt der junge Michael Kunz mit den zwei alten Lepschis Martin Zrost und Stefan Slupetzky in die Wienerliedarena.

Karl Kraus war ein wacher Beobachter von Wiens Kulturszene. Immer wieder hat er sich zu Wienerlied, aber auch zu Operette und dem Wiener Männergesang-Verein geäußert. Dieser war ihm durch die ebenso überschwängliche wie auch geistesarme Presseberichterstattung ein Dorn im Auge. Julia Stemberger und Peter Matić werden Originaltexte aus der Presse und ihre Glossierung von Karl Kraus vorstellen.

Der ungarische Pianist Laszlo Kövi wird mit dem SängerInnenduo Dagmar Bernhard und Robert Kolar einige Operettenstücke und Wienerlieder zum Besten geben. Die Gesangskapelle Hermann wird die Problematik der Liedinterpretation der “singenden Geheimräte und Bäckermeister” aufzeigen.

Martin Luthers musikalische Komponente im Blickpunkt

An einem Sonntagmorgen im Mai laden Ramsch & Rosen in den Bockkeller ein. Ihre treuen Begleiter sind Geige, Trompete, Zither, Shruti Box, Fußglocken und zarte Gesänge. Die musikalische Genialität von Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer steht für sich und bedarf keiner weiteren Worte, die letztendlich ohnehin nichts anderes als eine Liebeserklärung sein könnten.

Außerdem interessant: Martin Luthers musikalische Komponente. Zu Luthers Verdiensten gehört neben seiner Bibelübersetzung auch das Engagement für den deutschsprachigen Volksgesang als Mittel der Katechese und Verkündigung. Zahlreiche Lieder hat er selbst komponiert und viele getextet. Einige davon und weitere Lieder der evangelischen Tradition werden von dem großartigen Ensemble Cinquecento, begleitet von David Bergmüller (Laute) gespielt. Helmut Jasbar wird einen neu vertonten Psalm vorstellen. Interessante Texte von Martin Luther wird Chris Pichler lesen und Matthias Loibner wird uns mit seiner sensibel gespielten Drehleier Raum schaffen diese zu überdenken.

Unterhaltsamer Abend mit Wienerliedern und Filmschlagern

Lieder wie “Du bist die Rose vom Wörthersee”, “Der alte Sünder”, “Hallo Dienstmann” und “Bei Hrdlitschka ist Hausmusik” sind allseits bekannt, aber die wenigsten wissen, von wem diese einzigartigen Texte tatsächlich stammen. Erich Meder ist der Held dieses Abends. Seine Texte wurden u.a. von Hans Lang, Nico Dostal und Hermann Leopoldi vertont. Er hat um die 1000 Lieder geschrieben, davon viele Wienerlieder und Filmschlager. Traude Holzer, Tommy Hojsa, Maria und Helmut Stippich sorgen als Interpreten des Programms für einen vergnüglich unterhaltsamen Abend.

Michael Bruckner gestaltet mit seinem Ensemble (Valentin Duit, Philipp Jagschitz, Andreas Schreiber und Andreas Waelti) den ersten Teil des letzten wean hean – Abends als Revue: Jazz steht hier vor allem für die “Freiheit des Selbstausdrucks” (Duke Ellington) und beinhaltet neue Wiener Musik, angelehnt an New Orleans Traditionals, deutschsprachige Schlager und Chansons sowie experimentelle Musik.

>> Alle Details zum Programm finden Sie hier



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Austria3: Nach 20 Jahren neues Album von Ambros, Danzer und Fendrich
Wolfgang Ambros, Georg Danzer und Rainhard Fendrich gründeten vor 20 Jahren Austria3. Zum 20. Jahrestag der [...] mehr »
Der Antenne Vorarlberg – Hit-Tipp: Martin Solveig feat. ALMA mit “All Stars”
Als Kind war er Sänger im Kirchenchor - heute ist er DJ und stürmt die internationalen Charts: Martin Solveig! Nach [...] mehr »
Vorarlberg: Lied über die Kanisfluh von “Fleisch & Fleisch” ist online
Bereits im Jahr 2015 hat das Vorarlberger Musiker-Duo "Fleisch & Fleisch" der "Kanisfluh" ein Lied gewidmet. Jetzt [...] mehr »
VOL.AT PARTY: NIHILS live in concert!
Am Donnerstag, 26.10.2017 gibt’s was auf die Ohren: nämlich durchgestylten Tanz-Elektropop denn NIHILS beehren das [...] mehr »
Musiker Bernhard Speer nach Autounfall in NÖ auf der Intensivstation
Bernhard Speer, Mitglied des Duos Seiler und Speer, hatte in der Nacht auf Mittwoch einen schweren Autounfall im Bezirk [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Justin Bieber schockt mit riesigem Bauch-Tattoo

Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz als Dragqueen

Helene Fischer lässt für Musikvideo die Hüllen fallen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung