Akt.:

Webber beschwichtigt Krach in Silverstone

Vergiftete Atmosphäre bei Red Bull Racing Vergiftete Atmosphäre bei Red Bull Racing - © APA (epa)
Die Gewitterwolken im Formel-1-Team von Red Bull werden verjagt. Nun meldete sich Mark Webber beschwichtigend zu Wort, um nach der vergifteten Atmosphäre in Silverstone wieder Harmonie mit dem deutschen Teamkollegen Sebastian Vettel zu demonstrieren. Webber hatte sich gegenüber Vettel stark benachteiligt gefühlt und nach seinem Sieg am Sonntag gemeint: “Nicht schlecht für eine Nummer zwei!”

Korrektur melden

Zudem hatte der Australier erklärt, dass er niemals einen Vertrag bei Red Bull unterschrieben hätte, wenn er solche Vorgangsweisen geahnt hätte. Auslöser war eine Entscheidung des Teams gewesen, dass ein neuer Frontflügel Vettel gegeben worden war. Der Deutsche hatte daraufhin im Qualifying vor Webber die Pole Position erobert.

Für Webber ist die Sache nun erledigt. “Ich sehe ein, dass ein Team an einem gewissen Punkt der WM den Fahrer mit mehr WM-Punkten bevorzugen muss, falls die Ressourcen nur für einen reichen”, erklärte der 33-Jährige. Im Werk des Teams ist es zu einer klärenden Aussprache gekommen. “Die Luft wurde damit gereinigt. Mir ist nun klar, dass auch beim nächsten derartigen Dilemma die Entscheidung zugunsten des in der WM besser platzierten Piloten fallen wird.” Vor Silverstone war Vettel vor Webber platziert gewesen, nun hat sich das Blatt aber gewendet.

“Mein Kommentar nach dem Rennen war typisch australischer Sarkasmus – in bester oder schlechtester Manier, kommt auf die Sichtweise an”, erklärte Webber, der zudem darauf hinwies, dass er und Red-Bull-Teamchef Christian Horner seit vielen Jahren gut befreundet sind. Das Verhältnis zwischen Webber und Vettel war spätestens nach einem Crash im Mai in der Türkei, als Red Bull eine Doppelführung innehatte, schwer gestört gewesen. “Ich weiß, dass ich einen sehr guten Fahrer als Teamkollegen habe. Und das ist gut so. Seb und ich sind keine Feinde. Wir sind nur zwei Fahrer, die alles geben, für uns und für das Team.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Toro Rosso 2018 mit Gasly und Hartley
Der Franzose Pierre Gasly und der Neuseeländer Brendon Hartley sind in der kommenden Saison die Stammpiloten von Toro [...] mehr »
Pirelli sagte wegen Sicherheitsbedenken Reifentests ab
Wegen Sicherheitsbedenken hat Pirelli den geplanten Reifentest auf der Formel-1-Rennstrecke in Sao Paulo in dieser Woche [...] mehr »
Vettel nach Brasilien-Sieg vor Vizeweltmeistertitel
Sebastian Vettel hat in Brasilien einen großen Schritt hin zum Vizeweltmeistertitel in der Formel 1 gemacht. Der [...] mehr »
Vettel nach Brasilien-Sieg vor Vizeweltmeistertitel
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel steht nach dem Sieg beim Grand Prix von Brasilien vor dem Vize-Weltmeistertitel in der [...] mehr »
Sicherheitsmaßnahmen beim Brasilien-GP deutlich erhöht
Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf einen Minibus des Mercedes-Teams sind die Sicherheitsmaßnahmen rund um die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung