Akt.:

WEGA schreitet gegen Tierschützer vor Landwirtschaftsministerium ein

Gegen die Tierschützer vorm Landwirtschaftsministeriums musste die WEGA einschreiten. Gegen die Tierschützer vorm Landwirtschaftsministeriums musste die WEGA einschreiten. - © APA
Montagfrüh wurde der Eingang des Landwirtschaftsministeriums von den Tierschützern des Vereins gegen Tierfabriken blockiert. Auch die Spezialeinheit der Wiener Polizei, die Wega, musste einschreiten.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Tierschützer haben Montagfrüh den Eingang des Landwirtschaftsministeriums in 1010 Wien blockiert. Sie protestierten gegen die Haltung von Schweinen in Kastenständen, wie der Verein gegen Tierfabriken (VgT) in einer Aussendung mitteilte. Am Vormittag dauerten die Proteste an.

Zufahrt ab 6.00 Uhr von Tierschützern blockiert

Ab 6.00 Uhr ketteten sich die Tierschützer an den Eingangstoren an und blockierten die Zufahrten. Bis zum Vormittag waren die Proteste noch voll im Gange. VgT-Obmann Martin Balluch kündigte an, weiter ausharren zu wollen. Die Aktivisten protestierten dagegen, dass Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich (V) ihrer Meinung nach an der Kastenstandhaltung festhält. Diese verstoße gegen das Tierschutzgesetz, so der VgT.

Einer Sprecherin des VgT zufolge soll die WEGA eingeschritten sein, um den Protest zu beenden. Die Spezialeinheit der Wiener Polizei wollte den Platz räumen, musste aber unverrichteter Dinge abziehen.

Gespräch mit Tierschützern

Im Landwirtschaftsministerium betonte man, man habe mit den Tierschützern das Gespräch gesucht und verhandle auf politischer Ebene weiter über das Thema. Derzeit liege ein Vorschlag der Branche bei Gesundheitsminister Alois Stöger (S), der eine Abschaffung der Kastenstände verlangt hatte. (APA/Red.)

Stubenring 1, 1012 Wien, Austria



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Tote Katze einfach von Straßenarbeiter übermalt
Eine Tierschutzorganisation aus Irland ist verärgert! Eine tote Katze, die am Straßenrand lag, wurde kurzerhand von [...] mehr »
Entrüstung nach Tötung von Löwe Cecil in Simbabwe
Die Tötung eines bekannten 13 Jahre alten Löwen namens Cecil in Simbabwe durch einen amerikanischen Jäger hat im [...] mehr »
Angst vor den “Killermöwen”: Die Briten und ihre Sommerloch-Tiere
Seit Alfred Hitchcocks "Die Vögel" ist eigentlich klar, dass man Möwen nicht trauen kann. Wie in einer Szene dieses [...] mehr »
Polizistin trifft Käuzchen
Die Aufnahmen einer Baby-Eule erfreuen Tierliebhaber im Netz. Eine Beamtin hatte sich dem Vogel nahe des Städtchens [...] mehr »
VGT-”Sleep-in” am Wiener Stephansplatz für ein Fiakerverbot
Die aus Traditionsgründen in Wien ihre Runden drehenden Fiaker sind dem Verein gegen Tierleid (VGT) ein Dorn im Auge. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Oscar-Trophäe und Ehe mit Jolie – Billy Bob Thornton wird 60

Ex-Casino-Chef und ÖOC-Präsident Leo Wallner gestorben

Varoufakis verehrt Nina Hagen seit seiner Jugend

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung