Akt.:

Weimann will Blatt gegen Chelsea wenden

Weimann ist mittlerweile Vater geworden Weimann ist mittlerweile Vater geworden
Acht Ligaspiele ohne Sieg, sechs Ligaspiele ohne Torerfolg – ausgerechnet in dieser schwierigen Phase empfängt Aston Villa am Samstag (16.00 Uhr) in der englischen Fußball-Premier-League Tabellenführer Chelsea. ÖFB-Teamstürmer Andreas Weimann hofft auf den Turnaround, nachdem er zuletzt im FA-Cup seine Torsperre beendet hat und kurz darauf zum ersten Mal Vater geworden ist.

Korrektur melden


“Neben dem Feld läuft es gut mit meinem Sohn Luca. Hoffentlich kann ich das jetzt auch auf den Platz bringen”, erklärte Weimann dem clubeigenen TV-Sender. “Hoffentlich werden es in nächster Zeit ein paar mehr Tore.” Sein Cuptreffer gegen Zweitliga-Tabellenführer Bournemouth (2:1) vor eineinhalb Wochen war sein erster in einem Pflichtspiel seit Anfang November.

“Ich war froh, gegen Bournemouth getroffen zu haben. Es war doch schon eine ganze Weile her”, erinnerte Weimann. Den Sturmkollegen des 23-jährigen Wieners geht es aber nicht wirklich besser. In den vergangenen sechs Ligapartien ist Villa kein Treffer gelungen. Nach starkem Saisonstart ist der Traditionsclub aus Birmingham mittlerweile auf Platz 16 abgerutscht.

“Wenn du lange nicht triffst, verlierst du ein bisschen an Selbstvertrauen. Das ist normal”, meinte Weimann. “Wir haben aber Spieler, die Tore schießen können. Wir wissen, dass wir es können. Das haben wir in den vergangenen Jahren gezeigt.” Chelsea-Trainer Jose Mourinho etwa hat in seiner eindrucksvollen Karriere noch nie im Villa Park gewonnen.

Wenn es nach Weimann geht, soll das auch am Samstag so bleiben. Dabei hatte es vergangene Woche ein 0:5 gegen Arsenal gesetzt. “Wir müssen zusammenhalten. Wir wollen alle eines Besseren belehren und das Blatt wenden”, versicherte der Österreicher. Es wäre höchste Zeit. Nur noch drei Punkte liegt Villa vor den Abstiegsrängen.

Chelsea dagegen thront weiter fünf Punkte vor Meister Manchester City an der Tabellenspitze. Sein Debüt könnte der neueste Millioneneinkauf geben. Rund 26 Millionen Pfund (34,6 Mio. Euro) haben die Londoner für den Kolumbianer Juan Cuadrado an Fiorentina überwiesen. ManCity dagegen muss bei Hully City weiterhin auf Neuzugang Wilfried Bony verzichten. Der Stürmer steht mit der Elfenbeinküste im Finale des Afrika-Cups.

Marko Arnautovic gastiert mit Stoke City erst am Sonntag bei Newcastle United, Rekordmeister Manchester United bei West Ham. In Nordlondon steht bereits Samstagmittag ein richtungsweisendes Derby bevor. Der Sechste Tottenham empfängt im Kampf um die Champions-League-Plätze den Fünften Arsenal. Die “Gunners” müssen dabei auf ihren angeschlagenen Topscorer Alexis Sanchez verzichten.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
FIFA-Welttrainer: ÖFB-Frauen-Teamchef Dominik Thalhammer nominiert
Dominik Thalhammer führte das österreichische Frauen-Nationalteam ins EM-Halbfinale. Nun steht der ÖFB-Teamchef zur [...] mehr »
Thalhammer für Wahl zum Frauen-Welttrainer nominiert
Dominik Thalhammer, Teamchef des erfolgreichen österreichischen Frauen-Nationalteams, ist von der FIFA für die Wahl [...] mehr »
Barca “nah dran” an Verpflichtung von Coutinho und Dembele
Der FC Barcelona steht laut eigenen Angaben vor der Verpflichtung von Liverpool-Offensivspieler Philippe Coutinho und [...] mehr »
Abgang von Larry Kayode zu Manchester City nun fix
Der Transfer des nigerianischen Teamstürmers Larry Kayode von Austria Wien zu Manchester City ist nun fix. "Nach sehr [...] mehr »
Fix: Larry Kayode verlässt Austria Wien
Nun ist es amtlich: Topstürmer Larry Kayode wechselt von Austria Wien zu Manchester City. Von den Engländern wird der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Forbes”: Emma Stone ist bestbezahlte Schauspielerin

Cruise bricht sich Fuß bei Stunt: Drehpause für “Mission: Impossible”

“Ohne Elvis hätte es keiner geschafft”: Vor 40 Jahren starb der King

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung