Akt.:

Weitere mögliche Opfer von deutschem Krankenpfleger entdeckt

Ehemaliger Krankenpfleger sitzt lebenslänglich Ehemaliger Krankenpfleger sitzt lebenslänglich
Der im deutschen Bundesland Niedersachsen wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilte Ex-Krankenpfleger hat möglicherweise sieben weitere Patienten auf dem Gewissen. Das hätten die Exhumierungen von mehreren Leichen auf Friedhöfen nahe Delmenhorst ergeben, teilten die Staatsanwaltschaft Oldenburg und die dortige Polizei am Mittwoch mit.


Bei den Leichen seien Rückstände eines Herzmedikaments nachgewiesen worden, mit dem der Pfleger am Klinikum Delmenhorst Patienten totgespritzt hatte, gaben die Behörden bekannt. Damit erhöhte sich die Zahl der möglichen weiteren Opfer auf 21 seit Beginn der Exhumierungen.

Das Landgericht Oldenburg hatte Niels H. im vergangenen Februar unter anderem wegen Mordes und Mordversuchs an Patienten am Klinikum Delmenhorst in fünf Fällen verurteilt – zu lebenslanger Haft. Im Prozess hatte er jedoch gestanden, von 2003 bis 2005 etwa 30 Patienten getötet zu haben. Die Polizei geht sogar von mehr als 200 Verdachtsfällen nach.

In den vergangenen Monaten ließen die Ermittler deswegen zahlreiche Gräber öffnen. Auch derzeit liefen wieder Exhumierungen, sagte eine Polizeisprecherin. Diese werden die Polizei voraussichtlich noch mehrere Monate beschäftigen.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Basejumper stürzte im Berner Oberland in den Tod
Ein Basejumper ist im Berner Oberland tödlich verunglückt. Er stürzte am Freitag nach einem Sprung vom Mälchstuhl [...] mehr »
Berliner Polizist schoss auf Messerangreifer
Ein Polizist hat einem 23 Jahre alten Mann in Berlin nach einem Angriff mit einem Messer in den Oberschenkel geschossen. [...] mehr »
Hurrikan “Matthew” zieht in Richtung Karibik
Ein Hurrikan der höchsten Kategorie bedroht die Karibik. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern [...] mehr »
Einsturz einer Hängebrücke in Laos – Schulkinder abgestürzt
Beim Einsturz einer Hängebrücke im südostasiatischen Laos sind mindestens zwei Schulkinder ums Leben gekommen. Drei [...] mehr »
Gewalttätige Proteste in Kalifornien nach Polizeigewalt
In Kalifornien sind nach dem Tod eines Schwarzen durch Polizeischüsse gewalttätige Proteste ausgebrochen. Eine Gruppe [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “The Whole Truth”

Neue Klage auf Unterlassung gegen Model Gina-Lisa Lohfink

Football: Lady Gaga tritt in Halbzeit der Super Bowl auf

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung