Akt.:

Weitweiter Ring von Finanzbetrügern aufgedeckt

Einen weltweit operierenden Ring von Cyber-Kriminellen haben Experten des IT-Sicherheitsspezialisten McAfee aufgedeckt.

Der Ring mit der Bezeichnung “High Roller” bestehe aus mindestens einem Dutzend Gruppen, die weltweit tätig seien, teilten McAfee und Guardian Analytics am Dienstag mit. Der entstandene Schaden wird auf 60 Millionen bis zwei Milliarden Euro geschätzt.

Attacken auf gesamte Finanzbranche

“Bisher nahm man an, dass nur große Finanzinstitute Ziel von Cyber-Kriminellen sein würden, doch die jetzt entdeckten Attacken zielen auf die gesamte Finanzbranche – von Kreditanstalten über globale Banken bis hin zur kleinen Regionalbank”, sagte Hans-Peter Bauer, Europa-Chef bei McAfee. Dabei gingen die Räuber äußerst geschickt vor. So würden zum Beispiel Schadprogramme eingesetzt, die eigenständig Geld auf sogenannte Mule-Konten transferierten. Solche Konten haben rechtmäßige Inhaber, die als Geldkuriere arbeiten.

Immer gezieltere Vorgehensweise

Das Vorgehen der Betrügerbande erfordere nicht nur Erfahrung mit Schadprogrammen, so die Sicherheitsexperten von McAfee. Es seien auch tiefergehende Kenntnisse über Banktransaktionen nötig. Es zeige, dass Cyber-Kriminelle immer gezielter vorgehen könnten, wenn sie entsprechendes Know-how und Insider-Wissen bündeln können.

 

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung