Akt.:

Wetter: Erst strahlender Wahl-Sonntag, dann vermehrt Nebel und Hochnebel

Teilweise erwartet uns schönstes Herbstwetter Teilweise erwartet uns schönstes Herbstwetter - © APA/DPA/JULIAN STRATENSCHULTE (Sujet)
Beste Aussichten in Sachen Wetter: Das Wochenende wird sehr sonnig und mild, speziell der Sonntag, an dem die Österreicher anlässlich der Nationalratswahl zu den Urnen gerufen sind. Danach word es jedoch laut ZAMG-Prognose vermehrt neblig.

Korrektur melden

Ab Montag ziehen vermehrt Nebel und Hochnebel über das Land, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Insgesamt bleibt das Wetter aber über den Wochenbeginn hinaus oft sonnig und mild und gebietsweise sogar recht warm.

Sonniges, warmes Herbstwetter zum Wochenende

Im Westen und Süden setzt sich am Freitag das sonnige und warme Herbstwetter fort. Nebel- und Hochnebelfelder in Tal- und Beckenlagen lösen sich im Tagesverlauf auf. Oft sonnig ist es auch im Norden und Osten, allerdings ziehen zwischen dem nördlichen Salzburg und dem Nordburgenland auch ein paar Wolkenfelder durch. Abgesehen von einzelnen Schauern in Nordstaulagen sowie ganz im Norden bleibt es jedoch trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden und Osten auch lebhaft aus Nordwest. Frühtemperaturen vier bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen zwischen 15 und 22 Grad.

Ein großräumiges Hochdruckgebiet mit Zentrum über Mitteleuropa bringt am Samstag in Österreich strahlend sonniges und mildes Wetter. Lokale Frühnebelfelder lösen sich rasch auf. Im Tagesverlauf ist es dann verbreitet sonnig, im Westen und Süden über weite Strecken sogar wolkenlos. Lediglich im Nordosten machen sich tagsüber ein paar hohe Wolkenfelder bemerkbar, diese stören den sonnigen Eindruck jedoch kaum. Meist weht nur schwacher Wind. Frühtemperaturen zwei bis elf Grad, Tageshöchsttemperaturen 16 bis 25 Grad mit den höchsten Werten im Westen.

Am Sonntag ist im ganzen Land hoher Luftdruck wetterbestimmend. In den Morgenstunden zeigen sich gebietsweise Dunst- oder Nebelfelder, tagsüber gibt es aber im ganzen Land viel Sonnenschein, oft ist es strahlend sonnig. Der Wind weht schwach aus Südost bis West. Frühtemperaturen fünf bis zwölf Grad, Tageshöchsttemperaturen 17 bis 25 Grad.

Das Wetter zu Wochenbeginn

Über den Niederungen rund um den Alpenbogen erreichen am Montag Nebel- und Hochnebelfelder größere Ausdehnung als am Wochenende, stellenweise lichten sie sich erst am Nachmittag. Überall sonst wird es nach Auflösung allfälliger flacher Frühnebelfelder strahlend sonnig, oft sogar wolkenlos. Es weht nur schwacher Wind, am ehesten aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen fünf bis elf Grad, Tageshöchsttemperaturen meist 16 bis 26 Grad, vereinzelt bei zähem Nebel aber nur um 13 Grad.

Im Westen und Süden überwiegt am Dienstag abgesehen von lokalen Nebelfeldern das sonnige Wetter. Im Norden und Osten hingegen werden Nebel- und Hochnebelfelder hartnäckiger und halten sich gebietsweise bis in den Nachmittag hinein. Außerhalb der Nebelregionen ist es aber auch dort sonnig. Der Wind kommt schwach aus Südost bis West. Frühtemperaturen fünf bis elf Grad, Tageshöchsttemperaturen meist 17 bis 23 Grad, bei zähem Nebel aber nur um 13 Grad.

(apa/red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
car2go wächst in Wien auf 138.000 Kunden
car2go gab am Mittwoch seine letztjährigen Zahlen für Wien bekannt. Insgesamt konnte der Carsharing-Anbieter ein [...] mehr »
Wiener Leitungen müssen der U-Bahn weichen: U2/U5-Bauarbeiten beginnen
Um unterirdisch Platz für die neuen U-Bahn-Strecken zu schaffen, müssen zahlreiche Wasser-, Gas-, Strom- und [...] mehr »
Opernball-Gast 2018: Lugner holt Melanie Griffith in seine Loge
Bereits im Vorfeld wurde über die Ballbegleitung von Richard Lugner zum Opernball 2018 gemunkelt. Heute gab der [...] mehr »
Ute-Bock-Preis für Zivilcourage geht 2018 an zwei Holocaust-Überlebende
Der Ute-Bock-Preis für Zivilcourage geht in diesem Jahr an zwei Holocaust-Überlebende. Helga Feldner-Busztin und [...] mehr »
Herzensangelegenheit: Neun neue Defis auf den Wiener Märkten
In den kommenden Wochen werden neun neue Defibrillatoren auf den Wiener Märkten installiert. Sie sollen die am [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Live auf VOL.AT: Richard Lugner verkündet Opernball-Gast

Kim Kardashian: Leihmutter brachte drittes Baby zur Welt

The Cranberries: Sängerin Dolores schickte kurz vor ihrem Tod diese Nachricht

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung