Akt.:

WhatsApp künftig auch für Unternehmen

Die Entwickler von WhatsApp feilen derzeit an einer Lösung für Geschäftskunden. Die Entwickler von WhatsApp feilen derzeit an einer Lösung für Geschäftskunden. - © AFP
Der beliebte Messenger WhatsApp verbindet jeden Tag Milliarden von Menschen weltweit. Nun gibt es eine Neuerung: Das Unternehmen kündigte am 5. September offiziell ein Business-Feature speziell für Unternehmen an.

Korrektur melden

Immer mehr Menschen nutzen WhatsApp auch um mit Unternehmen zu kommunizieren. Es gibt weltweit Geschäftseigentümer, die mit hunderten Kunden von einem Smartphone aus in Kontakt stehen.

WhatsApp gibt an, die Funktion in den nächsten zwei Monaten zu testen. Der Ansatz sei es das Wissen darüber, wie man Menschen verbindet zu nutzen, um ihnen zu helfen, sich künftig auch mit Unternehmen zu verbinden.

Clever Lösung für Großunternehmen

Wie angekündigt soll es auch im Messenger in Zukunft die Funktion zur offiziellen Unternehmens-Präsenz geben. Die verifizierten Profile werden, ähnlich wie bei anderen Sozialen Netzwerken, durch ein grünes Siegel mit Häkchen angezeigt.

Das Unternehmen verspricht seinen Geschäftskunden durch die Weiterentwicklung der Anwendung eine einfachere Möglichkeit auf Nachrichten der Kunden zu reagieren.

Für kleine und mittelgroße Unternehmen soll die App weiterhin kostenfrei bleiben, zusätzlich dazu wird auch an einer cleveren Lösung für Großunternehmen mit globaler Kundschaft getüfftelt. Diese soll es zukünftig ermöglichen Kunden über Flugzeiten, Lieferbestätigungen und ähnliches zu informieren.

Schritt für Schritt zum Ziel

In der offiziellen Kundgebung heißt es, man werde gründlich auf jegliches Feedback achten und stetig neue Informationen für die Nutzer bereitstellen. Dies soll sicherstellen das das neue Nutzererlebnis wirklich gut durchdacht ist. Anders als die Nutzung durch Privatpersonen könnte die Version für Business-Kunden auch Geld einbringen, nicht nur die Zahl der Nutzer sondern auch die Einnahmen könnten somit gesteigert werden.

Obwohl WhatsApp noch keinen genauen Plan für die Markteinführung bekannt gegeben hat, haben sich Unternehmen, wie Facebook und KLM, laut “chip.de”, bereits für das neue Tool verifizieren lassen. Kunden der Fluglinie werden ab sofort probehalber über WhatsApp informiert, Reservierungsbestätigungen, Boarding-Tickets und Co. können abgerufen werden. Die Funktion wird, nach derzeitigem Stand, Schritt für Schritt freigeschaltet werden, befindet sich aber immer noch in einer Test-Phase.

 

(Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Schlecht für Stalker: Jetzt siehst du, wer dich auf Instagram stalkt!
Bei Instagram-Storys könnt ihr Fotos und Videos mit euren Followern teilen, die nach einer gewissen Zeit wieder [...] mehr »
Nintendo LABO angekündigt
Nintendo hat vermutlich das kreativste und gleichzeitig "nintendoigste" Ding aller Zeiten angekündigt: Nintendo LABO. mehr »
WhatsApp stellt sich nervigstem Problem
WhatsApp erweitert seine Funktionen stetig weiter. Nun stellt sich der Messenger-Dienst einem der nervigstem Probleme. [...] mehr »
Kaspersky entdeckte mächtige Android-Spionagesoftware
Die russische IT-Sicherheitsfirma Kaspersky hat eine Spionagesoftware für das Google-Betriebssystem Androidentdeckt, [...] mehr »
#WatchingVoldemort: Inoffizieller Harry Potter-Fanfilm erobert das Internet
Endlich hat das lange Warten ein Ende: Am Wochenende wurde das inoffizielle Harry Potter-Prequel "Voldemort: Origins of [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Cindy Crawford jubelt bei Paris Fashion Week – über ihren Sohn

Mythos Kim Kardashian: Die 5 irrsten Verschwörungstheorien!

Angelina Jolie: Ist er ihr Neuer nach Brad Pitt?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung