Akt.:

Wiederansiedlungsprojekt: Neue Heimat für 30 Habichtskäuze im Freiland

Wiederansiedelung: Für Habichtskäuze heißt es zurück in die Freiheit Wiederansiedelung: Für Habichtskäuze heißt es zurück in die Freiheit - © Daniel Zupanc
Kleine Eulen, große Mission: Insgesamt 30 Habichtskäuze werden heuer im Rahmen eines Wiederansiedlungsprojektes in Österreich ins Freiland entlassen, darunter ein Eulenpärchen aus der Schweiz und drei im Wiener Tiergarten Schönbrunn geborene Vögel. Für das Jahr 2017 wurde bereits ein Rekord verzeichnet.

Korrektur melden

Denn insgesamt 50 junge Eulen schlüpften im Freiland, informierte der Zoo am Mittwoch.”Trotz dieses Erfolges muss uns bewusst sein, dass die gerade entstehende Population nach wie vor bedroht ist”, sagte Projektleiter Richard Zink vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie der Vetmeduni Vienna.

Habichtskäuze sollen wieder für Nachwuchs sorgen

Mindestens 50 Brutpaare seien nötig, damit die Population nachhaltig Bestand habe. Nach bisher neun Jahren Projektlaufzeit haben sich heuer bereits 18 Brutpaare im Freiland gefunden und für Nachwuchs gesorgt.

Die neue Heimat der beiden Käuze aus der Greifvogelstation Berg am Irchel in der Schweiz wird der Biosphärenpark Wienerwald sein. In einem großen Gehege erholt sich das Pärchen dort derzeit in Ruhe von seiner Reise. Die drei Jungvögel aus Schönbrunn werden im niederösterreichischen Wildnisgebiet Dürrenstein, Österreichs letztem Urwald, freigelassen. Die kleinen Eulen werden zuvor von Forschern der Vetmeduni Vienna auf das Leben in den Wäldern vorbereitet.

Wiederansiedlungsprojekt: Freilassung junger Käuze ist entscheidend

Während des Projekts haben die Wissenschafter herausgefunden, dass es wichtig ist, die Jungkäuze schon mit einem Alter von 90 bis 100 Tagen freizulassen. “Dann haben sie die besten Überlebenschancen”, erklärte Zink. Die jungen Eulen bleiben einige Zeit an ihrem Freilassungsplatz, dann suchen sie sich ein eigenes Revier. In den ersten Wochen werden sie von den Forschern regelmäßig mit Futter versorgt. “Erst mit etwas Erfahrung werden die Jungtiere selbst zu perfekten Mäusejägern”, sagte Zink. Jede Eule wird mit einem andersfarbigen Ring markiert, um sie bei Beobachtungen individuell erkennen zu können.

Mehr zu den Habichtskäuzen lesen Sie hier.

(apa/red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Hitze in Wien: Auch Schönbrunner Zootiere genießen erfrischendes Bad
Wie der Mensch, so das Tier: Nicht nur die Freibäder und Badeseen sind in diesen Tagen gut besucht, auch einige Tiere [...] mehr »
Drei Katzenbabys in einem Karton auf Rastplatz in Schwechat ausgesetzt
Der Wiener Tierschutzverein (WTV) kümmert sich seit Mittwochabend um drei ausgesetzte Katzenbabys. Die Kitten wurden [...] mehr »
35 Grad erwartet: Fiaker-Pferde in Wien könnten erstmals hitzefrei bekommen
Ab Temperaturen von 35 Grad dürfen die Fiaker-Pferde nicht mehr im Einsatz sein. Am Donnerstag könnten die Tiere somit [...] mehr »
Online-Handel mit Tieren: Wien verschickte hohe Strafen an Vereine
Aus Tierschutzgründen ist der private Online-Handel mit Hund und Katz nicht erlaubt - was vor allem dem illegalen [...] mehr »
Shanghai Ranking: Veterinärmedizinische Universität Wien auf Rang 8 in Tiermedizin
Die Veterinärmedizinische Universität Wien belegt im Shanghai Ranking für akademische Disziplinen 2017 im Fach [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kanye West wehrt sich vor Gericht gegen enttäuschte Fans

Tara Reid: Nur noch Haut und Knochen!

“Wie Kardashians”: Politikerin lästert über “vulgäre” Middletons

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung