Akt.:

Wien: Sterblichkeitsrate bei Herzerkrankungen könnte wieder ansteigen

Die Sterblichkeitsrate bei Herzerkrankungen in Wien könnte wieder ansteigen. Die Sterblichkeitsrate bei Herzerkrankungen in Wien könnte wieder ansteigen. - © Pixabay.com (Sujet)
Die Sterblichkeitsrate bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems ist in Wien seit 1980 gesunken und stagniert seit rund zehn Jahren. Das könnte sich nun aber bald wieder ändern, warnt der Wiener Herz- und Gefäßchirurg Michael Gorlitzer. Die steigende Lebenserwartung könnte den Trend umkehren. Notwendig sei nun verstärkte Prävention, um dies zu verhindern.

Korrektur melden

Der Herzspezialist des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) ist der wissenschaftliche Leiter der Wiener Ausgabe des weltweit begangenen “Weltherztags”. Am 28. September wird dabei im Wiener Rathaus umfangreich zu dem Thema informiert. Es geht dabei um Leiden, die zu den häufigsten Todesursachen zählen, berichtete Gorlitzer bei der Präsentation des Programms am Freitag. 33.000 Menschen sterben in Österreich jedes Jahr an Herz-Kreislauferkrankungen, 6.670 davon in Wien.

Herzerkrankungen könnten in Wien bald wieder zunehmen

In den vergangenen Jahren hätten sich die Werte kaum verändert: “Jetzt werden Sie sich fragen: Was regt er sich auf, der Herr Doktor, es ist eh alles bestens.” Allerdings sei die erfreuliche Entwicklung vor allem dem medizinischen Fortschritt geschuldet. So habe sich etwa die Einführung der Stent-Technologie positiv ausgewirkt. Nun drohe jedoch wieder ein Anstieg.

Koronare Herzerkrankungen – also Verschlüsse in der Blutversorgung, die zum Herzinfarkt führen können – würden nämlich vor allem im fortgeschrittenen Alter ansteigen. Und da die Bevölkerung immer älter werde, würden auch diese Krankheiten zunehmen. Gegensteuern könne man vor allem mit Vorbeugung, erklärte Gorlitzer. Die Reduktion von Übergewicht, mehr Bewegung und eine Minimierung der Risikofaktoren Rauchen und Stress seien hier die wichtigsten Maßnahmen.

Schulungen erhöhen die Lebenserwartung

Auch der verstärkte Einsatz von Defibrillatoren und Schulungen in Sachen Reanimation tragen dazu bei, die Überlebenschancen von Betroffenen zu erhöhen, betonte der Präsident des Vereins “Puls”, Landtagspräsident Harry Kopietz (SPÖ). So sei die Wiederbelebungsrate bei Herzstillstand in den vergangenen Jahren von rund zehn Prozent auf über 20 Prozent gestiegen.

Die Veranstaltung zum “Weltherztag” kommende Woche ist dabei sowohl für Mediziner als auch für Laien gedacht. Fachleute werden am Vormittag über neue Entwicklungen und Trends diskutieren, ab Mittag können sich dann interessierte Besucher bei Info-Ständen und im Rahmen von Vorträgen informieren.

(APA/Red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Online-Plattform “da.stinkts.net” listet rauchfreie Lokale in Österreich auf
Erfreuliche Nachrichten für Nichtraucher: Eine neue Online-Plattform gibt einen Überblick über alle rauchfreien [...] mehr »
Kinderärzte in Wien öffnen in der Grippesaison auch am Wochenende
Die Stadt Wien, die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) und die Ärztekammer für Wien haben sich anlässlich der [...] mehr »
In Wien entwickelter Impfstoff gegen Gräserpollen-Allergie lindert Symptome
Ein in Wien entwickelter Impfstoff könne, laut MedUni, die Folgen einer Allergie gegen Gräserpollen um mindestens 25 [...] mehr »
Gangbetten in Wiens städtischen Spitälern: Kritik vom Stadtrechungshof
Nach einer Prüfung der Aufstellung von Gangbetten in den Spitälern des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) kommt der [...] mehr »
Öltanker vor China gesunken: Umweltkatastrophe droht
Nach der Kollision mit einem Frachtschiff vor der Küste Chinas, fing der Öltanker vor rund einer Woche Feuer. Nun ist [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

“Sex-Bachelor” Daniel Völz? Endlich äußert er sich selbst

In Kitzbühel regierte der “Weißwurstinator”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung