Akt.:

Wiener Austria kam mit Sieg in Salzburg in Schwung

Omer Damari war Siegtorschütze Omer Damari war Siegtorschütze
Die Wiener Austria hat unter Trainer Gerald Baumgartner doch noch die Trendwende geschafft. Nach dem peinlichen Saisonstart und dem Rückfall auf den zehnten und letzten Tabellenplatz haben die Violetten am Sonntag mit dem 3:2 auswärts gegen Meister Red Bull Salzburg den zweiten Sieg in Serie eingefahren. Die Wiener sind überzeugt, dass es in dieser Tonart weiter gehen wird.

Korrektur melden


“Bis Dezember wollen wir in den Top drei der Tabelle sein, denn dazu haben wir die absolute Qualität”, stellte Baumgartner klar. Ein Vorhaben, das durchaus realistisch erscheint. Schließlich beträgt der Rückstand auf den derzeit drittplatzierten Lokalrivalen Rapid trotz des schwachen Saisonstarts nur vier Zähler.

“Und im Frühjahr werden wir dann voll angreifen”, kündigte Baumgartner, der vor etwas mehr als einer Woche noch schwer angezählt in den Seilen gehangen war, hoch motiviert an. Nun gelte es aber erst einmal, in der Erfolgsspur zu bleiben. “Wir dürfen kein Prozent nachlassen. Volle Konzentration auf die nächsten Aufgaben”, sagte der Salzburger nach dem erfolgreichen Gastspiel in seiner Heimat.

Siegtorschütze war Omer Damari. Der neue Stürmer aus Israel erfüllt die in ihn gesteckten Erwartungen bisher vollauf und kommt schön langsam richtig in Schwung.

“Ich freue mich natürlich über meinen Lauf, aber wichtig war der Sieg der Mannschaft. Es sind zwar nur drei Punkte, aber ich denke, dass das der Anfang einer Siegesserie sein könnte”, meinte Damari optimistisch. Der 25-Jährige sorgte auch dafür, dass die Austria erstmals seit 31. Juli 2002 in Salzburg mehr als zwei Tore erzielte.

Auch Marco Meilinger, der an seiner alten Wirkungsstätte einen Treffer beisteuerte, glaubt, dass spätestens am Sonntag der Umschwung gelungen ist. “Wir haben gezeigt, dass es sowohl spielerisch als auch kämpferisch in der Mannschaft passt. Ich hoffe, dass es jetzt bergauf geht”, erklärte Meilinger. In der zweiten ÖFB-Cup-Runde wartet auf die Austria am Mittwoch das Auswärtsmatch gegen Kitzbühel, in der Liga geht es am Samstag in Grödig weiter.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Gorgon verpasste mit Rijeka Champions League
ÖFB-Legionär Alexander Gorgon hat mit dem kroatischen Fußball-Meister HNK Rijeka den Sprung in die Champions League [...] mehr »
Spanisches Sportgericht bestätigte Ronaldo-Sperre
Das spanische Sportgericht hat am Dienstag den Einspruch von Real Madrid gegen die Fünf-Spiele-Sperre von Ronaldo [...] mehr »
Rapids Imageproblem: Hauptsponsor Wien Energie äußert sich
Beim Hauptsponsor Wien Energie beobachtet man die Situation um die Fanproblematik des SK Rapid Wien genau. mehr »
Altachs glaubt vor “Spiel des Jahres” in Israel an EL-Einzug
Die Ausgangsposition könnte besser sein. Fußball-Bundesligist SCR Altach glaubt vor dem Play-off-Rückspiel am [...] mehr »
Kroatiens wichtigster Funktionär Mamic bei Attentat verletzt
Zdravko Mamic, einer der prominentesten Fußballfunktionäre in Kroatien, ist bei einem Attentat verletzt worden. Auf [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lindsey Vonn wehrt sich gegen Nacktfoto-Hackerangriff

Sauer oder Show? Ex-Spice-Girl Mel B verließ TV-Studio

George und Amal Clooney: Millionenspende im Kampf gegen Rassismus

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung