Akt.:

Wiener Jazzgitarrist Andy Manndorff 60-jährig gestorben

Der Wiener Komponist und Jazzgitarrist Andy Manndorff ist “vor einigen Tagen völlig unerwartet verstorben”. Das teilt sein Label “cracked anegg records” auf seiner Homepage mit. Manndorff sei kürzlich in seiner Wiener Wohnung tot aufgefunden worden, hieß es auf Nachfrage der APA. Der renommierte und vielseitige Musiker wurde 60 Jahre alt.

Korrektur melden

Andy Manndorff wurde am 24. Februar 1957 in Wien geboren. Er studierte klassische Gitarre an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien. Ab 1979 lebte er in Amsterdam, wo er als Gitarrist, Komponist und Arrangeur arbeitete. “Amsterdam war damals das Zentrum der politischen Provokationskultur. Ich war auch nie ein guter Schüler, der einzige Lehrer, der mir etwas beibringen konnte, war der Harry Pepl. Und der hat mir einen Spirit mitgegeben”, erinnerte sich Manndorff einmal in einem “mica”-Interview. Nach einigen Jahren in New York City, wo er sich in der Downtown Jazzszene etablierte, kehrte er 1995 wieder nach Wien zurück.

Mit seiner eigenwilligen Spieltechnik erarbeite sich Manndorff den Ruf, einer der interessantesten und stilistisch prägnantesten Gitarristen Europas zu sein, ein Klangmaler und Geschichtenerzähler, der sich über eingefahrene Muster hinwegsetzte und improvisierend und experimentierend zu seinem ganz persönlichen Stil fand. In Schubladen ließ er sich nie einordnen – von melodischen Songs bis zu Jazzrock oder Blues reichte seine stilistische Breite, unter seinen Kompositionen finden sich aber auch Kammermusik, Theatermusik (darunter für “Areteia” von Grzegorz Jarzina bei “Ruhr 2010”) und eine Oper für das Wiener Künstlerhaus (“Larry”).

Manndorff spielte in vielen Formationen, so mit dem Vienna Art Orchestra, aber auch in einigen Trios – etwa gemeinsam mit Achim Tang und Reinhardt Winkler bzw. Georg Breinschmid und Wolfgang Reisinger. Auch Wolfgang Puschnig, Dave Liebman oder Andi Schreiber zählten zu seinen musikalischen Partnern.

Ende 2016 veröffentlichte Manndorff mit “Pandora” sein erstes auf der Akustikgitarre eingespieltes Soloalbum. “Für mich geht’s um Emotion, um persönlichen Ausdruck, um Geschichtenerzählen. Daraus ergibt sich die klangliche Zuordnung. Die Musik streift verschiedenste Stile, wenn nicht sogar Genres”, sagte Mandorff dazu dem “Standard”. “Das Verbindende ist meine melodische Handschrift, eigentlich eine Art Weltmusik.” Der “Bayerische Rundfunk” befand: “Spannende Gitarrenmusik voller ganz eigener Schönheiten.”

(S E R V I C E – ; )

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
documenta verkündet Besucherrekord
Die Kunstausstellung documenta in Kassel und Athen hat überraschend einen Besucherrekord verkündet. "Mehr als eine [...] mehr »
Burgtheater trauert um Gerhard Blasche
Das Burgtheater hat am Dienstag von seinem Ehrenmitglied Gerhard Blasche Abschied genommen. Der langjährige [...] mehr »
Klimt Foundation ersteigerte ausrangierte Regierungsbank
Die Wiener Klimt-Foundation hat bei der heutigen Online-Auktion des Dorotheums die ausrangierte Regierungsbank erworben. [...] mehr »
Iran schickt Film einer Frau ins Oscar-Rennen
Der Iran schickt den Film einer Frau ins Oscar-Rennen. Das islamische Land reichte bei der Oscar-Akademie den Film [...] mehr »
Serebrennikows Oper in Stuttgart auf Eis gelegt
Der in seiner Heimat Russland unter Hausarrest stehende Regisseur Kirill Serebrennikow soll seine in Stuttgart geplante [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung