Akt.:

Wiener Jazzgitarrist Andy Manndorff im Alter von 60 Jahren gestorben

Jazzgitarrist Andy Manndorff ist tot Jazzgitarrist Andy Manndorff ist tot - © BilderBox.com (Sujet)
Trauer um Andy Manndorff: Der Wiener Komponist und Jazzgitarrist ist “vor einigen Tagen völlig unerwartet verstorben”. Das teilt sein Label “cracked anegg records” auf seiner Homepage mit. Manndorff war kürzlich in seiner Wiener Wohnung tot aufgefunden worden.

Korrektur melden

Der renommierte und vielseitige Musiker wurde 60 Jahre alt. Andy Manndorff wurde am 24. Februar 1957 in Wien geboren. Er studierte klassische Gitarre an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien.

Lebensstationen von Andy Manndorff

Ab 1979 lebte er in Amsterdam, wo er als Gitarrist, Komponist und Arrangeur arbeitete. “Amsterdam war damals das Zentrum der politischen Provokationskultur. Ich war auch nie ein guter Schüler, der einzige Lehrer, der mir etwas beibringen konnte, war der Harry Pepl. Und der hat mir einen Spirit mitgegeben”, erinnerte sich Manndorff einmal in einem “mica”-Interview. Nach einigen Jahren in New York City, wo er sich in der Downtown Jazzszene etablierte, kehrte er 1995 wieder nach Wien zurück.

Mit seiner eigenwilligen Spieltechnik erarbeite sich Manndorff den Ruf, einer der interessantesten und stilistisch prägnantesten Gitarristen Europas zu sein, ein Klangmaler und Geschichtenerzähler, der sich über eingefahrene Muster hinwegsetzte und improvisierend und experimentierend zu seinem ganz persönlichen Stil fand. In Schubladen ließ er sich nie einordnen – von melodischen Songs bis zu Jazzrock oder Blues reichte seine stilistische Breite, unter seinen Kompositionen finden sich aber auch Kammermusik, Theatermusik (darunter für “Areteia” von Grzegorz Jarzina bei “Ruhr 2010”) und eine Oper für das Wiener Künstlerhaus (“Larry”).

 Jazzgitarrist spielte im Vienna Art Orchestra

Manndorff spielte in vielen Formationen, so mit dem Vienna Art Orchestra, aber auch in einigen Trios – etwa gemeinsam mit Achim Tang und Reinhardt Winkler bzw. Georg Breinschmid und Wolfgang Reisinger. Auch Wolfgang Puschnig, Dave Liebman oder Andi Schreiber zählten zu seinen musikalischen Partnern.

Ende 2016 veröffentlichte Manndorff mit “Pandora” sein erstes auf der Akustikgitarre eingespieltes Soloalbum. “Für mich geht’s um Emotion, um persönlichen Ausdruck, um Geschichtenerzählen. Daraus ergibt sich die klangliche Zuordnung. Die Musik streift verschiedenste Stile, wenn nicht sogar Genres”, sagte Mandorff dazu dem “Standard”. “Das Verbindende ist meine melodische Handschrift, eigentlich eine Art Weltmusik.” Der “Bayerische Rundfunk” befand: “Spannende Gitarrenmusik voller ganz eigener Schönheiten.”

In memoriam Andy Manndorff: Ö1 ändert Programm

In memoriam des überraschend verstorbenen Wiener Jazzgitarristen und Komponisten Andy Manndorff ändert der Radiosender Ö1 sein Programm. Die “Spielräume” bringen morgen, Dienstag (12. September), um 17.30 Uhr einen von Andreas Felber gestalteten Nachruf auf den Musiker, der als “musikalischer Einzelgänger im Kontext des österreichischen Jazz” bezeichnet wird.

In der Sendung sollen einige der wichtigsten Stationen der vielfältigen Karriere Manndorffs behandelt werden. Das Spektrum reiche “vom Jazzrock-angefixten Album ‘The Gatecrasher’ Anfang der 1990er zur von jüdischstämmigen Wiener Komponisten zwischen Schönberg und Strauß inspirierten Musik des Programms ‘Hakoah’ 1999. Vom Versuch, Eingängigkeit und künstlerische Kompromisslosigkeit, prägnante Themen und freie Improvisation auf einen Nenner zu bringen (‘You Break It, You Own It’, 2008) zum exzellenten Solo-Opus ‘Pandora’ (2016), in dem Manndorff in kurzen kontrastreichen Stücken Themen wie Veränderung, Liebe, Schmerz, Sehnsucht und Tod reflektierte – mithin eine Bestandsaufnahme dessen präsentierte, was das Leben an sich so ausmacht”, heißt es in einer Ankündigung.

(apa/red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Antenne Vorarlberg-Hit-Tipp: Nickelback mit “After The Rain”
Drei Jahre haben sie Pause gemacht, jetzt starten sie wieder voll durch: Nickelback sind zurück und zwar rockiger denn je. mehr »
Wiener Musikfestival “Rock in Vienna” steht vor dem Aus
Das Musikfestival "Rock in Vienna" auf der Donauinsel wird nach dem Rückzug des Veranstalters vermutlich nicht mehr [...] mehr »
Wiener Stadthalle mit Konzert-Highlights 2018
Die Wiener Stadthalle hat ihr Programm für 2018 präsentiert: Zu den bekannten Namen des Programms für 2017/18 zählen [...] mehr »
“Latin Grammy”-Partys 2017 in Las Vegas: Die besten Bilder
Las Vegas steht diese Woche ganz im Zeichen der Vergabe der "Latin Grammys". mehr »
Jamiroquai in der Wiener Stadthalle: Zeitloser Funk mit druckvoller Show
Am Mittwochabend gastierte die Funkband Jamiroquai in der Wiener Stadthalle, 10.500 Fans waren bei der gelungenen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Roberto Blanco: Patricia ist für ihn gestorben

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung