Akt.:

Wiesn: Tiroler Blaskapellen sorgen für Nazi-Eklat beim Oktoberfest in München

Nazi-Eklat beim Oktoberfest auf der Wiesn' in München. Nazi-Eklat beim Oktoberfest auf der Wiesn' in München. - © Screenshot: instagram.com/bmk_tux
Tiroler Musikvereine sorgen für einen Skandal auf der Münchner Wiesn: Der Standschützenmarsch ist für Musikwissenschafter ein “Emblem für die NS-Zeit in Tirol”.

Korrektur melden

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, spielten die beiden Blasmusikkapellen aus Tux und Finkenberg im Zillertal (Tirol) den “Standschützenmarsch” im Rahmen des am ersten Oktoberfest-Sonntag stattfindenden Trachten- und Schützenumzugs. Bereits im Jahr 2013 wurde von Seiten des Blasmusikverbands des Landes Tirol eine Empfehlung ausgesprochen auf das Spielen dieses Marsches aus Respekt vor den Opfern des NS-Regimes zu verzichten.

Vor Hitler und Mussolini aufgeführt

Der “Standschützenmarsch” stammt aus der Feder des Tiroler Komponisten Sepp Tanzer, der diesen sogar persönlich vor Adolf Hitler und Benito Mussolini am Brenner dirigierte. Gegenüber SZ.de verteidigt der Obmann des Zillertaler Blasmusikverbandes, Franz Hauser, das Spielen des “Standschützenmarsches”: Der Marsch werde von den Blasmusikkapellen gespielt, “weil es ein schöner Marsch ist, und nicht, weil der Komponist eine Nazi-Vergangenheit habe”.

Kein Verbot

Zudem gebe es kein Verbot den Marsch zu spielen, lediglich eine Empfehlung. Die Aufregung ist jedenfalls groß, denn am Tag des Trachten- und Schützenumzugs auf der Münchner Wiesn waren auch 25 Gruppen aus anderen europäischen Ländern wie Italien, Polen oder Kroatien beteiligt. Für die Organisatoren seht dieser Tag für ein Fest des Brauchtums, der Tradition und soll auch eine Feier unterschiedlicher Kulturen sein.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
53-jähriger stürzte bei Blockhausbau in OÖ in den Tod
Ein 53-Jähriger ist am Mittwoch beim Bau eines Blockhauses in Schwarzenberg im Mühlviertel in den Tod gestürzt, [...] mehr »
Überfallserie in Innsbruck: Lebenslänglich für 26-Jährigen
Der 26-Jährige, der im vergangenen Dezember an drei aufeinanderfolgenden Tagen drei Frauen in Innsbrucker Tiefgaragen [...] mehr »
Schiffskollision mit einer Verletzten auf der Donau: Polizei Wien ermittelt
Nachdem auf der Donau am Dienstag ein Güterschiff mit der Rollfähre Klosterneuburg-Korneuburg kollidierte, wurden [...] mehr »
Zadoff leitet künftig NS-Dokumentationszentrum in München
Die aus Innsbruck stammende Historikerin Mirjam Zadoff wird neue Direktorin des NS-Dokumentationszentrums in München. [...] mehr »
“Der Kanzler” von Roland Düringer feierte Premiere in Linz
Nach sieben Jahren Enthaltsamkeit ist Roland Düringer am Dienstag im Linzer Posthof auf die Kabarettbühne [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trumps Tochter war angeblich ein Punk

Zum Filmstart von “Schneemann”: Interview mit Michael Fassbender

Jennifer Lawrence: “Ich musste mich nackt fotografieren lassen”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung